Android-Geräte: Google erlaubt andere Suchmaschinen

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

Im letzten Jahr verhängte die EU-Kommission eine Strafe von 4,34 Milliarden Euro an Google. Der Grund: Die Suchmaschine hatte ihre marktbeherrschende Stellung durch Android missbraucht. Die Kommission hatte dabei vor allem bemängelt, dass Google alternativlos die einzig vorinstallierte Suchmaschine auf Android-Geräten sei. Google gab daher jetzt bekannt, dass fortan auch andere Suchmaschinen auf Android-Geräten zum Zug kommen können. Wie will Google das angehen?

So will Google andere Suchmaschinen integrieren

Google will Usern auf Android-Geräten in Europa 3 Konkurrenten zur Auswahl stellen. Wer das sein darf, soll eine Auktion zeigen. Die Suchmaschinen sollen hierbei geschlossene Gebote abgeben. Diese Gebote sollen zeigen, wie viel Geld sie an Google zahlen wollen, wenn sich Nutzer für ihren Dienst entscheiden. Finden sich keine 3 Konkurrenten, weil ein von Google festgelegtes Gebot nicht erreicht wurde, soll ein Lostopf entscheiden, welche Suchmaschinen aufgenommen werden. Google will die Auktionen in jedem Land der EU jedes Jahr neu abhalten.

Kurz gesagt: Google will es sich bezahlen lassen, die Konkurrenz nicht auszuschließen. Der Konzern hält eine Auktion dabei für eine faire und objektive Methode.

So findet die EU-Kommission Googles Lösungsansatz

Die EU-Kommission ist mit dem Lösungsansatz von Google zufrieden. Bisher sei es nicht möglich gewesen, als Konkurrent auf Android-Geräten zu erscheinen. Die Behörde wolle trotzdem die Umsetzung der Auswahlliste und die Reaktionen der anderen Suchmaschinen beobachten.

Kritik von der Konkurrenz

Die Konkurrenz zeigte sich bereits jetzt wenig begeistert. So kritisierte der Gründer der Suchmaschine DuckDuckGo, dass die Auswahl von 4 Suchmaschinen zu klein sei und Google auf Kosten der Konkurrenz profitieren würde. Die Suchmaschine Qwant bezeichnete Googles Lösungsvorschlag als weiteren Missbrauch seiner Stellung.

Fazit

Bereits Anfang 2020 sollen User in Europa neben Google andere Suchmaschinen auf ihren Android-Geräten wählen können. Derzeit befinden sich unter anderem auch die Suchmaschinen Bing, Ecosia, DuckDuckGo, Qwant, Metager, Startpage, Web.de, Yahoo und T-Online am Markt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Werbung in Suchergebnissen künftig möglich Facebook möchte in Zukunft Werbetreibenden die Möglichkeit bieten, auch in den Suchergebnissen auf der Plattform Anzeigen zu schalten. Bereits seit Dezember 201...
Weiterlesen...
Schulen: Unterrichtsausschluss wegen beleidigender WhatsApp-Äußerungen erlaubt? Über den Nachrichten-Messenger „WhatsApp“ können sich Schüler über den Schulalltag Luft machen. Blöd nur, wenn sie die Lehrerin beleidigen und die Schule das mi...
Weiterlesen...
Manipulationsverdacht: Jameda muss gelöschte Bewertungen nicht wieder herstellen Ein Kieler Zahnarzt ist mit seiner Klage gegen ein großes Ärzteportal gescheitert. Nach Darstellung des Mediziners hatte jameda positive Bewertungen für seine P...
Weiterlesen...
Google Search: Das hat Deutschland 2017 gegoogelt Gossip, Sport und Politik: Google ist die wohl größte Datenbank, die zeigt, was Deutschland interessiert. Wie auch 2016 hat die Suchmaschine die besonders gefra...
Weiterlesen...
#sponsored by reicht nicht: Abmahnungen wegen Schleichwerbung auf Instagram Influencer in sozialen Netzwerken haben den Namen nicht ohne Grund. Sie erreichen über Instagram & Co. hunderttausende oder sogar Millionen Follower, zeigen...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support