Internetrecht: News und Urteile

Internetnutzer und Unternehmer können die zahllosen Urteile im Internetrecht kaum noch überblicken.

eRecht24 informiert Sie verständlich, aktuell und rechtssicher über die neuesten Urteile und deren Folgen.

Urheberrecht

Kampf der Plattformen: StudiVZ vs. facebook

23.07.08» Social Network-Plattformen wie studiVZ oder facebook werden heutzutage immer beliebter – jeder kann sich auf diesen Seiten mit anderen Menschen derselben Zielgruppe austauschen, Fotos hochladen und kommentieren, die neuesten Informationen über sich veröffentlichen und vieles mehr. » weiterlesen ...

   

Urheberrecht

Kunst im Zeitalter des "geistigen Eigentums"

22.07.08» Unter dem etwas sperrigen aber durchaus hintergründigen Titel „Anna Kournikova deleted by memeright Trusted System “ ist am vergangenen Samstag eine der bislang umfangreichsten jemals gezeigten Ausstellungen zum Thema Kunst, Urheberrecht und „geistiges Eigentum“ eröffnet worden. Ort der Ausstellung ist vom 19.07. bis 19.10.08 die Phoenix-Halle in Dortmund. » weiterlesen ...

   

Urheberrecht

Bushido und der Rentner - Haftung für illegal heruntergeladene Musikdateien bei offenem WLAN

21.07.08» Wer haftet für Rechtsverstöße, wenn ein kabelloses Netzwerk (WLAN) vom Besitzer nicht verschlüsselt wurde? Mit dieser Frage mussten sich in letzter Zeit schon viele Gerichte beschäftigen – nun auch das Düsseldorfer Landgericht. » weiterlesen ...

   

Sonstige

Aufnahme von DocMorris in die Apothekenkammer Saarland abgewiesen

20.07.08» Das Verwaltungsgericht des Saarlandes hat die Klage der Firma DocMorris N.V., mit der die Aufnahme in die Apothekerkammer des Saarlandes begehrt wurde, abgewiesen. » weiterlesen ...

   

Sonstige

Spendensammlung durch Tierschutzverein im Internet kann beschränkt werden

19.07.08» Die Fortsetzung einer Spendensammlung durch einen Tierschutzverein darf von Nachweisen zur Verwendung der eingenommenen Spenden abhängig gemacht werden. Bei fehlender Gewähr für eine ordnungsgemäße Durchführung der Sammlung kann auch ein Sammlungsverbot ausgesprochen werden. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. » weiterlesen ...

   

Strafrecht

Kinderpornographie: Hausdurchsuchung bei "Operation Himmel" war rechtswidrig

18.07.08» Die "Operation Himmel" sorgte Ende 2007 für große Schlagzeilen. Unter Federführung der Staatsanwaltschaft und Polizei in Berlin wurde gegen bis zu 12.000 Personen bundesweit ermittelt, die verdächtigt wurden, Material mit kinderpornographischen Inhalten zu besitzen oder dieses verbreitet zu haben. Nun hat die 8. Große Strafkammer des Landgericht Aachen (Az.: 68 Qs 56/08, Beschluss vom 08.07.08) festgestellt, dass eine der dabei durchgeführten Hausdurchsuchungen bei einem Beschuldigten rechtswidrig war. » weiterlesen ...

   

Abmahnung

Verbraucherschutz: Abmahnungen für Klingelton-Anbieter

17.07.08» Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat eine Vielzahl von Internet-Angeboten für Klingeltöne, Logos und Online-Spiele für den Mobilfunkbereich überprüft. Dabei wurden bei den 30 getesteten Websites in 20 Fällen Anhaltspunkte für Rechtsverstöße ausgemacht. » weiterlesen ...

