IT-Sicherheit: Sicherheitslücken bei dll-Dateien in Windows-Anwendungen versteckt

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Der IT-Gigant Microsoft warnt vor einer Lücke, die in vielen unterschiedlichen Anwendungen zum Tragen kommt. Sicherheitsexperten hatten die Schwachstelle bereits im April entdeckt. Nun bringt der Konzern den Nutzern eine Sicherheits-Anweisung, mit der die Probleme und Gefahren durch das Sicherheitsleck eingedämmt werden können.

Manipulierte DLL-Dateien

DLL-Dateien (DLL = Dynamic Link Library) sind für den reibungslosen Ablauf von Anwendungen notwendig. Jedoch können die recht simplen DLL-Dateien leicht von Schadsoftware befallen sein und somit das ganze Betriebssystem gefährden. Die Zahl der gefundenen Anwendungen, die diese Lücke vorweisen, liegt in Größenordnungen zwischen mindestens 40 (welt.de) und 100 (virenschutz.info) Programmen.

Unter diesen verschiedenen Anwendungen befinden sich auch Standard-Programme, welche mehrmals täglich genutzt werden. So sind der VLC-Media-Player, die Webbrowser Firefox und Opera, sowie Powerpoint und Photoshop betroffen. Werden diese Programme ausgeführt, kann sich Schadsoftware im Hintergrund installieren und auswirken.

Da eine schnelle Behebung der Gefahr ausgeschlossen wird, weil die Hersteller jener einzelnen Programme mit eigenen Updates nachbessern müssen, wurde nun ein Vorgehen für Nutzer veröffentlicht, mit dem vorübergehend die Programmierfehler und Gefahr in den DLL-Dateien minimiert werden können.

Fazit:

Anzeige

Da enorm viele Programme, welche aus den Schmieden verschiedener Software-Hersteller stammen, befallen sind, wird Windows allem Anschein nach keinen Patch für dieses Problem erstellen können. Stattdessen müssen sich jene Herstellerfirmen bemühen, das Sicherheitsleck in ihren Anwendungen zu schließen. Nutzer dieser Programme sind zu Vorsicht aufgerufen und sollten sich die veröffentlichten Sicherheits-Anweisungen anschauen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Störerhaftung: Bundesrat fordert mehr Freiheiten für WLAN-Anbieter Nicht nur Verbraucher, sondern auch Politiker wünschen sich mehr öffentliche Hotspots in Deutschland. Der gerade vorgelegte Gesetzentwurf der Bundesregierung al...
Weiterlesen...
Gericht: Bei Daten-Flatrates darf die Geschwindigkeit nicht massiv gedrosselt werden Mobilfunkunternehmen müssen künftig vorsichtiger mit der Formulierung „unbegrenztes Datenvolumen“ in ihren Tarifbeschreibungen umgehen. Das LG Potsdam urteilte ...
Weiterlesen...
Netz-Provider: Kann ein Kunde seine IP-Adresse bei der Telekom löschen lassen? Die IP-Adresse ist wie eine Adresse des Nutzers im Internet. Sie basiert auf dem Internetprotokoll und wird den entsprechenden Nutzergeräten zugewiesen. Die I...
Weiterlesen...
GEMA-Schlappe: Hauseigentümer müssen nicht für TV-Gemeinschaftsantenne zahlen Auch eine Vereinigung von mehr als 300 Wohnungsbesitzern kann eine private, nicht- öffentliche Gruppe sein, die von GEMA-Zahlungen befreit ist. Mit dieser Ents...
Weiterlesen...
DSL Anschluss: Können Kunden ihren DSL-Vertrag kündigen, wenn die Geschwindigkeit zu gering ist? Telekommunikationsdienstleister locken mit schnellen Internetverbindungen. Doch was können Kunden unternehmen, wenn die tatsächliche Geschwindigkeit hinter de...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen