"Ehrlich währt am längsten" endet im Gefängnis

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Die 2. Große Strafkammer des Landgericht Oldenburg (Az: 2 Kls 4/07, Urteil vom 24.05.2007) hatte über die Geschäftspraxis des Vereins "Ehrlich währt am längsten" zu entscheiden. Dieser hatte zwischen Oktober 2006 und Dezember 2006 mehrere tausend kostenpflichtige Abmahnungen an gewerbliche Händler der Auktionsplattform eBay verschickt.

Das Gericht hat nun den ehemaligen Vorsitzenden des Vereins Peter W. wegen Betruges in 385 Fällen verurteilt. Dabei haben von den 5000 abgemahnten Personen lediglich 385 den geforderten Betrag gezahlt. Der Schaden belief sich trotzdem insgesamt auf ein Summe von 54.272,60 Euro. Das Gericht sah die geforderten Aufwandsentschädigungen als unberechtigt an. Nach Ansicht der Strafkammer ist damit der Tatbestand des gewerbsmäßigen Betruges erfüllt.

Die Richter verurteilten den Angeklagten nicht nur wegen gewerbsmäßigem Betrug, sondern auch wegen strafbarer Werbung in 2.931 Fällen. Im Rahmen seiner Tätigkeit für den Verein hatte der Angeklagte Kaffeefahrten organisiert. Dabei wurden insbesondere ältere Menschen durch irreführende Angaben zum möglichen Gewinn verschiedener Preise dazu gebracht, Reiseverträge abzuschließen. In diesem Zusammenhang hatte er auch den wirklichen Preis der Reise verschleiert.

Das LG Oldenburg verurteilte Peter W. nun zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren. Zudem ist es ihm vier Jahre lang untersagt, " selbst oder durch Dritte gewerblich Reiseleistungen anzubieten, zu vermitteln oder zu verkaufen." Das Urteil ist bereits rechtskräftig, da sowohl die Staatsanwaltschaft als auch der Angeklagte und sein Verteidiger auf das Einlegen von Rechtsmitteln verzichtet haben.

Fazit:
Das rechtswidrige Vorgehen des Vereins "Ehrlich währt am längsten" hat wochenlang für große Aufregung gesorgt. Viele gewerbliche eBay-Shop-Betreiber wurden durch das rechtswidrige Verhalten des Angeklagten geschädigt. Der Fall zeigt aber auch, dass es sich lohnt mit allen rechtlichen Mitteln gegen eine solche Abmahnwelle vorzugehen.

Autor:
Philipp Otto

Rechtsberatung
Abmahnungen und Online-Shops: Rechtsanwalt Sören Siebert

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Abmahnung und Filesharing: 300 Euro Schadensersatz pro Musiktitel? Die Höhe des Schadensersatzes bei Filesharing variiert von Urteil zu Urteil. Das LG Hamburg hat zum Beispiel in seinem Urteil (Az.: 308 O 710/09) gerade einma...
Weiterlesen...
Onlineshops und Widerruf: Welche Rücksendekosten muss der Kunde zahlen? Im Fernabsatzrecht versucht der Gesetzgeber, den Verbraucher vor möglichen Gefahren bei Vertragsschlüssen im Internet zu schützen. Insbesondere zur Frage der Ko...
Weiterlesen...
Webshop - Preisauszeichnungen ohne Angabe der Umsatzsteuer sind wettbewerbswidrig In einem aktuellen Fall hatte zu dieser Frage das Hanseatische Oberlandesgericht (HansOLG) zu entscheiden (Az.: 3 W 224/06, Urteil vom 04.01.2007). Der Beklagte...
Weiterlesen...
Filesharing: Wie wert man sich gegen eine unberechtigte Abmahnung? Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen werden zu Tausenden ausgesprochen. Das LG Hamburg hat sich mit der Frage befasst, ob und...
Weiterlesen...
OLG Hamm: Umsatzsteuer-ID muss ins Impressum Richter stellen erneut heraus, dass das Fehlen von USt-ID und Handelsregisterangaben keine Bagatellverstöße sind, sondern abmahnfähige Wettbewerbsverletzungen d...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support