Google: Viele Logins sind angreifbar

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Eine neue Statistik zeigt: Rund 1,5 Prozent aller Logins sind angreifbar und somit potenzielle Ziele von Hackern. Insbesondere durch das sogenannte Password Stuffing lassen sich so Accounts angreifen. Offensichtlich liegt das aber am Verhalten der Nutzer selbst: Diese ändern selbst nach expliziten Warnungen ihr Passwort nicht und bieten somit eine breite Angriffsfläche.

Anzeige

Password Stuffing als hausgemachtes Sicherheitsproblem

Das Phänomen des Password Stuffings kennen viele User aus dem eigenen online-Surfverhalten: Dabei wird ein Passwort nicht nur bei einem Login verwendet, sondern gleich bei mehreren. Das Problem liegt auf der Hand: Wird dieses Passwort gehackt, liegen damit gleich die Zugänge zu mehreren Webseiten offen. Hacker nutzen diese, um gerade lukrative Seiten für sich zu nutzen und mit dem richtigen Passwort ihr Unwesen zu treiben.

Klar ist, dass die Empfehlung hier nur lauten kann, möglichst viele verschiedene Passwörter für die eigenen Logins zu verwenden – andererseits laufen User immer Gefahr, Opfer von Angriffen zu werden und gegebenenfalls die Kontrolle über einen Account zu verlieren. Erfahrungen zeigen, dass sich User hier insbesondere dann schwertun, wenn ein Account beispielsweise innerhalb der Familie geteilt wird.

Browsererweiterung lieferte die anonyme Statistik

Google erhob die aktuelle Statistik mittels einer Browsererweiterung. Diese legte das Risiko eindrucksvoll dar – und zeigte auch, dass selbst nach einer Warnung Nutzer nur sehr reduziert das eigene Sicherheitsdenken anpassten. Angesichts der Tatsache, dass die Statistik ohnehin nur für den Personenkreis möglich war, der die entsprechende Browsererweiterung installiert hatte, sind noch höhere Zahlen der betroffenen Logins nicht nur denkbar, sondern äußerst wahrscheinlich.

Hohe Zahlen bei Streamingdiensten und pornografischen Angeboten

Besonders hoch waren die gefährlichen Zugangsdaten bei Streamingdiensten und auf Webseiten mit pornografischen Inhalten. Besonders heikel: Hier werden oft auch Kreditkarten hinterlegt, die eine Abrechnung mit dem jeweiligen Anbieter erlauben.

Fazit

Ein vernünftiger Umgang mit den eigenen Logins bzw. Zugangs- und Passwortdaten ist der einzige Weg, um Accounts auf verschiedenen Webseiten vor Hackerangriffen zu schützen. Das wird auch immer wieder von Sicherheitsexperten empfohlen. Wem das angesichts von vielen Logins zu unübersichtlich wird, kann dabei auf einen Passwort-Manager zurückgreifen: Dieser speichert die jeweiligen Login-Daten und wird durch ein Generalpasswort vor dem Zugriff von unbefugten Dritten geschützt.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Datenschutz: Dürfen Eigentümer das eigene Hausgrundstück per Videokamera überwachen? „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, dachte sich ein Hauseigentümer und installierte eine Videokamera. Die Nachbarin fand das gar nicht gut und klagte. Da...
Weiterlesen...
eRecht24 Live-Webinar: Datenschutz im Internet Am 05.07. um 11 Uhr können Sie Rechtsanwalt Sören Siebert wieder Ihre Fragen zum Thema Datenschutz, Impressum & Co stellen. In unserem Live-Webinar geht es ...
Weiterlesen...
Kartenzahlung: Wirbel um Speicherung von EC-Karten-Daten Haben die grössten Abwickler von EC-Kartenzahlungen unrechtmäßig Daten von Kunden gespeichert und verarbeitet? Nach Recherchen des Hörfunk-Nachrichtenprogramms ...
Weiterlesen...
Datenschutz: Automatisches Scannen von Nummernschildern teilweise verfassungswidrig Bayern, Hessen und Baden-Württemberg müssen ihre Praxis der Kennzeichenkontrolle ändern. Das Bundesverfassungsgericht sieht in den aktuellen Vorschriften einen ...
Weiterlesen...
Datenschutz: Welche Informationen dürfen Start-Ups weitergeben? Das Stichwort Due Diligence ist immer dann von Bedeutung, wenn es um Finanzierungs- bzw. Investmentfragen geht. Dabei wird durch das Verfahren eine genau Prüfun...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support