Achtung eBay-Händler: Was ändert sich durch die neue Warenkorb- und Gastfunktion?

(6 Bewertungen, 4.33 von 5)

eBay hat vor wenigen Tagen seine bereits vor einigen Monaten angekündigte Warenkorbfunktion freigeschaltet. Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit, bei eBay auch ohne ein eBay-Konto Waren zu kaufen. eBay-Händler müssen daher ihre AGB kontrollieren um sicherzustellen, dass die Neuerungen auch erfasst sind.

Anzeige

1. Die neue eBay Warenkorbfunktion

eBay hat eine Warenkorbfunktion eingeführt, wie sie auch in den gängigen Onlineshops zu finden ist. Der Kunde kann nun mehrere Waren auswählen und diese im Warenkorb erst einmal sammeln. Durch die neue Warenkorbfunktion ist es jetzt möglich, mehrere Waren von einem Verkäufer, oder auch mehrere Waren von mehreren Verkäufern in einem Bestellvorgang zu kaufen. Die Funktion steht allerdings nicht für alle eBay-Käufe zur Verfügung.

Voraussetzung im als Händler die Warenkorbfunktion anbieten zu können ist:

  • Artikel mit Festpreis oder
  • Sofortkauf-Auktion
  • PayPal als Zahlungsmethode
  • Versandkosten für alle Lieferungen müssen genau festgelegt sein

2. Die neue Möglichkeit, als Gast zu kaufen

Bisher musste jeder, der bei eBay etwas kaufen wollte, als eBay-Nutzer registriert sein. eBay hat nun eine neue Funktion freigeschaltet, mit der es auch Gastkäufern möglich ist, Artikel zu kaufen. Bisher ist dies aber nur bei den Festpreisartikeln möglich. Diese neue Möglichkeit sollten die Händler in ihren AGB ebenfalls erfassen.

Anzeige

3. Was müssen Händler jetzt tun?

a) eBay-AGB

Händler müssen ihre eBay Rechtstexte (vor allem die AGB) im Hinblick auf die neuen Warenkrobfunktionen überprüfen und  anpassen. Zusätzlich kann es erforderlich sei, in den AGB die Teillieferung zu regeln. Normalerweise ist der Verkäufer nämlich nicht berechtigt, sogenannte Teilleistungen vorzunehmen. Dies ist nur dann zulässig, wenn es dem Käufer zumutbar ist.

b) Widerrufsbelehrung bei eBay

Auch bezüglich der Widerrufsbelehrung besteht gegebenenfalls Änderungsbedarf. Die Warenkorbfunktion erhöht die Kundenfreundlichkeit , bringt aber für die Verkäufer auch neue Probleme mit sich. Da jetzt durch die Mehrfachbestellungen eventuell mehrere Pakete von einem Verkäufer verschickt werden müssen, muss die Widerrufsbelehrung angepasst werden.

Seit der Einführung des neuen Verbraucherrechts am 13.06.2014 gibt es für den Versand mehrerer Pakete aus einer Bestellung eine separate Widerrufsbelehrung. Das hängt damit zusammen, dass der Fristbeginn bei einer einheitlichen Lieferung ein anderer ist, als bei einer getrennten Lieferung. Händler müssen daher darauf achten, diese zweite Widerrufsbelehrung auch zu verwenden.Problematisch daran ist, dass eBay für die Einbindung der Widerrufsbelehrung nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung stellt. Dies erlaubt es nicht, zwei verschiedene Belehrungen hintereinander einzubinden. Händler müssen daher ggf. mehrere Belehrungen miteinander kombinieren.

Tipp:

Rechtssichere Rechtstexte für eBay mit anwaltlicher Haftung finden Sie hier

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Garantiert echt: Werbung mit Selbstverständlichkeiten bei eBay abmahnfähig Bei Angeboten auf Auktionsplattformen wie eBay stellt sich für Käufer gerade bei hochpreisigen Markenartikeln oft die Frage, ob es sich bei der angebotenen Ware...
Weiterlesen...
Groupon & Co: Ist die zeitliche Befristung eines Groupon-Gutscheins zulässig? Das Rabatt- und Gutscheinportal Groupon ist dafür bekannt, durch besonders attraktive Rabattaktionen große Kundenkreise anzusprechen. Oftmals sind diese Gutsc...
Weiterlesen...
Händler und Online-Shops: Ist die Werbung mit „Blitzversand“ zulässig? Aufgrund der automatischen Zuordnung von Artikelbildern und Artikelbeschreibungen bei Amazon bleiben Marketplace-Händlern nur wenige Möglichkeiten, sich von der...
Weiterlesen...
Fotos, Filme, Bildrechte: Was darf ich auf meiner Website, im Onlineshop und bei eBay & Co veröffentlichen? Visuelle Inhalte wie Bilder, Grafiken und Videos stehen bei Seitenbetreiber und Webdesigner hoch im Kurs. Shops, Blogs, eBay-Angebote oder Unternehmenswebsite k...
Weiterlesen...
Massenabmahnungen: Rechtsmissbrauch bei 120 Abmahnungen in nur 19 Tagen Das Kammergericht Berlin hat kürzlich entschieden, dass von rechtsmissbräuchlichem Verhalten auszugehen ist, wenn 120 Abmahnungen in nur 19 Tagen ausgesprochen ...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support