Fußballübertragung: WM und EM für alle im Free-TV

6559
0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5
Fußballübertragung: WM und EM für alle im Free-TV0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

Aufatmen bei den Fußballfreunden in Europa. In einem am 17.02.2011 ergangenen Urteil entschied der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH), dass sportliche Großereignisse, darunter auch die Fußball-Welt- oder Europameisterschaften auch zukünftig unverschlüsselt im Free-TV zu sehen sein müssen.Der EuGH (AZ:T-385/07, T-55/08 und T-68/08)wies damit eine Klage des Fußball-Weltverbands FIFA und des Europäischen Fußballverbands UEFA ab.

Der Sachverhalt

Die Kommission der EU hatte Listen der EU-Mitgliedstaaten Belgien und des Vereinigten Königreiches für zulässig erklärt. Diese Listen enthielten gesellschaftliche Großereignisse, die nach Ansicht der beiden Staaten eine öffentliche Berichterstattung (also im Free-TV) notwendig machen. Zu diesen Ereignissen, die auf den Listen genannt waren, gehörten auch die Fußball-Welt- und Europameisterschaften. Der Fußballweltverband (FIFA) und der Europäische Fußballverband (UEFA) reichten daraufhin Klage ein und verlangten, sowohl die Fußball-Welt- als auch die Fußballeuropameisterschaft von der Liste zu streichen, so dass es möglich sein sollte, beide Großereignisse exklusiv im Bezahlfernsehen (Pay-TV) zu zeigen.

Die Entscheidung

Der EUGH entschied im vorliegenden Fall im Sinne der Kommission und wies die Klagen ab. In ihrem Urteil betonten die Richter, dass es ein Mitgliedstaat verbieten kann, die Übertragungsrechte von Fußball-Welt- und Europameisterschaften exklusiv an Bezahlsender zu vergeben, sofern die Spiele von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung sind. Eine erhebliche gesellschaftliche Bedeutung liegt dann vor, wenn es sich bei den Spielen um "Topspiele" des Turniers handelt. Topspiele sind zumindest die Halbfinals und das Finale sowie die Spiele, an denen die eigene Nationalmannschaft des Landes beteiligt sind. Aber auch die vermeintlichen "normalen" Spiele könnten lauten EuGH entscheidenden Einfluss auf den Verlauf des Turniers haben, so dass auch diese Spiele letztendlich "Topspiele" sein könnten.

Anzeige

Fazit:

Für die Fußballfans heißt das konkret, dass jeder EU-Mitgliedstaat anordnen kann, dass sämtliche Spiele auch im Free-TV zu sehen sein müssen. Diese Entscheidung ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Andere Leser interessierte auch:
Ab und an kommt es vor, dass Telekommunikationsanbieter dem Kunden fehlerhafte Rechnungen zusenden
  Nach der ungewollten Veröffentlichung des letzten Entwurfs der Transparenzverordnung stel
 Kabel Deutschland drosselt die Internetgeschwindigkeit ab 10 Gigabyte pro Tag (Filesharing-D
  Ab und an kann es passieren, dass das Internet beim Kunden ausfällt. Dabei stellt sich di
Von der geplanten Drosselung werden O2-Kunden betroffen sein, die nach dem 16. Oktober 2013 einen
Die Bundesnetzagentur hofft, dass die Verordnung gegen den Routerzwang ab Herbst 2014 in Kraft tre
#LSRfrei: Sie dürfen diesen Beitrag gern kostenfrei zitieren und darauf verweisen.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

 Fußballübertragung: WM und EM für alle im Free-TV

Anzeige

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

 

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.