Internetforen: Müssen Forenbetreiber Nutzerdaten herausgeben?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Hat eine Meinungsäußerung eines Forennutzers rechtsverletzenden Charakter, so möchte der Rechteinhaber regelmäßig gegen die Äußerung vorgehen. Ohne Mithilfe des Betreibers wird das jedoch nur selten gelingen. Fraglich ist daher, ob der Forenbetreiber verpflichtet ist, Daten des Nutzers herauszugeben.

Was war geschehen?

Im streitgegenständlichen Verfahren ging ein Autohändler gegen einen Forenbetreiber vor. In dessen Forum hatte ein Nutzer seine Erfahrungen mit dem Autohändler geäußert. In den Äußerungen des Nutzers sah sich der Autohändler diskreditiert und fürchtete geschäftsschädigende Auswirkungen. Der Forenbetreiber löschte die Beiträge zwar umgehend nach Kenntniserlangung durch den Autohändler, allerdings verlangte Letzterer zusätzlich noch Auskunft über die vollständigen Nutzerdaten. Als der Forenbetreiber sich weigerte, die Daten herauszugeben, beschritt der Autohändler den Rechtsweg.

Entscheidung des Gerichts

Auch das Amtsgericht München weigerte sich in seiner Entscheidung von Anfang Februar (Urteil vom 03.02.2011 – Az.: 161 C 24062/10), dem klagenden Autohändler den begehrten Auskunftsanspruch zuzugestehen. Der Forenbetreiber unterliegt als Betreiber eines Telemediendienstes dem Telemediengesetz. Gemäß § 14 Telemediengesetz müssen Dienstanbieter Auskunft über die Namen und Anschriften seiner Nutzer nur zu einem bestimmten Zweck erteilen.

Forenbetreiber sind danach verpflichtet, zu Zwecken der Strafverfolgung, zum Schutz durch Gefahren des Terrorismus oder zur Durchsetzung von Rechten aus dem Urhebergesetz entsprechende Auskunft über Daten von Nutzern zu erteilen. Ein solcher Fall ist jedoch vorliegend gerade nicht gegeben. Da es sich ausdrücklich um eine Ausnahmevorschrift handelt, findet die Norm auch nicht über den klaren Wortlaut hinaus Anwendung. Vielmehr wäre es dem Autohändler frei gestanden, sich an die Staatsanwaltschaft zu wenden, um den beleidigenden Charakter der Äußerungen in einem Strafverfahren klären zu lassen.

Fazit

Das Amtsgericht München hat die Auskunftsklage abgewiesen. Das Telemediengesetz findet nach Ansicht der Münchner Richter weder direkt noch analog Anwendung. Dem betroffenen Autohändler steht damit gerade kein eigener Auskunftsanspruch gegen den Forenbetreiber zu.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Google: Rund 5 Millionen Gmail-Konten und zugehörige Passwörter erbeutet In einem Bitcoin-Sicherheitsforum wurden 5 Millionen Gmail-Accounts von hauptsächlich englischen, spanischen und russischen Nutzern erbeutet. Laut Google sind...
Weiterlesen...
Widerrufsrecht: Zusenden der Ware nach erfolgtem Widerruf ist wettbewerbswidrig Immer wieder müssen sich deutsche Gerichte mit Fragen zum Thema Abmahnungen und Widerrufsrecht bei Internet-Auktionen auseinander setzen. So nun auch die Richte...
Weiterlesen...
Internationale Zuständigkeit Jedes Gericht wendet nur das eigene, nationale IPR an. Es muss also vorher gefragt werden, ob ein deutsches Gericht überhaupt zuständig für die Lösung eines F...
Weiterlesen...
Fotos im Netz: Übernahme von Bildern durch Personensuchmaschinen Immer öfter tauchen Bilder von Personen in Personensuchmaschinen auf, die vorher auf einer anderen Internetseite ins Netz eingestellt wurden. Kürzlich wurde nun...
Weiterlesen...
Haftung von Forenbetreibern für anonyme Postings Dritter In den letzten Monaten wurden immer wieder Betreiber von Internetforen wegen Postings ihrer User kostenpflichtig abgemahnt. Die Abmahnungen wurden dabei größten...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support