Autoverkauf bei eBay: Ist die Angabe „scheckheftgepflegt“ verbindlich?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

 Bei der Auktionsplattform eBay werden tagtäglich unzählige Artikel verkauft oder zum Verkauf angeboten. Die Artikelbeschreibung hat auf den Kauf bzw. Verkauf einen erheblichen Einfluss. Aber inwiefern gilt die Artikelbeschreibung nur als werbend oder als Beschaffenheitsangabe zur Vertragsgrundlage? Das KG Berlin musste sich nun mit dieser Frage befassen.

 Bei der Auktionsplattform eBay werden tagtäglich unzählige Artikel verkauft oder zum Verkauf angeboten. Die Artikelbeschreibung hat auf den Kauf bzw. Verkauf einen erheblichen Einfluss. Aber inwiefern gilt die Artikelbeschreibung nur als werbend oder als Beschaffenheitsangabe zur Vertragsgrundlage? Das KG Berlin musste sich nun mit dieser Frage befassen.

Was war geschehen?

Der Käufer ersteigerte bei der Auktionsplattform eBay ein Fahrzeug. Der Verkäufer gab in der Artikelbeschreibung an, dass das Fahrzeug scheckheftgepflegt sei. Diese Beschreibung wurde auch als Beschaffenheitsangabe in den Kaufvertrag mit aufgenommen. Bei der Fahrzeugübergabe stellte der Käufer fest, dass das Auto erhebliche Mängel aufwies und entgegen der Artikelbeschreibung nicht scheckheftgepflegt war. Daraufhin erklärte er gegenüber dem Verkäufer den Rücktritt vom Kaufvertrag.

Anzeige

Entscheidung des Gerichts

Das Kammergericht Berlin gab in seinem Urteil vom 17.06.2011 (Az.: 7 U 179/10) dem Käufer Recht. Die Richter begründeten Ihre Entscheidung damit, dass der Käufer zu Recht vom Kaufvertrag zurückgetreten sei, da dem Fahrzeug die vereinbarte Beschaffenheit fehlte. Das Auto war mangelhaft, da das Auto nicht scheckheftgepflegt war. Dies widersprach der vereinbarten Beschaffenheit.

Die Begründung des Verkäufers, dass die Artikelbeschreibung des eBay-Angebotes lediglich werbenden Charakter habe, stünde im Widerspruch mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Denn die ins Internet gestellt Offerte sei eine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung des Verkäufers, die zugleich die vorweg erklärte Annahme des Höchstbietenden enthalte. Das heißt, mit der Abgabe des Höchstgebotes komme der Vertrag unter den Bedingungen zustande, die der Anbieter/Verkäufer in seiner Artikelbeschreibung veröffentlich hat.

Fazit

eBay-Verkäufer sollten sich daher vor Veröffentlichung der Artikelbeschreibung genau überlegen, was aufgenommen wird und was nicht und vor allem was Bestandteil des Kaufvertrages werden soll und was nicht.

Anzeige
Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Verkaufen bei eBay: Gewerblich oder privat?  Wer bei eBay & Co verkaufen will muss darauf achten, wie er auftritt: als privater Anbieter oder Unternehmer? Der Privatanbieter braucht dem Käufer ...
Weiterlesen...
eBay: Dürfen Händler den Angebotstext nachträglich ändern? Der Angebotstext bei eBay informiert den Bieter über die wesentlichen Merkmale des Produkts. Das Amtsgericht Dieburg musste sich fragen, ob Verkäufer den Text n...
Weiterlesen...
eBay: Wie teuer ist der "Fotoklau" fremder Bilder bei privaten Auktionen? Um die eigenen Waren auf eBay wirksam vermarkten zu können, brauchen Verkäufer Produktfotos. Doch welche Folgen hat die Verwendung fremder Bilder in privaten Ve...
Weiterlesen...
Dauerbrenner: Neue Entscheidung zum Abbruch von eBay-Auktionen Immer wieder müssen sich Gerichte mit der Frage beschäftigen, wann eBay-Verkäufer zum Abbruch ihrer Auktionen berechtigt sind. Nun hat der Bundesgerichtshof (...
Weiterlesen...
eBay: Abmahnung wegen falscher Holzart beim Verkauf von Möbeln? „Aus welchem Holz besteht mein Tisch?“ – Stellen sich Käufer diese Frage wirklich? Ein Wettbewerbsverein bejahte dies und mahnte einen ebay-Händler ab. Er hatte...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen