Urheberrecht

Das Urheberrecht kann mit dem technischen Fortschritt im Netz kaum Schritt halten. Texte, Musik, Bilder oder Software, alles lässt sich technisch beliebig kopieren.

Was dabei oft übersehen wird, nicht alles was technisch möglich ist, ist urheberrechtlich auch erlaubt.

Urheberrecht

Musikrechte: Einigung zwischen Gema und der IT-Branche

10.12.11» Seit Jahren streiten sich Vertreter der IT-Wirtschaft mit der Gema über Musikrechte. Nun wurde überraschenderweise eine Einigung erzielt, welche neben der Schaffung von Klarheit auch neue Einkünfte für Musiker mit sich bringt. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Bilder-Klau: Sind mehr als 100 Abmahnungen rechtsmissbräuchlich?

02.12.11» Mit der Frage, ob ein Rechtsmissbrauch vorliegt, wenn ein Urheber mehr als 100 Abmahnungen wegen der gleichen Angelegenheit gegenüber Rechtsverletzern ausspricht, hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Hamm im Sommer 2011 in einer jetzt veröffentlichten Berufungsentscheidung beschäftigt. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Streaming-Portale: Urheberrechts-Lobby fordert härtere Regeln

26.11.11» Die illegale Streaming-Seite kino.to wurde vor einiger Zeit abgeschaltet. Doch die Community fand schnell Mittel und Wege, wieder Filme online kostenlos anzubieten und anzusehen. Eine Lobby fordert nun ein rigoroseres rechtliches Durchgreifen bei den Nachfolgern. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

YouTube: Nutzerdaten müssen bei Rechtsverletzungen nicht heraus gegeben werden

20.11.11» Das Oberlandesgericht München entschied in zweiter Instanz am Donnerstag, dass das Videoportal YouTube keine Nutzerdaten herausgeben muss. Im aktuellen Fall hatte ein Mitglied der Plattform Teile des Kinofilms "Werner Eiskalt" veröffentlicht. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Urheberrecht: Haften Seitenbetreiber für die Einbindung fremder RSS-Feeds?

02.11.11» Um nicht selbst alle Inhalte erstellen zu müssen, binden Webseitenbetreiber oft RSS-Feeds anderer Internetseiten auf der eigenen Webseite ein. Diese Vereinfachung für den Betreiber der Internetseite kann jedoch nach einer aktuellen Entscheidung des LG Berlin schnell zur Haftungsfalle werden. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Fotorecht: Kann Christo das Verbreiten von Fotos seiner Werke verhindern?

17.10.11» Wird ein Kunstwerk ohne Einwilligung des Urhebers fotografiert und damit vervielfältigt, stellt dies grundsätzlich eine Urheberrechtsverletzung dar. Das LG Berlin hatte sich nun mit der Frage zu beschäftigen, ob bei der Veröffentlichung in einer Online-Datenbank eine Ausnahme gegeben ist. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Pippi Langstrumpf: Schadensersatz für den Verkauf von Kostümen?

06.10.11» Möchte eine Person ein urheberrechtlich geschütztes Werk nutzen, so muss er dafür oftmals Lizenzgebühren zahlen. Nutzt er das Werk ohne Lizenz, stehen dem Rechteinhaber Schadensersatzansprüche zu. Wie hoch diese zu bemessen sind, hatte das LG Köln Anfang August zu entscheiden. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Tauschbörsen: Plant die Bundesregierung ein Warnmodell für Filesharer?

26.09.11» Werden Internetnutzer bald von Ihrem Providern wegen der Nutzung von p2p-Tauschbörsen verwarnt? Angeblich wird die CDU in 8 Wochen einen Gesetzvorschlag für ein deutsches Warnmodell vorlegen. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Textklau: Haftet Google für Rechtsverletzungen im Suchergebnis?

23.09.11» Die Rechtsprechung zum Suchmaschinengiganten Google wird immer umfassender. Während der BGH erst letztes Jahr die Google-Bildersuche aus urheberrechtlicher Sicht als zulässig ansah, hatte das KG Berlin nun zu entscheiden, ob Google für Rechtsverletzungen im Suchergebnis haftet. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

McDonalds: Ist die Verwendung der „Ich liebe es“-Melodie eine Urheberrechtsverletzung?

