Ransomware: Angriff auf Krankenhäuser und Altenheime in Süddeutschland

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

Ransomware als Form der Malware wird immer häufiger zur realen Bedrohung von Arbeitsabläufen in großen Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. Nun hat Schadsoftware sogar in medizinischen Einrichtungen im Südwesten von Deutschland deutliche Ausfälle verursacht – dies sorgte dafür, dass digital nichts mehr möglich war und das Personal auf analoge Arbeitsmethoden ausweichen musste.

Anzeige

Ransomsoftware verschlüsselt Server und Datenbanken

Charakteristisch ist für die Schadsoftware, dass sie sowohl Server als auch Datenbanken komplett verschlüsselt – ein Zugriff ist damit nicht mehr möglich. Regelmäßig kommt es in diesem Zusammenhang dann zu Lösegeldforderungen. Wird das Lösegeld bezahlt, bekommt das Opfer einen privaten Schlüssel, mit dem es wieder Zugriff auf die Daten hat.

Einen Schutz gegen Ransomsoftware bieten regelmäßige Backups der eigenen Daten. Dabei ist entscheidend, dass das Sicherungsmedium nicht kontinuierlich mit dem Rechner verbunden ist – sonst kann die Ransomsoftware auch dort zugreifen. Daneben ist ein aufmerksames Surfverhalten nach wie vor das A&O: Wie auch bei allen anderen Malware-Programmen wird die Ransomsoftware über Anhänge in E-Mails, über Programme und auch über Webseiten verteilt.

IT-Infrastruktur von Kliniken und Pflegeeinrichtungen betroffen

Im aktuellen Fall hat die Schadsoftware dafür gesorgt, dass sich in den jeweiligen Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen das System nicht mehr hochfahren ließ. Die Ransomsoftware betraf dabei nicht nur eine einzelne Abteilung oder Klinik, sondern das gesamte Netzwerk im Verbund. Zielscheibe des Angriffes war ein zentraler Server – mit weitreichenden Folgen, denn immerhin betraf die Attacke elf Krankenhäuser und vier Pflegeeinrichtungen.

Trostpflaster für die Verantwortlichen: Medizinische Geräte waren von dem Angriff nicht betroffen – und auch die Versorgung der Patienten und Pflegebedürftigen war zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Unternehmen werden gezielt mit Ransomware angegriffen

Das Infizieren von Datenbanken und Servern mit Ransomware verfolgt in der Regel einen monetären Zweck, denn: Die Angreifer wollen so ein möglichst hohes Lösegeld erzwingen. Auch Krankenhäuser gehören zu beliebten Zielen – hier gab es in der Vergangenheit nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit Berichte über Erpresser und entsprechende Lösegeldzahlungen.

Fazit

Gerade im Gesundheitsbereich sind Sicherheitslücken von besonderer Brisanz: Hier stehen nicht nur sensible Gesundheitsdaten in Form von Patientenakten oder Befunden im Raum, sondern auch die Steuerung von medizinischen Geräten. Umso wichtiger ist es, dass in medizinischen Betrieben die IT-Sicherheit besondere Beachtung erfährt: Experten sehen hier einen hohen Nachholbedarf, denn bisher wurde das Thema eher als notwendiges Übel in der Gesundheitsindustrie betrachtet.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Cloud-Services unter Beschuss: Spyware Pegasus hat Zugriff auf Daten Cloud-Dienste galten bisher immer als tolle Alternative zu herkömmlichen Speichermedien. Die jeweilige Cloud fungiert dabei als unabhängige und daher sichere Ei...
Weiterlesen...
Chaos Computer Club veröffentlicht Schäubles Fingerabdruck Mit einer wahrlich spektakulären Aktion hat sich nun der Chaos Computer Club (CCC) in die Diskussion um die Speicherung von biometrischen Daten eingeschaltet. I...
Weiterlesen...
Achtung: Nach dem Safe Harbor Urteil des EuGH drohen Bußgelder Wir haben bereits mehrfach über die Safe-Harbour Entscheidung des EuGH berichtet. Zwar hat mittlerweile das neue Privacy Shield das alte Safe-Harbour Übereinkom...
Weiterlesen...
Nach Übernahme durch Apple: Besserer Schutz der Privatsphäre bei Shazam Die Übernahme von Shazam durch den iPhone-Giganten Apple hatte erst kürzlich für Schlagzeilen gesorgt: Nach Prüfung der Übernahme durch die EU-Kommission und an...
Weiterlesen...
PKW-Maut: Dobrindt schließt die Nutzung der Maut-Daten zur Verbrechensbekämpfung aus Das Bundeskriminalamt sieht in der geplanten Maut eine Möglichkeit zur Überwachung und Verbrechensbekämpfung. In einer Stellungnahme schließt Verkehrsminister...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support