Streetview, Facebook & Co: Innenminister für Stärkung der Persönlichkeitsrechte im Internet

(0 Bewertungen, 0 von 5)

In der letzten Woche stellte der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin einen Gesetzentwurf vor, der die Persönlichkeitsrechte von Internetusern in Zukunft stärken soll. Dieser Entwurf soll das gesamte Internet mit einbeziehen und stellt somit einen „breiten Ansatz“ dar, der über die Forderungen von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hinausgeht.

Aigner hatte in der Debatte um Google Street View mangelnden Schutz der Privatsphäre moniert. Das Internet, so stellte de Maizière klar, sei ein öffentlicher Raum, der grundsätzlich frei von staatlichen Restriktionen sein sollte, sodass die neue Regelung lediglich als eine „rote Linie“ zu betrachten sei. Erst bei der schwerwiegenden Verletzung von Persönlichkeitsrechten soll die neue Regelung greifen.

Das Bundesinnenministerium will mit dieser Regelung die kommerzielle Veröffentlichung von Daten im Internet verhindern, wenn dadurch ein „umfangreiches Persönlichkeits- und Bewegungsprofil des Betroffenen ergeben“ könnte oder dieser in „ehrverletzender Weise“ dargestellt werde. Eine spezifische Verbreitung von Persönlichkeitsprofilen ist nur dann rechtens, wenn der User diesem ausdrücklich zugestimmt hat oder wenn ein „klar überwiegendes Interesse an der Veröffentlichung“ besteht.

Ein weiterer Bestandteil des Gesetzentwurfes ist die Neuregelung des Schmerzensgeldanspruchs für Opfer von Persönlichkeitsrechtsverletzungen. Zukünftig soll  die Höhe des Schmerzensgeldes von dem Gewinn durch die Veröffentlichung der persönlichen Daten abhängen. Der Internet- und Telekommunikationsbranchenverband Bitkom präsentierte dem Bundesinnenminister darüber hinaus einen Datenschutz-Kodex für Geodatendienste (wie beispielsweise Google Street View), welches die Einrichtung eines zentralen Internetportals für Informationen und Widersprüche beinhaltet. So soll ein Wiederspruch gegen einen Geodatendienst mit nur wenigen Mausklicks möglich sein.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Mobilfunkverträge: Widerruf bei gleichzeitigem Kauf eines Handys möglich? Verbraucher haben nicht nur im Internet die Möglichkeit, einen Vertrag zu widerrufen. Vielmehr sah der Gesetzgeber in einer Hand voll anderer Situationen die No...
Weiterlesen...
Facebook Impressum: Abmahnwelle der Binary Services GmbH – So schützen Sie Ihre Facebook-Seite Die Impressumspflicht besteht auch für Facebook-Fanseiten. Aktuell sind unzählige Fanseiten von einer Abmahnwelle betroffen. Die Kanzlei HWK mahnt im Namen der ...
Weiterlesen...
Verrücktes Urteil: Kunden von Dating-Plattformen müssen nicht mehr bezahlen  Viele Internetuser nutzen Dating-Seiten im Netz um den richtigen Partner zu finden. Das Amtsgericht Neumarkt hat jetzt in einem kuriosen Urteil entschie...
Weiterlesen...
NSA-Affäre: Datenschutzbehörden verbieten Datenübertragung in die USA Bis die Ausspäh-Affäre geklärt ist, werden deutsche Datenschützer für den Datentransfer durch Firmen in Drittstaaten keine Genehmigung mehr erteilen und prüft...
Weiterlesen...
Website, Facebook, Marketing & Co: Als Existenzgründer rechtssicher im Netz Selbständige und Startups müssen sich neben ihrer eigentlichen Geschäftsidee um zahlreiche Frage kümmern: Marketing, Steuern, Buchhaltung, der richtige Provider...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support