   

Markenrecht

USA: eBay haftet nicht für Schmuck-Plagiate von Tiffany

16.07.08» Kann ein Unternehmen für Markenrechtsverletzungen seiner Produktmarken, die durch Nutzer auf eBay angeboten werden, den Betreiber in Anspruch nehmen? Weltweit ist dies eine der entscheidendsten Fragen, wenn es um die rechtlichen Rahmenbedingungen im eCommerce und die Haftung für Inhalte geht. In einem aktuellen Fall in den USA wollte der weltbekannte Schmuckhersteller Tiffany & Co das Online-Kaufhaus eBay wegen Beteiligung an Verletzungen seiner Markenrechte mit in die Verantwortung nehmen (Tiffany (NJ) Inc. and Tiffany and Company vs. eBay Inc, Az.: 1:04-cv-04607-RJS). Das zuständige Gericht in New York (United States District Court for the Southern District of New York) hat die angestrebte gerichtliche Verfügung nun aber zurück gewiesen. » weiterlesen ...

   

Haftung für Links und Inhalte

Artikel zu rechtlichen Risiken von user generated content bei Webmasterpro

15.07.08»   » weiterlesen ...

   

Abmahnung

Kammergericht Berlin: Wann liegt ein Missbrauch durch Abmahnungen im Internet vor?

15.07.08» Mit dieser Frage hat sich der 5. Zivilsenat des Kammergericht (KG) Berlin (Az.:5 W 34/08, Beschluss vom 08.07.08) auseinander gesetzt. In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ist das Gericht nochmals dezidiert auf die Voraussetzungen von so genannten Massenabmahnungen im Bereich des Wettbewerbsrechts eingegangen. Insbesondere die Frage wann und unter welchen Voraussetzungen von einem Missbrauch durch Abmahnungen auszugehen ist, spielte dabei eine Rolle. » weiterlesen ...

   

Filesharing

WLAN: Keine Haftung wegen Tauschbörsen-Nutzung durch Dritte

14.07.08» Die Nutzung eines WLAN (Wireless Local Area Network) hat viele praktische Vorteile. Man kann sich mit seinem Computer im Funkbereich des Netzes überall aufhalten und seinen Laptop nutzen, ohne auf ein lästiges Ethernet-Kabel angewiesen zu sein. Da die Reichweite eines WLAN-Netzes aber weit über die eigene Wohnung hinausgeht, stellt sich immer wieder die Frage nach der Haftung, wenn andere Personen über das eigene Netzwerk im Internet Rechtsverletzungen begehen. Im vorliegenden Fall ging es um die Verletzung des Urheberrechts durch die Nutzung einer Musik-Tauschbörse. » weiterlesen ...

   

Urheberrecht

OLG München: Gewerblicher Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen ist unzulässig

13.07.08» Der alte PC tut seine Leistung nicht mehr, deshalb wird er in Einzelteilen auf Internetauktionsplattformen verkauft. Auch die Einzelplatzlizenz einer Software wird häufig versteigert, um den Kauf eines neuen Gerätes teilweise zu refinanzieren. Doch auch immer mehr geschäftsmäßige Anbieter sehen ihre Chance auf diesem Markt. » weiterlesen ...

   

Urheberrecht

eBay-Shops: Unberechtigte Verwendung von Photos und fiktiver Lizenzschaden

12.07.08» Ein schickes und aussagekräftiges Photo macht ein Verkaufsangebot in Online-Shops erst richtig attraktiv. Als zusätzliche Information zum Produkt oder als Eyecatcher wollen die wenigsten Shopbetreiber darauf verzichten. Immer wieder werden dabei aber irgendwo im Netz gefundene Bilder und Photos genommen und per copy & paste in das eigene Angebot eingepflegt. Doch Vorsicht, oftmals liegt darin ein Verstoß gegen das Urheberrecht. In vielen Fällen lässt die Abmahnung nicht lange auf sich warten und der Shopbetreiber wird dazu aufgefordert, neben den Kosten für das Abmahnschreiben auch noch eine fiktive Lizenzgebühr zu bezahlen. » weiterlesen ...

   

Sonstige

Computer-Wurm lockt mit News zum Dritten Weltkrieg

11.07.08» Die Militärübungen und Raketentest in den letzten Tagen im Iran haben weltweite Aufmerksamkeit und Besorgnis ausgelöst. Wie in vielen vergleichbaren Fällen zuvor versuchen die Urheber von Computer-Schädlingen per Mail das gesteigerte Interesse der Nutzerinnen und Nutzer an diesem Thema auszunutzen und diese auf ihre Website zu lotsen. » weiterlesen ...

