AG Spandau: Für jede einzelne Abmahnungen gibt es einen Beratungshilfeschein

6744
0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5
AG Spandau: Für jede einzelne Abmahnungen gibt es einen Beratungshilfeschein0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

Das AG Spandau hat einen Beschluss aufgehoben, durch den die Ausstellung eines zweiten Beratungshilfescheins an eine ALG-II-Empfängerin für eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung versagte wurde, nachdem bereits zuvor ein Beratungshilfeschein wegen einer anderen Abmahnung ausgestellt wurde.

Was war geschehen?

Nach einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Inanspruchnahme auf Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie Zahlung pauschalisierten Schadensersatzes beantragte eine ALG-II-Empfängerin einen Beratungshilfeschein beim AG Spandau und liess sich auf Grundlage der gewährten Beratungshilfe anwaltlich vertreten. Durch die Beratungshilfe ist es möglich, dass die Kosten für die anwaltliche Beratung und Vertretung eines Rechtsuchenden bis auf einen Eigenanteil in Höhe von 10,— Euro durch den Staat getragen werden.

Nachdem der Beratungshilfeschein in der ersten Sache problemlos bewilligt wurde, wurde der Antragstellerin wegen einer weiteren Abmahnung durch einen anderen Rechteinhaber an einem anderen Tag die Ausstellung eines weiteren Beratungshilfescheins durch den zuständigen Rechtspfleger mit Beschluss vom 07.06.2011 (AG Spandau 70a II RB 2538/11)versagt. Der Rechtspfleger vertrat die Ansicht, der bereits im ersten Fall ausgestellte Beratungshilfeschein decke auch die Beratung und Vertretung für weitere Abmahnungen. Die Antragstellerin legte daraufhin Beschwerde ein.

Entscheidung des Gerichts

Anzeige

Die Beschwerde der Rechtsuchenden beim AG Spandau hatte Erfolg. Das Gericht hob mit Beschluss vom 09.06.2011 (Az.: 70a II RB 2538/11) die Versagung des zweiten Beratungshilfescheins durch den Rechtspfleger auf und wies diesen an, über den Antrag neu zu entscheiden. In den Gründen führte das Gericht aus, dass bei Abmahnungen verschiedene Gegner und verschiedene geschützte Werke  auch verschiedene Angelegenheiten bedeuten, für die jeweils ein Beratungshilfeschein zu gewähren sei.

Fazit:

Die Entscheidung des AG Spandau ist begrüßenswert. Es versteht sich von selbst, dass mit den Mitteln des Staates sinnvoll umgegangen werden soll. Allerdings kann es nicht sein, dass ein Anwalt in einer Vielzahl von Angelegenheiten gegen Vorlage eines einzigen Beratungshilfescheins tätig werden soll. Die Problematik kann bei der Beantragung von Beratungshilfe von Anfang an verhindert werden, indem auf dem Beratungshilfeschein der Tag der behaupteten Urheberrechtsverletzung und der jeweilige Rechteinhaber vermerkt wird. Dadurch wird deutlich, dass der Beratungshilfeschein nur für die konkret benannte Abmahnung gilt."

Abmahncheck
Andere Leser interessierte auch:
  Das Versenden von Werbung an Privatpersonen unterliegt strengen Voraussetzungen. Verbrauch
Das Landgericht Frankenthal hatte sich mit der interessanten Frage zu beschäftigen, ob ein Pay-TV
Durch Suchmaschinen lassen sich Rechtsverstöße im Netz heute viel einfacher entdecken. Die Folge
Aktuell sorgt ein Urteil des LG Frankfurt zum Thema Websitetracking und Analysetools für Aufregun
Wenn man fremde Urheberrechte verletzt hat, muss auf Anforderung hin eine strafbewehrte Unterlassu
Oft kommt es vor, dass Werbung verschickt wird, obwohl der Empfänger dies ausdrücklich nicht wü
#LSRfrei: Sie dürfen diesen Beitrag gern kostenfrei zitieren und darauf verweisen.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

AG Spandau: Für jede einzelne Abmahnungen gibt es einen Beratungshilfeschein

Anzeige
Labels: AbmahnungSonstiges

Abwahnwarner von Abmahnung-Internet.de

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

 

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

Anzeige

eRecht24 Live-Webinare

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.