09.09.11» Damit eine Melodiefolge urheberrechtlichen Schutz erlangt, ist ein gewisses Maß an Individualität und das Überschreiten der erforderlichen Schöpfungshöhe nötig. Das OLG München hatte zu entscheiden, ob dies für den bekannten McDonalds-Werbejingle „Ich liebe es“ der Fall ist. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Bildrechte: Sind Creative Commons-Lizenzen in Deutschland gerichtlich durchsetzbar?

Soweit ersichtlich hat sich das LG Berlin als erstes  deutsches Gericht mit der Zulässigkeit von Creative Commons Lizenzen auseinandergesetzt. Unter Creative Commons werden Standardlizenzverträge verstanden, mit welchen Personen bestimmte Nutzungsrechte zB. an Fotos eingeräumt werden. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Spieleentwickler: Sind Lernspiele für Kinder urheberrechtlich geschützt?

31.08.11» Der Bundesgerichtshof hatte sich in einem aktuellen Fall mit der Frage auseinanderzusetzen, ob einem Lernspiel für Kinder Urheberrechtsschutz zugesprochen werden kann. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Fotos: Erlaubnis zur Nutzung auf Website umfasst nicht Fotoband

Lässt man sich das Nutzungsrecht an einem Werbeträger einräumen, so fragt sich, wie weit diese Rechteeinräumung reicht. Das LG Köln hatte in einem aktuellen Verfahren zu entscheiden, ob das urheberrechtliche Nutzungsrecht für Bilder auf einer Webseite auch für einen Fotoband gilt. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

YouTube: Interessante Einigung mit US-Musikverlagen

19.08.11» Eine außergerichtliche Einigung zwischen der Videoplattform YouTube und dem US-Verband der Musikverlage National Music Publishers? Association (NMPA) legt einen vier Jahre andauernden Rechtsstreit nieder. Die Art der Einigung erscheint ungewöhnlich und gut durchdacht zugleich. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Internet-TV: Online-Videorekorder Save.TV bleibt zulässig

18.08.11» Bereits 2009 hatte der BGH entschieden, dass der Online-TV-Rekorder “Save.TV” nicht zwingend gegen das Urheberrecht von Rundfunkanstalten verstößt. Nun hatte das OLG Dresden abschließend zu entscheiden, wie es um die Zulässigkeit des Dienstes steht. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Urheberrecht: Nachvergütungsanspruch für den Synchronsprecher von Johnny Depp?

15.08.11» Die Rolle von Johnny Depp in Fluch der Karibik hat ihn weltberühmt gemacht. Das Kammergericht Berlin hatte Ende Juni nun zu entscheiden, ob dem Synchronsprecher, der „Jack Sparrow“ seine Stimme lieh, wegen den großen Erfolgs des Films ein Anspruch auf Nachvergütung zustehen kann. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Fotos im Netz: Blogspot haftet erst ab Kenntnis von Urheberrechtsverletzungen

11.07.11» Die Betreiber eines Internetdienstes haften nach der sog. Störerhaftung dann, wenn sie auf rechtswidrige Inhalte auf ihrer Plattform hingewiesen werden. Das Landgericht Köln hatte in einem aktuellen Verfahren zu entscheiden, ob dies auch für den Bloggerdienst Blogspot.com gilt. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Fotos im Netz: Einwilligung für Nutzung eines Fotos bezieht sich auf eine Webseite

Werden Fotografien von Personen im Internet veröffentlicht, so ist dafür die Einwilligung der abgebildeten Person nötig. Das LG Memmingen hatte im vorliegenden Fall darüber zu entscheiden, ob diese Einwilligung auch für andere Webseiten gelten kann. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Urheberrecht : Sind Interviews urheberrechtlich geschützt?

22.06.11» Das Urheberrecht schützt in § 2 UrhG neben Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst ausdrücklich auch Sprachwerke. Darunter werden insbesondere Schriftwerke, Reden und Computerprogramme gefasst. Das LG Hamburg hatte zu entscheiden, ob darunter auch Interviewäußerungen fallen. » weiterlesen ...

 

Urheberrecht

Urheberrecht: Ist ein computeranimierter Film urheberrechtlich geschützt?

14.06.11» Das Urheberrecht schützt nur sogenannte persönliche geistige Schöpfungen. Das Landgericht Hamburg hatte in einem aktuellen Verfahren zu entscheiden, ob ein computeranimierter Film urheberrechtlichen Schutz genießt und Einzelbilder daraus ohne Nennung des Urhebers verwendet werden dürfen. » weiterlesen ...

 

Anzeige

 

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.