   

Datenschutz

Handlungsempfehlung zum Datenschutz in Web 2.0-Netzwerken

10.07.08» Die obersten Aufsichtsbehörden haben vor mehreren Jahren eine informelle Vereinigung zur Überwachung des Datenschutzes im nicht-öffentlichen Bereich gegründet. Ursprüngliches Ziel war eine Vereinheitlichung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Dieser "Düsseldorfer Kreis" trifft sich ein- bis zweimal im Jahr und verfügt über mindestens sechs ständige Arbeitsgruppen (Auskunfteien, Internationaler Datenverkehr, Kreditwirtschaft, Technik, Telemedien und Versicherungswirtschaft). Bei seiner letzten Sitzung im April 2008 in Wiesbaden unter Vorsitz des Regierungspräsidiums Darmstadt hat das Gremium eine Handlungsempfehlung zur Sicherung und Einhaltung des Datenschutzes in Web 2.0-Netzwerken (PDF) erarbeitet, die nun auch kostenlos zum Abruf bereit steht. » weiterlesen ...

   

E-Commerce Onlineshops

Widerrufsrecht im Online-Handel: Verbraucher oder Unternehmer?

09.07.08» Verbraucher haben beim Kauf von Produkten und Waren ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Doch was passiert, wenn der Verbraucher seine Geschäftsadresse als Lieferadresse und Rechnungsadresse angibt und sich der Käufer für den Verkäufer als Unternehmer darstellt? Gelten dann für den Käufer auch die Regelungen zum Schutz von Verbrauchern gegenüber Unternehmern? » weiterlesen ...

   

Haftung für Links und Inhalte

Blog-Haftung: Nicht jede unerwünschte Äußerung ist unzulässige Schmähkritik

08.07.08» Für die Anbieter von Internetportalen oder Blogs hat die Frage der Haftung für rechtswidrige Beiträge und Postings eine große Bedeutung. Im vorliegenden Fall hat ein Blog-Betreiber aufgrund strittiger Äußerungen durch Dritte in seinem Blog eine Abmahnung erhalten. Nachdem sich der Blog-Betreiber allerdings weigerte die Abmahnkosten zu bezahlen, wurde er von der Person über die in den strittigen Beiträgen im Blog berichtet wurde, vor dem Amtsgericht (AG) Hamburg (Az.: 36A C 28/08, Urteil vom 24.06.08) auf Zahlung verklagt. » weiterlesen ...

   

Telekommunikation

EU will radikale Preissenkung - SMS ab 5 Cent?

07.07.08» Der Versand von Kurznachrichten mit Hilfe SMS (Short Message Service) ist nach wie vor sehr teuer. Aktuell kosten SMS 28 Cent. Seit Beginn des Jahres sind die Preise lediglich um einen Cent gesunken. Diese kaum merkbare Senkung muss vor dem Hintergrund einer Vorgabe der luxemburgischen EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien Viviane Reding gesehen werden. Danach sollten Netzbetreiber in der EU bis Anfang Juli 08 durch Selbstregulierung die Preise für SMS und die Nutzung von Datenverbindungen deutlich senken. » weiterlesen ...

   

Hard- & Software

Gebrauchte Software-Lizenzen dürfen nicht gehandelt werden

06.07.08» Dies hat das US-Software-Unternehmen Oracle in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Das Unternehmen beruft sich dabei auf ein aktuelles Berufungsurteil des Oberlandesgericht (OLG) München im Hauptsacheverfahren der Oracle International Corp. gegen die usedSoft GmbH aus München. Diese ist auf den Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen spezialiert. Dabei erwirbt usedSoft die Nutzungsrechte des ursprünglichen Lizenznehmers und veräußert diese an Dritte weiter. » weiterlesen ...

   

Abmahnung

Abmahnung: Türkischer Musikverband bittet Filesharer zur Kasse

05.07.08» Nahezu jedem Internetnutzer dürfte durch zahlreiche Medienberichte, Verhandlungen und Gerichtsverfahren bekannt sein, dass das unautorisierte Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material wie beispielsweise Songs nicht gestattet ist und zu kostenpflichtigen Abmahnungen führen kann. » weiterlesen ...

   

 

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.