DaWanda: Was für Sie als Händler bei AGB, Widerrufsbelehrung und Impressum beachten müssen

(23 Bewertungen, 4.83 von 5)

Inzwischen findet sich im Internet auch ein Marktplatz für selbst gemachte Produkte: Die Internetplattform DaWanda, auf der sich neben privaten Verkäufern auch immer mehr gewerbliche Händler einfinden. Gerade für diese Verkäufer besteht aber das Risiko, bereits bei kleinsten Fehlern in ihren eigenen AGB, in der für Verbraucher erforderlichen Widerrufsbelehrung oder bei sonstigen rechtlichen Vorgaben abgemahnt zu werden. Als Händler sollten Sie daher Folgendes beachten...

» AGB für DaWanda
» Widerrufsbelehrung für DaWanda
» Impressum für DaWanda
» Datenschutzerklärung
» Vertragsschluss und Preisangaben

1. Ihre AGB bei DaWanda müssen dem geltenden Recht entsprechen

DaWanda stellt nur die Internetplattform zur Verfügung, ist aber nicht an den Kaufverträgen mit Ihren Kunden beteiligt. Für diese Vertragsverhältnisse gelten vielmehr Ihre AGB. Um hier keine bösen Überraschungen von Abmahnern zu erleben, müssen die AGB dem aktuellen geltenden Recht entsprechen. Dazu gehört insbesondere auch deren regelmäßige Anpassung an Änderungen des Gesetzgebers oder der Rechtsprechung.

Zu berücksichtigen sind in den AGB ebenfalls etwaige rechtliche Besonderheiten im Hinblick auf Ihre Produkte, dem Internetmarktplatz DaWanda und den unterschiedlichen  Käufergruppen (Verbraucher und Unternehmer). Ein wahlloses Übernehmen von Klauseln aus anderen, womöglich veralteten AGB oder „Muster-Vorlagen“, wobei diese Klauseln womöglich noch pauschal auf allen Internet-Marktplätzen eingesetzt werden, sollte daher unbedingt unterbleiben.

2. Achtung: Für Ihre neue Widerrufsbelehrung 2014 bei DaWanda gibt es Änderungen

Einen häufigen Abmahnungsgrund auf Internetplattformen bildet eine fehlende, fehlerhafte oder unzureichende Widerrufsbelehrung, die gegenüber Verbrauchern zu erteilen ist. Als Händler müssen Sie daher eine korrekte Belehrung in Ihren Angeboten aufnehmen.

Für den Inhalt Ihrer Widerrufsbelehrung treten seit dem 13.06.2014 umfangreiche gesetzliche Änderungen in Kraft.

Praxis Tipp:

Muster für aktuelle AGB und Widerrufsbelehrung für DaWanda finden Sie hier

3. Auch ein Impressum bei DaWanda ist notwendig

Ein fehlendes Impressum bei DaWanda kann ebenfalls dazu führen, dass Sie eine Abmahnung erhalten. Achten Sie also darauf, dass Ihr Impressum den rechtlichen Anforderungen genügt.

4. Die Datenschutzerklärung bei DaWanda ist ein Muss

Gerade der mangelnde Datenschutz steht immer wieder in der Kritik. Als Händler auf einer Internetplattform verarbeiten Sie ständig personenbezogene Daten Ihren Kunden. Ihre Angebote müssen daher auch eine Klausel über den Datenschutz enthalten.

5. Rund um Vertragsschluss und Preisangaben bei DaWanda

Für Verbraucher gelten immer wieder besondere Vorschriften. Deshalb ist über den Inhalt Ihrer AGB hinaus eine weitere Belehrung über Vertragsschluss, Zahlungsarten und Lieferungsmodalitäten erforderlich.

Für alle Käufer gilt, dass Sie bei Ihren Angeboten die Preise angeben müssen (Brutto, Netto und für den Versand). Zusätzliche Kosten für einen versicherten Versand sind bei Verbrauchern unzulässig.

DaWanda - der Online-Marktplatz mit Herz

Die Internetplattform Dawanda bezeichnet sich selbst in deren „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Internetplattformen der DaWanda GmbH als „Online-Marktplatz mit Herz“. Diese Geschäftsbedingungen sollten für Sie als Händler absolute Pflichtlektüre sein. Denn neben umfangreichen Regeln über „ein gutes Miteinander“ werden die Rechte und Pflichten der (gewerblichen) Nutzer von DaWanda sehr genau beschrieben.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Cold Calls - Maßnahmen gegen verbotene Telefonwerbung werden verschärft Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat in einer Pressemitteilung vom 15.05.2007 bekannt gegeben, dass das bisherige Verbot so genannter Cold C...
Weiterlesen...
Vorsicht bei eBay: Auch für Verkäufe aus Haushaltsauflösungen können Steuern anfallen Viele Anbieter verkaufen bei eBay Gegenstände, die sich im Laufe der Zeit im Haushalt angesammelt haben. Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass Verkäufe ...
Weiterlesen...
Widerrufsrecht: Dürfen Shops die Widerrufsfrist auf 1 Monat verlängern? Verbraucher haben im Regelfall bei Käufen im Internet ein Widerrufsrecht. Die bestellte Ware kann deswegen innerhalb einer Frist von 14 Tagen zurück geschickt...
Weiterlesen...
E-Commerce: Müssen Händler bei der Werbung mit TÜV-Siegeln die Fundstellen der Testergebnisse angeben? Viele Händler nutzen Testsiegel um über die Qualität ihrer Waren werbewirksam Aussagen treffen zu können. Doch müssen bei TÜV-Siegeln auch die jeweiligen Fund...
Weiterlesen...
Solange der Vorrat reicht: Wie lange müssen Händler Angebote vorrätig halten? Händler müssen unzählige Regeln bei der Werbung beachten. Auch bei besonderen Angeboten, die nur für kurze Zeit verfügbar sind, gelten bestimmte Vorgaben. Der B...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support