Twitter: Sind Tweets urheberrechtlich geschützt?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Manche Tweets auf Twitter sind schon recht einfallsreich und amüsant. Doch können 140 Zeichen urheberrechtlich geschützt sein? Das Landgericht Bielefeld musste sich damit beschäftigen, ob Unternehmen einfach Tweets anderer User für Postkarten verwenden dürfen.

Unternehmen verwendet Tweet auf Postkarten

Ein User auf Twitter veröffentlichte folgenden Spruch auf der Plattform:

„Wann genau ist aus „Sex, Drugs & Rock n Roll“ eigentlich „Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?“

Den Spruch fand ein Unternehmen anscheinend so lustig, dass es ihn einfach auf Postkarten druckte. Der Autor des Tweets war darüber nicht sehr begeistert. Er meinte nämlich, sein Spruch sei urheberrechtlich geschützt und dürfe deswegen nicht einfach so übernommen werden. Das Landgericht Bielefeld hat sich jetzt mit dem Fall beschäftigt.

Tweet war nicht urheberrechtlich geschützt

Das Landgericht Bielefeld (Beschluss vom 3. Januar 2017, Az. 4 O 144/16) entschied, dass der Spruch nicht urheberrechtlich geschützt war und das Unternehmen ihn für die Postkarten verwenden durfte.

Der Grund: Um urheberrechtlich geschützt zu sein, müssen Tweets die sogenannte „Schöpfungshöhe“ erreichen. Im Klartext: Der Tweet muss schon ein wenig originell sein und sich von der Allgemeinheit abheben. Das war hier aber nach Ansicht des Landgerichts Bielefeld der Fall. Gerade bei kurzen Sprüchen muss in der Regel schon etwas dazukommen.

Hier nutzte der Twitter-User für seinen Tweet aber nur die Alltagssprache. Außerdem verwendete er den seit Jahrzehnten bekannten Spruch „Sex, Drugs and Rock n Roll“ und fügte nur ein paar Schlagwörter aus dem aktuellen Sprachgebrauch hinzu. Dadurch entsteht zwar ein gewisser „Sprachwitz“. Der allein reichte für den Urheberrechtsschutz aber nicht aus.

Praxis-Tipps zu Tweets:

  • Es ist für den Urheberrechtsschutz nicht nötig, dass Texte besonders ausgefallen sind.
  • Die Folge: Auch Tweets können grundsätzlich urheberrechtlich geschützt sein. In aller Regel fehlt es Tweets aber (besonders wegen deren Kürze) an der nötigen Individualität.
  • Nicht alle lustigen Sprüche sind also urheberrechtlich geschützt.
Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Kommentare  
Chris
0 # Chris 28.03.2017, 23:49 Uhr
Können eigentlich besonders originelle oder kreative Namen Urheberrechtsschutz genießen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Twitter: Veröffentlichung eines Bildes eines Fotojournalisten ohne Erlaubnis ist unzulässig Grundsätzlich muss es niemand hinnehmen, dass Fotografien von seiner Person ohne Erlaubnis veröffentlicht werden. Das Landgericht Köln hatte vor kurzem zu ent...
Weiterlesen...
Datenschutz: Intime Fotos von Ex-Partnern müssen gelöscht werden Erotische Fotos, die während einer Beziehung im Einverständnis entstanden sind, müssen nach Beendigung der Partnerschaft gelöscht werden. Dies entschied das O...
Weiterlesen...
LG Hamburg: Personensuchdienst Yasni darf urheberrechtlich geschützte Fotos anzeigen Vom Rechteinhaber ohne technischen Vorkehrungen zur Nutzungseinschränkung ins Internet gestellte urheberrechtlich geschützte Inhalte dürfen von Dritten auf "übl...
Weiterlesen...
Instagram: „Influencerin“ wegen Schleichwerbung verurteilt Neuerdings müssen sich Gerichte immer wieder mal mit Schleichwerbung auf der Plattform Instagram beschäftigen. Wie man es falsch macht, zeigt der Fall, der vor ...
Weiterlesen...
Datenschutz: Darf Til Schweigers Wohnandresse in der Berichterstattung genannt werden? Im Zuge der Berichterstattung in Zeitungen oder Internet-Blogs geht es immer wieder um die Abwägung zwischen Pressefreiheit/ Berichterstattung und Datenschutz...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support