Abmahnflut: So viele Händler sind betroffen

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Eigentlich sollen Abmahnungen den Wettbewerb im Online-Handel fair halten. In den letzten Jahren hat sich allerdings gezeigt: Mehr und mehr Unternehmen und Verbände nutzen den Mechanismus, um Konkurrenten zu schwächen und die eigenen Kassen zu füllen. Das bestätigt jetzt auch die neueste Studie des Onlineshop-Zertifizierers Trusted Shops. Wie schlimm ist die Abmahnflut aktuell?Und was können Händler dagegen tun?

Das hat die Studie untersucht

Trusted Shops hat zwischen dem 12. Juni und dem 3. Juli dieses Jahres gut 3.000 Händler befragt, um herauszufinden, wie viele Händler in den letzten 12 Monaten abgemahnt wurden. Und: Die Studie sollte ermitteln, wofür Händler abgemahnt werden, um so einen eventuellen Missbrauch von Abmahnungen aufzudecken.

So viele Online-Händler haben Abmahnungen erhalten

42 Prozent aller befragten Online-Händler haben in den letzten 12 Monaten eine Abmahnung erhalten. Dabei erhielten sie diese fast ausschließlich für Fehler, die zwar im Tagesgeschäft passieren können, jedoch keine Relevanz für den Wettbewerb haben.

Das kosten Händler Abmahnungen

Das kann Händler richtig Geld kosten. Im Schnitt mussten sie 1.384 Euro für eine Abmahnung zahlen. Das sind 6 Prozent mehr als die Vorjahresstudie von Trusted Shops ermittelt hatte. Das bedeutet für 66 Prozent der betroffenen Shop-Betreiber eine akute Existenzbedrohung.

Jede zweite Abmahnung vom IDO Verband

Auffällig ist dabei, dass mehr als jede zweite Abmahnung (55 Prozent) vom IDO-Verband stammt. Im Vorjahr lag dieser Wert „nur“ bei 22 Prozent. Der Verband nutzte bereits in der Vergangenheit Abmahnungen, um finanziellen Profit zu erwirtschaften. Motivationen für einen fairen Wettbewerb sind dabei nicht mehr erkennbar. Daher ist es kein Wunder, dass die Trusted-Shops-Studie von einem Abmahnmissbrauch spricht.

Fazit

Damit dieser Abmahnmissbrauch nicht weitergeht, hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gerade einen “Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs” erarbeitet. Dieser soll die Handhabe von Abmahnern wie dem IDO-Verband unterbinden – und so wieder für etwas mehr Ruhe unter Online-Händlern sorgen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Vorsicht Abmahnung - Bezeichnung eines Blogs mit Namen eines Unternehmens ist rechtswidrig Wer den Namen einer Firma oder eines Unternehmens zusammen mit der Endung ...blog.de in einer Domain verwendet, verstößt gegen Schutzrechte. Dies hat in einem a...
Weiterlesen...
Vorsicht Falle: Wer einen Anti Abmahn-Disclaimer verwendet sollte selbst nicht abmahnen Manche Händler kommen auf die Idee, auf ihren Internetseiten sogenannte „Abmahn-Disclaimer“ zu verwenden, um sich so vor unnötigen Kosten zu schützen. Der Schus...
Weiterlesen...
Achtung Händler: Bei Werbung mit fiktiven Niederlassungen droht Abmahnung! Egal, ob Friseur, Handwerker oder Schlüsseldienst – Viele Kunden greifen zu den Gelben Seiten. Blöd ist es dann aber, wenn dort eine Niederlassung eines Dienstl...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Müssen Händler ausländische Bankkonten von Kunden akzeptieren? Viele Kunden benutzen ihre deutsche Bankverbindung, um ihre Einkäufe in Online-Shops zu bezahlen. Doch müssen Händler eigentlich auch ausländische Bankkonten im...
Weiterlesen...
Abmahnungen: Ist die Abgabe einer identischen Unterlassungserklärung bei erneutem Verstoß ausreichend? Wenn man fremde Urheberrechte verletzt hat, muss auf Anforderung hin eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden, um die drohende Wiederholungs...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support