Bundesregierung rät von WLAN-Nutzung in Privathaushalten ab

5290
0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5
Bundesregierung rät von WLAN-Nutzung in Privathaushalten ab0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

In einer Antwort auf eine kleine Anfrage von Abgeordneten und der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN zur „Strahlenbelastung durch drahtlose Internet-Netzwerke (WLAN) hat die Bundesregierung nun von einer Nutzung in Privathaushalten abgeraten. WLAN (Wireless Local Area Network)-Netzwerke sind als Angebot der Telekommunikationsunternehmen für die Nutzer der Renner. Ohne lästige Verkabelung kann man in der Reichweite des WLAN-Routers bequem ins Internet gehen.

In der Antwort der Bundesregierung heißt es dazu: „Die Bundesregierung empfiehlt allgemein, die persönliche Strahlenexposition durch hochfrequente elektromagnetische Felder so gering wie möglich zu halten, d.h. herkömmliche Kabelverbindungen zu bevorzugen, wenn auf den Einsatz von funkgestützten Lösungen verzichtet werden kann“. Allerdings gibt es aktuell keine Gutachten oder Studien, die eine gesundheitsschädliche Auswirkung von WLAN-Nutzung belegen. Allerdings ist diesbezüglich und das ist vergleichbar mit der Bewertung von Handy-Strahlen, eine abschließende Bewertung insbesondere hinsichtlich Langzeitschäden noch nicht möglich, bzw. noch nicht durchgeführt worden.

Die Antwort der Bundesregierung bezieht sich in dieser Frage insbesondere auf privat betriebene WLAN-Netze in der Wohnung oder im Büro. Von öffentlich zugänglichen WLAN-Netzen wie den Hot Spots in vielen Cafes, Bistros und Kneipen gehe nur eine geringe zusätzliche Strahlenbelastung aus.

  Anzeige

Fazit:

Ob die Warnung der Bundesregierung den Boom von drahtlosen Netzwerken verlangsamen kann, bleibt abzuwarten. Für die Nutzer ist die praktische Anwendung meist wichtiger als fiktive gesundheitliche Gefahren. Solange diese nicht eindeutig nachgewiesen sind, bleibt eine Bewertung Spekulation.

 

Autor: Philipp Otto

 

Rechtsberatung Telekommunikation und WLAN: Rechtsanwalt Sören Siebert

Abmahncheck
Andere Leser interessierte auch:
 Kabel Deutschland drosselt die Internetgeschwindigkeit ab 10 Gigabyte pro Tag (Filesharing-D
  Ab und an kann es passieren, dass das Internet beim Kunden ausfällt. Dabei stellt sich di
Von der geplanten Drosselung werden O2-Kunden betroffen sein, die nach dem 16. Oktober 2013 einen
Die Bundesnetzagentur hofft, dass die Verordnung gegen den Routerzwang ab Herbst 2014 in Kraft tre
Internetdienstanbieter (Provider) bieten Dienste, Inhalte und/oder technische Leistungen an, die f
Erscheint eine unbekannte Rufnummer auf dem Handydisplay, ruft man häufig zurück, um herauszufin
#LSRfrei: Sie dürfen diesen Beitrag gern kostenfrei zitieren und darauf verweisen.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Bundesregierung rät von WLAN-Nutzung in Privathaushalten ab

Anzeige

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

 

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.