Anzeige

eBay - Keine Klausel zur Wertersatzpflicht in Widerrufsbelehrung

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Das  Landgericht Berlin (Az.: 52 O 88/07, Beschluss vom 15.03.2007) hatte aktuell im Rahmen einer einstweiligen Verfügung über die Wirksamkeit der so genannten Wertersatzpflichtklausel in der Widerrufsbelehrung von gewerblichen Angeboten bei eBay zu entscheiden. Danach dürfen Händler auf Online-Plattformen wie eBay die gängige und oftmals verwendete Klausel gegenüber Verbrauchern nicht mehr verwenden.

Das  Landgericht Berlin (Az.: 52 O 88/07, Beschluss vom 15.03.2007) hatte aktuell im Rahmen einer einstweiligen Verfügung über die Wirksamkeit der so genannten Wertersatzpflichtklausel in der Widerrufsbelehrung von gewerblichen Angeboten bei eBay zu entscheiden. Danach dürfen Händler auf Online-Plattformen wie eBay die gängige und oftmals verwendete Klausel gegenüber Verbrauchern nicht mehr verwenden.

Achtung! Dieser Beitrag ist veraltet! Ausführungen zum aktuellen Widerrufsrecht 2014 finden Sie in unserem neuen Beitrag "Neues Widerrufsrecht 2014: Was Shopbetreiber und eBay-Händler wissen müssen".

Anzeige

Die Antragstellerin ist gewerbliche Händlerin für Haut- und Körperpflegeartikel bei eBay. Sie machte geltend, dass der im gleichen Bereich unternehmerisch tätige Antragsgegner im Rahmen des gesetzlichen Widerrufs- und Rückgaberechts Angaben über die Wertersatzpflicht gemacht hat, die nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Das Gericht führt dazu aus: „ (…) die vom Antragsgegner verwendete Formulierung über die Wertersatzpflicht bei der Belehrung über das gesetzliche Rückgaberecht verstößt gegen §§ 2, 4 Nr. 11 UWG i.V.m. §§ 312 c BGB i.V.m. § 1 Abs. 1 Ziffer 10 InfoVO i.V.m. §§ 357 Abs. 1 und 3, 346 Abs. 2 Satz 1 Nr.3 BGB, da der Verbraucher nicht darauf hingewiesen wird, dass eine Verschlechterung der Ware, die durch bestimmungsgemäßen Gebrauch entstanden ist, bei einer Wertersatzpflicht wegen Verschlechterung außer Betracht bleibt (§ 346 Abs. 2 Satz 1 Nr.3 BGB).“

Und weiter führt das Landgericht aus: „Von dieser gesetzlichen Ausnahme von der Wertersatzpflicht wird zu Lasten des Verbrauchers nur dann abgesehen, wenn der Verbraucher spätestens bei Vertragsschluss auf diese Rechtsfolge und die Möglichkeit, sie zu vermeiden, hingewiesen worden ist (§ 257 Abs. 3 Satz 1 BGB). Eine Belehrung des Verbrauchers in Textform vor Vertragsschluss findet aber bei Verkäufen über die Internethandelsplattform eBay nicht statt, da die ins Internet gestellte Belehrung nicht in Textform vorliegt“. Das LG Berlin untersagte dem Antragsgegner nun im Wege einer einstweiligen Verfügung im Fernabsatzhandel mit Verbrauchern Warenangebote zu veröffentlichen oder zu unterhalten, bei denen nicht auf die bestehende Wertersatzpflicht hingewiesen wird, die eine Verschlechterung der Sache durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme ausnimmt. Dem ist nicht so, wenn bis zum Abschluss des Vertrages die Belehrung über die Wertersatzpflicht in Textform erfolgt.

Fazit:

Nach Ansicht des LG Berlin, dürfen eBay - Händler nur eine Wertersatzklausel verwenden, bei der die Formulierung, dass eine Verschlechterung der Ware durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch entstanden sei, außer Betracht bleibt. Die Verwendung der in der Widerrufsbelehrung enthaltenen Wertersatzklausel ohne Beachtung dieser Einschränkung erhöht die Gefahr von Abmahnungen.  

Kostenlose Checkliste für Onlineshop-Betreiber - Jetzt herunterladen!

Wie Sie in 5 einfachen Schritten Ihren Online-Shop abmahnsicher gestalten

  • Sie betreiben einen Online-Shop und sind das ständige Abmahnrisiko leid?
  • Sie wollen sich auf den Verkauf konzentrieren?
  • Eine anwaltliche Prüfung ist Ihnen zu teuer?

Internetprofi & Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt Ihnen in der Checkliste wie Sie Ihren Shop auch ohne Anwalt abmahnsicher machen und damit sogar Ihre Umsätze steigern.

Autor: Philipp Otto

 

Rechtsberatung AGB und Vertragsgestaltung im Internet: Rechtsanwalt Sören Siebert

Anzeige
Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Neues Widerrufsrecht: Wichtige Änderungen ab Juni 2014 in Widerrufsbelehrung & Co. für alle Onlineshops Aufgrund ständiger Änderungen beim Widerrufsrecht wurden in den letzten Jahren tausende Shopbetreiber abgemahnt. Im Juni 2014 stand erneut eine umfassende Neure...
Weiterlesen...
Haftung, Widerruf und AGB: Was Sie zu eBay Kleinanzeigen wissen müssen Neben den Onlineauktionen hat eBay im Jahr 2005 mit „eBay Kleinanzeigen“ (früher „Kijiji“) eine Plattform für kostenlose Kleinanzeigen online gestellt. Aufgrund...
Weiterlesen...
Verpackungsverordnung: Rechtlich bindend für Onlineshop-Betreiber und Verkäufer auf Plattformen wie Amazon, eBay und DaW... [+++ SPONSORED POST +++] Online-Händler sind durch die Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, für die Rücknahme und Verwertung ihrer Verpackungen zu sorgen. D...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen