Anzeige

Fußball EM 2008 nicht bei ARD und ZDF?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Vom 07.-29. Juni 2008 wird die 13. Fußball-Europameisterschaft (UEFA EURO 2008 TM) in Österreich und der Schweiz ausgetragen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF befinden sich zur Zeit in Verhandlungen über die Übertragungsrechte mit der Sportrechteagentur Sportfive. Diese hatte 2005 die Rechte zur europäischen Vermarktung der 31 Spiele von der UEFA erworben.

In einem Interview mit der "Neue Ruhr Zeitung - Neue Rhein Zeitung (NRZ)" erklärte nun die designierte neue Intendantin des WDR Monika Piel, dass es noch keinen Vertragsabschluss von Sportfive mit ARD und ZDF gebe. Es könne passieren, dass keine Einigung zustande kommt und die EM-Spiele somit nur im Pay-TV übertragen werden. Jedoch hat auch der deutsche Privatsender RTL sein Interesse bekundet. Angaben zur konkreten finanziellen Höhe des gemeinsamen Angebotes von ARD und ZDF machte Piel jedoch nicht. Sie verwies jedoch darauf, dass bereits beim jetzigen Angebot pro Spiel im Durchschnitt mehr gezahlt werden würde als für ein Spiel der Fußball-WM 2006 in Deutschland.

Anzeige

Eine Fußball-EM, die nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen wird, wäre ein Novum. Es ist also davon auszugehen, dass sich bei den Verhandlungen noch einiges bewegt. Für den Fall des Scheiterns baut Piel jedoch bereits vor und führt im Interview aus: "(...) das wäre wirklich nicht schön für uns und besonders nicht für das Publikum". Da eine der Hauptvoraussetzungen der UEFA bei der Vergabe der Vermarktungsrechte an Sportfive jedoch war, dass ein Großteil der übertragenen Spiele im frei empfangbaren Fernsehen stattfindet, ist mit einer baldigen erfolgreichen Einigung zu rechnen. In Italien (Sender RAI), den Niederlanden (Publieke Omroep), Griechenland (ERT), Portugal (TVI), der Türkei (Privatsender ATV) und in der Schweiz wurden bereits Verträge für die Übertragung im Free-TV geschlossen.

Unterdessen ist der Online-Ticket-Verkauf für die Fußball-EM in der ersten heißen Phase. Fans können aus drei Kategorien wählen: Individual Match Tickets (Einzelkarten), Follow My Team Group (Teamserie Gruppenphase) und Follow My Team Tournament (Teamserie Turnier). In der ersten Verkaufsphase kann man sich zwischen dem 01.März 2007 und dem 31. März 2007 online auf der Webseite der UEFA um Tickets bewerben. Alle eingegangenen Anträge nehmen dann im April 2007 an einer Auslosung teil. Insgesamt werden in dieser ersten Phase 33 Prozent aller verfügbaren Tickets ausgelost. Sofern nicht alle Tickets verkauft sein sollten sieht die UEFA ab 1.Juni 2007 eine zweite Verkaufsphase vor. Die UEFA berichtet auf ihrer Webseite von einem großen Ansturm auf die Tickets. Es ist davon auszugehen, dass es für Fans wie bei der WM 2006 auch wieder die Möglichkeit geben wird Karten zu tauschen bzw. an andere Interessierte zu übertragen.

Fazit:
Die Veranstalter haben sich das Ziel gesetzt, dass die Vergabe der Tickets zur EM 2008 weniger kompliziert wird als bei der WM 2006. Ob das klappt, wird die Praxis zeigen. Es ist auch davon auszugehen dass interessierte Fans, die bei der Verlosung leer ausgegangen sind, die Möglichkeit haben werden die Spiele im Free-TV zu sehen.

Autor: Philipp Otto

Rechtsberatung Online-Handel und eCommerce:
Rechtsanwalt Sören Siebert

Anzeige
Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Vermittlungsplattformen: Werbung „50 % günstiger als die Konkurrenz“ muss auch stimmen Unternehmen versuchen oft durch Preisvergleiche einen Vorsprung gegenüber Konkurrenten zu erreichen, indem sie behaupten, preiswerter zu sein. Aber wann sind ...
Weiterlesen...
Vorsicht Online Shops: Bei Teillieferungsklausel in AGB drohen Abmahnungen Durch AGB gestalten Online-Händler häufig ihre Verträge. Da es manchmal zu Lieferschwierigkeiten kommen kann, wollen sich viele Händler eine teilweise Lieferu...
Weiterlesen...
Urteil: Dürfen Reiseveranstalter Stornokosten in Höhe von 90% verlangen?  Üblicherweise verlangen Reiseveranstalter für die Stornierung vom Kunden Stornogebühren. Doch wie hoch dürfen die Unternehmen diese ansetzen? Das Landge...
Weiterlesen...
Werbung: Artikelbezeichnung „Ähnlich wie…“ doch kein Wettbewerbsverstoß? Der Bundesgerichtshof beschäftigte sich mit der Frage, ob es gegen die Vorschriften des unlauteren Wettbewerbs verstößt, wenn ein Verkäufer im Internet mit ei...
Weiterlesen...
Vorsicht Abmahnung: Sind Feedbackanfragen von Online Shops Spam? Für viele Onlinehändler sind Feedback-Funktionen eine schnelle Möglichkeit, den eigenen Service zu überprüfen wertvolle Kundenstimmen zu sammeln. Das Amtsgeri...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen