Anti-Abzock-Gesetz: Geplantes Gesetz gegen Massenabmahnungen steht vor dem aus

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Das vom Justizministerium geplante Gesetz gegen Massenabmahnungen droht zu scheitern. Grund dafür sind Nachbesserungswünsche des Kulturstaatsministers Bernd Neumann (CSU), die bei der FDP auf großen Widerstand gestoßen sind.

FDP: Kein Spielraum mehr für Verhandlungen

Das geplante Gesetz gegen das Abmahnwesen wurde von der Union und der FDP ausgehandelt. Kurzfristige Nachbesserungswünsche des Kulturstaatsministers bringen das Gesetz nun vermutlich zum Scheitern. Aus Koalitionskreisen heißt es, dass kein Spielraum mehr für Verhandlungen bliebe.

Das geplante Gesetz sollte unseriöse Geschäftspraktiken verhindern. Insbesondere diverse umstrittene Verkaufspraktiken im Internet und am Telefon. Auch gegen Massenabmahnungen für illegale Downloads sollte das Gesetz wirksam werden. Es wurde ein Kostendeckel von höchsten 155,30 Euro beschlossen, die ein Anwalt privaten Kunden bei einer ersten Abmahnung in Rechnung stellen dürfe. Kulturstaatminister Neumann meldete hier Änderungswünsche an. Diese sehen vor, dass der Kostendeckel nur für jene gelten soll, die erstmals illegal Multimedia-Inhalte heruntergeladen haben. Zudem sollen die Möglichkeiten für einen finanziellen Ersatz bei ungerechtfertigten oder falschen Abmahnungen begrenzt werden.

Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützen Neumanns Wünsche

Die Verbände der Kultur- und  Kreativwirtschaft unterstützen die von Neumann geforderten Gesetzesänderungen, da sie den Wert von kreativen Werken von dem geplanten Gesetzentwurf in Frage gestellt sehen. Das sieht FDP-Politiker Marco Buschmann anders. Er meint, dass Neumann mit seinen Änderungswünschen die Initiative behindert. Mittlerweile droht dem Gesetzentwurf das Aus, wenn keine Einigung erzielt werden kann.

Fazit:

Der geplante Gesetzentwurf gegen unseriöse Geschäftspraktiken am Telefon oder im Internet und Massenabmahnungen wegen illegalen Downloads multimedialer Inhalte droht zu scheitern. Änderungswünsche des Kulturstaatsministers Neumann stoßen bei der FDP auf heftigen Widerstand.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Widerrufsrecht: Neue Widerrufsbelehrung als Folge der EuGH-Rechtsprechung? Nachdem das Widerrufsrecht bereits am 11. Juni 2010 mehrere Änderungen erfahren hat, wird es aufgrund der Rechtsprechung des EuGH (Urteil vom 03.09.2009 – Az.: ...
Weiterlesen...
Filesharing: Keine Abmahnkosten bei zu weit gefasster Abmahnung? Bislang war es üblich, dass fast ausschließlich die Abgemahnten die gesamten Kosten des Verfahrens tragen mussten. Das OLG Köln musste kürzlich in einem Verfahr...
Weiterlesen...
Impressumspflicht: Was muss ein Einzelunternehmer ins Impressum schreiben? Nur ausschließlich private Webseiten sind von der Impressumspflicht ausgenommen. Die Pflicht, auf der eigenen Website ein Impressum verfügbar zu machen, trifft ...
Weiterlesen...
"Ehrlich währt am längsten" endet im Gefängnis Die 2. Große Strafkammer des Landgericht Oldenburg (Az: 2 Kls 4/07, Urteil vom 24.05.2007) hatte über die Geschäftspraxis des Vereins "Ehrlich währt am längsten...
Weiterlesen...
Streitwert bei Abmahnungen hängt vom Umsatz des Abmahners ab Viele Unternehmer im Internet wurden bereits mit einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung konfrontiert. Oft werden die Abmahnungen von Mitbewerber ausgesprochen, ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support