Hochwertige Kochutensilien - vom richtigen Topf bis zum Damastmesser

Für Profis und Hobbyköche kommt nichts anderes in die Küche. Bei so mancher Hausfrau jedoch, findet man sie oftmals nicht - die Rede ist von hochwertigen Kochutensilien. Dabei sind gerade letztere tagtäglich mit der Zubereitung der Speisen für die Familie zuständig. Generell ist gegen Sparsamkeit nichts einzuwenden, jedoch bei Kochutensilien kann man auch am falschen Ende sparen, wie beispielsweise an den Töpfen. Einfache Töpfe und Pfannen verformen sich leicht. Die Folge sind Topf- und Pfannenböden, die nicht mehr plan auf der Herdplatte aufliegen. Wertvolle Energie verpufft ungenutzt und bei den heutigen Stromkosten ist das wohl weniger wünschenswert.

Auch der Bereich der Messer ist oft ein Stiefkind in der Küche. Mit stumpfen und schlechten Messern zu schneiden kostet unnötig Mühe, das Resultat ist auch nicht gerade wie vom Profikoch. Es hat daher schon seine Gründe, warum ein Koch seine wertvollen Messer pfleglich behandelt. Zu den hochwertigen Messern zählen unter anderem die Damastmesser. Damaszener Stahl ich ein vielschichtiger Stahl, der aus sehr festen und zähen Stahlschichten besteht, die so oft geschmiedet und gefaltet werden, dass am Ende hunderte von Stahlschichten die Klinge ausmachen. Mit einem solchen Messer aus Damaststahl zu schneiden ist eine Freude, denn mühelos gleiten sie durch Gemüse oder Fleisch.

Vor dem Kauf von einem Damast-Küchenmesser sollte man sich über Qualitätsunterschiede erkundigen. Oft erkennt man schlechte Qualität auch an einer schlechten Verarbeitung. Mit solchen Messern hat man nicht lange seine Freude. An einem qualitativ hochwertigen japanischen Damast Messer erfreut man sich mitunter viele Jahre. Voraussetzung ist jedoch, dass japanische Damastmesser niemals in der Spülmaschine landen oder unfachmännisch geschliffen werden. Es ist wie beim Werkzeug für den Handwerker - die besten Maschinen taugen nichts, wenn die Pflege derer nicht entsprechend ist. Denn ein durch Spülmaschinenhitze und -chemikalien zerstörtes Damastmesser oder gar ein stumpfes Damastmesser, sind am Ende genauso viel wert wie jedes andere stumpfe Messer auch.