Anzeige

eBay & Co: Abmahnungen wegen falscher Grundpreisangaben bei Nahrungsergänzungsmitteln

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Immer wieder haben wir über zahlreiche Abmahnungen aus verschiedenen Gründen berichtet. Wir möchten Sie auch hier über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Aktuell geht es um Abmahnungen wegen unvollständiger Angaben zum Grundpreis bei Nahrungsergänzungsmitteln.

Droht eine neue Abmahnwelle?

Viele Anbieter, die insbesondere Nahrungsergänzungsmittel auf eBay anbieten, haben in den letzen Wochen und Monaten Abmahnungen wegen fehlender oder falsch platzierter Grundpreise erhalten.

Hintergrund:

Die Preisangabenverordnung verlangt, dass verschiedene Produkte, die nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche verkauft werden in einer bestimmten Art und Weise preislich ausgezeichnet sein müssen. Zum einen muss in der unmittelbaren Nähe des Endpreises (Kaufpreis) auch der Grundpreis (bspw. Preis pro 1 Liter; Preis pro 1 Kg) angegeben sein – und zwar bereits dann, wenn mit dem Produkt(preis) geworben wird. Grund- und Endpreis müssen zusammen auf einem Blick wahrgenommen werden können, d.h. auf einer Internetseite wie beispielsweise ebay müssen beide Preise bereits in der Übersicht für den Käufer eindeutig ersichtlich sein.

Es reicht nicht aus, wenn der Grundpreis erst der genauen Artikelbeschreibung, die man in der Regel erst durch Anklicken des Artikels erhält, ersichtlich ist.

Fazit:

Abmahnungen wegen fehlender oder falsch platzierter Grundpreise können jeden Händler treffen, der nach der Preisabgabenverordnung dazu verpflichtet ist, Grund- und Endpreise anzugeben. Ob Sie zu der Kategorie zählen, sollten Sie im Zweifelsfall mit einem Experten klären.

Anzeige

Händler sollten ihre Preisdarstellung umgehend auf mögliche Fehlerquellen prüfen lassen und diese zeitnah korrigieren, um sich nicht der Gefahr einer Abmahnung auszusetzen, denn diese unzureichende Kennzeichnung ist als Wettbewerbsverstoß zu qualifizieren und kann dem Händler teuer zu stehen kommen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Werbung mit Testsiegeln: Reicht die Angabe von Online-Fundstellen der Testergebnisse? Die Werbung mit Testsiegeln stellt Händler aufgrund der Vielzahl von gerichtlichen Entscheidungen vor Herausforderungen. Nun musste das Oberlandesgericht Olde...
Weiterlesen...
Vorsicht Haftungsfallen: Müssen Abgemahnte eine Vertragsstrafe zahlen, wenn andere einen Fehler machen? Wer nach einer Abmahnung eine Unterlassungserklärung abgibt, muss sich auch daran halten. Und dafür auch im Internet recherchieren, ob die abgemahnte Handlung...
Weiterlesen...
Abmahnung oder nicht: Dürfen Gastwirte Sky Progamme in ihrer Gaststätte ausstrahlen? Das Anschauen von Fußballspielen in Lokalen ist für viele Fußballfans ein festgesetztes Ritual. Das Mitfiebern in größerer Runde lässt dabei ein kleines Stadi...
Weiterlesen...
Auch bei falschem Inhalt: Unterlassungserklärung ist verbindlich Wer nach einer Abmahnung eine Unterlassungserklärung unterschrieben hat, muss sich daran halten. Denn der Inhalt einer abgegebenen Unterlassungserklärung ist ...
Weiterlesen...
Achtung bei Gegenabmahnungen: Gefahr des Rechtsmissbrauchs! Das Landgericht Bochum beschäftigte sich mit der Frage, wann Gegenabmahnungen möglich und wann sie eventuell rechtsmissbräuchlich sind. eRecht 24 erläutert Ihne...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen