Wichtig für Shops und Händler: Werbung mit Garantien, so geht es richtig

(5 Bewertungen, 4.20 von 5)

Für Online-Händler sind Garantien ein wichtiges Mittel, um Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Aber wie darf man überhaupt mit Garantien werben? Und wo liegt der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung? Das ist gar nicht so einfach. Ein aktuelles Urteil gibt aber die Leitlinie vor.

Anzeige

Werbung mit "5 Jahre Garantie" ohne Garantiebedingungen

Produkte, auf die es Garantien gibt, kaufen Kunden besonders gerne.

Zu Erinnerung: Lesen Sie hier, was der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung ist.

Wer mit Garantien werben will, muss aber auf einige Dinge achten. Das zeigt das aktuelle Urteil vom OLG Hamm. Dabei ging es um einen Händler, der beim Amazon-Marketplace verkaufte. Er bot dort Artikel für Radsportler an. Eines seiner Produkte bewarb er mit dem Hinweis "5 Jahre Garantie".

Diese Garantie-Werbung fand ein Konkurrent von ihm wettbewerbswidrig. Er mahnte den Amazon-Händler deswegen ab, weil zur Garantie keine Erläuterungen gegeben waren, die so genannten Garantiebedingungen.

Kostenlose Checkliste für Onlineshop-Betreiber - Jetzt herunterladen!

Wie Sie in 5 einfachen Schritten Ihren Online-Shop abmahnsicher gestalten

  • Sie betreiben einen Online-Shop und sind das Abmahnrisiko leid?
  • Sie wollen sich auf den Verkauf konzentrieren?
  • Eine anwaltliche Prüfung ist Ihnen zu teuer?

Internetprofi & Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt Ihnen in der Checkliste wie Sie Ihren Shop auch ohne Anwalt abmahnsicher machen und damit sogar Ihre Umsätze steigern.

Der Streit landete dann vor Gericht, weil der Amazon-Händler keine Unterlassungserklärung abgeben wollte.

Gerichte: Garantie-Werbung war wettbewerbswidrig

Der Amazon-Händler verlor sowohl vor dem Landgericht Bochum (Urteil vom 05.11.2015, Az. 14 O 101/15) als auch in 2. Instanz vor dem OLG Hamm (Urteil vom 25.08.2016, Az. 4 U 1 /16).

Die Werbung mit einer nicht näher erklärten Garantie ist wettbewerbswidrig. Der Amazon-Händler darf diese Werbung so nicht mehr verwenden. Er ist nämlich verpflichtet, die genauen Umstände (ab wann gilt die Garantie genau, wo gilt die Garantie, für welche Fälle, für welche Dauer etc.) anzugeben, wann die Garantie greifen soll.

Die bloße Aussage, dass die Garantie 5 Jahre lang gelten soll, reicht dafür gerade nicht aus. Die entsprechenden Angaben muss der Kunde (Verbraucher) auch einsehen können, bevor der Vertrag geschlossen wird. Das war hier aber gerade nicht der Fall gewesen.

Praxis-Tipps für Werbung mit Garantien:

1. Händler sollten beim Werben mit Garantien Vorsicht walten lassen! Es reicht nicht aus, einfach "xx Jahre Garantie" an die Produkte zu schreiben.

2. Geben Sie die Eckdaten jeder Garantie an, mit der Sie Produkte bewerben. Hierzu gehören vor allem:

  • die Dauer (vor allem wichtig: der genaue Beginn der Garantiezeit)
  • die räumliche Geltung (sind zum Beispiel Länder ausgeschlossen?)
  • Name und Anschrift des Garantiegebers
  • genaue Angaben, wie der Kunde seine Garantie geltend machen kann (braucht er zum Beispiel eine Garantiekarte o.ä.?)
  • Weisen Sie außerdem darauf hin, dass durch die Garantie die gesetzlichen Gewährleistungsrechte nicht eingeschränkt werden!

3. Wichtig: der Kunde muss die genauen Angaben zur Garantie bereits vor Vertragsschluss einsehen können. Geben Sie die Daten also am Besten übersichtlich in der Produktbeschreibung an.

4. Auch nachvertraglich müssen Sie dem Kunden noch einmal die Garantiebedingungen zur Verfügung stellen, etwa in der Bestätigungsmail.

5. Da vor allem die verbraucherrechtlichen Info-Pflichten immer umfangreicher werden, raten wir: lassen Sie sich hierzu anwaltlich beraten. So beugen Sie teuren Abmahnungen vor.

Wenn Sie neben rechtssicheren AGB, Widerrufstexten und Hinweisen zur Streitschlichtung auch Hilfe bei Garantiebedingungen benötigen finden Sie hier alle Unterlagen, die Sie benötigen:

https://shop.e-recht24.de/agb-pakete

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
AGB, Widerrufsbelehrung und Mitgliedschaft bei Hood: Darauf sollten Sie als Händler achten Auch beim Internetauktionshaus Hood verkaufen immer mehr Händler. Dabei gilt es jedoch, einige rechtliche Fallstricke zu umgehen. Im Folgenden erklären wir Ihne...
Weiterlesen...
Neue Muster-Widerrufsbelehrung 2013: Was Shopbetreiber und Händler bei eBay wissen müssen Auch Sie können Ihre Widerrufsbelehrung für Onlineshops, Amazon und eBay & Co einfach und schnell rechtssicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen! Das Th...
Weiterlesen...
Verjährung Die Mängelgewährleistungsfristen für das alte Schuldrecht betrugen zwischen 6 Monaten und 30 Jahren. Diese weite Spanne war einer der wesentlichen Kritikp...
Weiterlesen...
E-Commerce: Können Hersteller den Verkauf von Markenware über eBay und Onlineshops verbieten? Hersteller von Markenwaren aller Art sehen es ungern, wenn ihre hochpreisigen Produkte in Onlineshops oder bei eBay deutlich preiswerter und ohne die im station...
Weiterlesen...
AGB und Widerrufsbelehrung für AuVito: So vermeiden Sie als Händler Ärger beim Verkaufen Abmahnungen an Händler, die einen Shop auf einem Internet-Auktionshaus betreiben, sind ein leidiges Thema. Doch dem können Sie erfolgreich vorbeugen. Welchen St...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support