Examensklausuren: Haben Jurastudenten ein Recht auf kostenlose Kopien?

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Um aus ihren Fehlern zu lernen, können Jurastudenten vor Ort beim zuständigen Justizprüfungsamt (JPA) Einsicht in ihre Examensklausuren nehmen. Einige JPAs bieten auch den Service, Kopien der Klausuren zuzuschicken – allerdings gegen eine nicht gerade günstige Gebühr. Christian Peter, kürzlich graduierter Diplom-Jurist aus Münster, sieht darin einen Gesetzesverstoß. Er hat daher ein Beschwerdeverfahren gegen das JPA Hamm eingeleitet. Können Jurastudenten bald mit kostenlosen Kopien ihrer Examensklausuren rechnen?

Anzeige

Das sagt das Gesetz zu kostenlosen Kopien von Examensklausuren

§ 23 Abs. 2 Juristenausbildungsgesetz (JAG) NRW gibt vor: Prüflinge können vor Ort beim Prüfungsamt Einsicht in ihre Klausuren nehmen. Artikel 15 Abs. 1 und 3 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt Jurastudenten jedoch ein Auskunftsrecht. Denn: In den Klausuren befinden sich ihre personenbezogenen Daten.

Das sagt der EuGH zum Auskunftsrecht

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2017 entschieden: Prüfungsarbeiten sind personenbezogene Daten und Examenskandidaten haben daher einen Auskunfts- bzw. Herausgabeanspruch (C-434/16). Für die Praxis heißt das: Jurastudenten sollten beim JPA kostenlose Kopien ihrer Klausuren anfordern können.

Wie sieht die Landesdatenschutzbeauftragte von NRW den Fall?

Die Landesdatenschutzbeauftragte NRW sieht das JPA in der Pflicht. Sie geht davon aus, dass das Prüfungsamt nicht ablehnen darf, wenn Jurastudenten kostenlose Klausurkopien anfordern. Die DSGVO sei hier anwendbar. Denn: Die Klausuren würden in einem Dateisystem abgelegt. Sie seien nach Namen und/oder Prüfungsnummer geordnet und jederzeit auffindbar.

JPA Hamm: DSGVO nicht anwendbar

Das JPA Hamm geht davon aus, dass die DSGVO nicht anwendbar ist. Sollte das doch der Fall sein, will sich das Prüfungsamt auf Art. 23 Abs. 1 lit. e) DSGVO berufen. Dieser gestattet Mitgliedsstaaten, das Auskunftsrecht zu beschränken, wenn dies "sonstige wichtige Ziele des allgemeinen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats" rechtfertigen.

Die Landesdatenschutzbeauftragte von NRW versteht Art. 23 Abs. 1 lit. e) DSGVO nicht als Öffnungsklausel, die auf die Einsicht von Prüfungsarbeiten nach § 23 Abs. 2 JAG NRW anwendbar ist. Und: Der Aufwand und die Kosten, Examensklausuren zur Verfügung zu stellen, würde nicht einem wichtigen Ziel des öffentlichen Interesses entgegenstehen.

Fazit

Sollte sich das JPA Hamm weiter gegen eine kostenlose Herausgabe wehren, darf die Landesdatenschutzbeauftragte eine Verwarnung aussprechen oder das JPA direkt anweisen, dem Wunsch von Christian Peter nachzukommen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Klingelschild-Debatte: Anonymität nur auf Wunsch der Bewohner Ein Wiener Mieter fordert mehr Datenschutz und plötzlich fürchten Millionen von Deutschen um ihre ganz persönlichen Klingelschilder. Nachdem bereits einzelne Ve...
Weiterlesen...
Ransomware: Angriff auf Krankenhäuser und Altenheime in Süddeutschland Ransomware als Form der Malware wird immer häufiger zur realen Bedrohung von Arbeitsabläufen in großen Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. Nun hat Schadso...
Weiterlesen...
Apples iMessage: Analysten finden kritische Sicherheitslücken Im Vergleich zur Konkurrenz gelten Apple-Geräte wie das iPhone eigentlich als sichere Plattform. Project Zero, ein Google-Team aus Sicherheitsanalysten, hat jet...
Weiterlesen...
Datenschutz: Dürfen Eigentümer das eigene Hausgrundstück per Videokamera überwachen? „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, dachte sich ein Hauseigentümer und installierte eine Videokamera. Die Nachbarin fand das gar nicht gut und klagte. Da...
Weiterlesen...
Ein Jahr DSGVO: Bußgelder in Höhe von 450.000 Euro verhängt Die Bilanz nach zwölf Monaten Datenschutz-Grundverordnung fällt weit weniger spektakulär aus als erwartet. Befürchtete Abmahnwellen sind bisher ausgeblieben. Di...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support