Wikipedia und Lutz Heilmann – Teil II

5733
0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5
Wikipedia und Lutz Heilmann – Teil II 0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

Nachdem die einstweilige Verfügung des Linken-Politikers Lutz Heilmann gegen die Seite von wikipedia.de einen Sturm der Entrüstung hervorgerufen hatte, erklärte Heilmann heute auf seiner Website die Auseinandersetzungen einseitig „für beendet“. Er habe gegenüber dem Wikimedia e.V. erklärt, dass er „keine weiteren juristischen Schritte unternehmen werde und die Weiterleitung auf die Wikipedia-Inhalte unter http://de.wikipedia.org wieder geschaltet werden kann.“

Ihm sei es nicht um Zensur gegangen, sondern um um eine wahre Tatsachen-Darstellung. Die Beiträge seien nun "weitgehend aus dem entsprechenden Artikel entfernt wurden". Was auch immer mit "weitgehend entfernt" gemeint ist, mit seinem gerichtlichen Vorgehen hat Heilmann sicher genau das Gegenteil von dem erreicht, was er erreichen wollte. Die Netzgemeinde hat sich in den vergangenen Tagen außerordentlich über das Vorgehen des Politikers erregt. Die Aussagen, die in diesem Zusammenhang über Heilmann im Netz zu lesen sind, dürften dem Politiker alles andere als gefallen.

Zudem ist auch das durch Heilmann eingeleitete gerichtliche Verfügungsverfahren nicht dadurch beendet, dass dieser nun großzügig auf seiner Website erklärt, er werde "keine weiteren juristischen Schritte unternehmen". Es muss abgewartet werden, wie hier der betroffene Wikimedia e.V. reagiert. 

Anzeige

Fazit:

Wer mit der großen juristischen Keule gegen Aussagen im Netz vorgeht, sollte vorher prüfen, ob er das Ziel, die Verbreitung dieser Aussagen wirksam (!) zu untersagen, mit den konkreten Mitteln überhaupt erreichen kann. Insbesondere dann, wenn die Inhalte um die es geht, durch das Verbot der Weiterleitung von wikipedia.de gar nicht betroffen sind. Die wikipedia-Beiträge über Heilmann sind selbstverständlich weiterhin über die deutsche Version von wikipedia.org zu erreichen. 

Autor: RA Sören Siebert

Abmahncheck
Andere Leser interessierte auch:
Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs Mitte Mai wurden bei Google mehr als 91.000 Löscha
Die Verlinkung von fremden Seiten ist immer wieder Gegenstand von gerichtlichen Streitigkeiten. Me
Die sogenannte Störerhaftung, die das Bereitstellen eines freien WLan erschwert, steht nun auf de
Das Telemediengesetz verpflichtet Händler und Dienstleister auf ihrer Internetseite ein Impressum
Listen im Internet über die Hygiene in Lebensmittelbetrieben und Restaurants sollen für den Bür
Urheberrechte werden im Internet häufig verletzt. Wann ein Websitebetreiber für Rechtsverletzung
#LSRfrei: Sie dürfen diesen Beitrag gern kostenfrei zitieren und darauf verweisen.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Wikipedia und Lutz Heilmann – Teil II

Anzeige

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

 

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

Anzeige

eRecht24 Live-Webinare

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.