Internet-Betrug: Erstmals Haftstrafen für Abofallen-Betreiber

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Zum ersten Mal hat ein deutsches Gericht eine Gruppe von Abofallen-Betreibern wegen vollendeten gewerbsmäßigen Betruges zu Freiheitsstrafen auf Bewährung verurteilt. Drei Jurastudenten betrieben seit dem Jahr 2007 unter der Domain fabrik-einkauf.com eine Abofalle.

Per Spam-Mail bewarben sie die Seite, sowie ein angebliches Gewinnspiel. Internetnutzer sollten dadurch Zugriff auf eine angeblich geheime Liste mit Adressen von Veranstaltern für besonders günstige Fabrikeinkäufe bekommen. Durch das Anklicken des Links landete man zunächst auf einer sogenannten Sprungbrettseite, von der man erst durch ein weiteres Klicken auf einen Button weitergeleitet wurde. Auf dieser Seite war dabei in kleiner Schrift vermerkt, dass nach „ Anmeldung“ einmalig Kosten von 86 Euro fällig würden. Das Landgericht Göttingen (Urteil vom 17.08.2009, Az.: 8 KLS 1/09) sah in diesem Vorgehen nun den Tatbestand des Betruges erfüllt, es handelte sich eindeutig um eine Abofalle.

Insgesamt waren in dem Verfahren 986 vollendete und 196 versuchte Taten angeklagt. Die Studenten haben durch die Taten nach eigenen Angaben insgesamt 130.000 € eingenommen. Das Gericht hat die beiden Haupttäter wegen Betrugs nun zu 18 und 25 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Der dritte Beteiligte wurde wegen Beihilfe zu diesen Taten zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Zum ersten Mal wurden damit in Deutschland gegen Abofallen-Betreiber Freiheitsstrafen verhängt.

Fazit:

Verbraucher sind immer öfter Opfer von solchen Abofallen. Da diese oftmals nicht zu erkennen sind und den Nutzer gezielt in die Irre führen, besteht ein hohes Kostenrisiko. Wer in eine solche getappt ist oder sich einer finanziellen Forderung ausgesetzt sieht, die er nicht nachvollziehen kann, der sollte sich unbedingt an die Verbraucherzentralen oder einen spezialisierten Rechtsanwalt wenden. Es ist zu erwarten, dass Staatsanwaltschaften und Gerichte in der Zukunft vermehrt gegen Betreiber solcher Seiten vorgehen und es auch in Zukunft zu der Verhängung von Haftstrafen kommen wird.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Netzkriminalität: Ist ein Internetverbot für Täter erlaubt? Richter in Deutschland dürfen Bewährungsstrafen mit sogenannten Weisungen versehen, die dem Verurteilten die erneute Begehung der Straftat erschweren sollen. Ei...
Weiterlesen...
Illegales Streaming: kino.to-Beteiligte zu 75.000 Euro Strafe verurteilt Für kino.to und skyload.net haben sie Tausende von Raubkopien ins Netz gestellt; nun sind die beiden Männer vom Landgericht Leipzig zu Bewährungs- und Geldstr...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen