Verschlüsselte Chats: Können USA und UK bald mitlesen?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Kriminelle planen ihre Taten heute oftmals über Messenger-Dienste wie Facebook und WhatsApp. Das ist den britischen Behörden ein Dorn im Auge. Sie wollen für ihre Ermittlungen in Chats einsehen können. Dafür wollen sie mit der USA ein Abkommen schließen. Das berichtet die amerikanische Nachrichtenseite Bloomberg unter Berufung auf einen Insider. Wann dürfen die Länder in Messengern mitlesen? Und wie steht Facebook dazu?

Anzeige

So soll das Abkommen aussehen

Das Abkommen soll es Großbritannien erlauben, verschlüsselte Daten von Messengern US-amerikanischer Unternehmen wie Facebook und WhatsApp einzusehen. Die Voraussetzung: Sie ermitteln dabei in besonders schweren Straftaten wie Terrorismus oder Kindesmissbrauch. Der USA steht das gleiche Recht bezüglich in Großbritannien sitzenden Unternehmen zu. Die beiden Parteien sollen jedoch nicht gegen Bürger des jeweils anderen Landes ermitteln dürfen. Der Bericht von Bloomberg gibt an, dass USA und Grobritannien das Abkommen noch im Oktober unterzeichnen wollen.

Warum will Großbritannien Chats mitlesen?

Chats in Messengern sind teilweise oder wie im Falle von WhatsApp ganz verschlüsselt. Das heißt: Selbst mit einem Gerichtsbeschluss können Behörden die Nachrichten oftmals nicht lesen. Die britische Innenministerin Priti Patel forderte daher kürzlich: Facebook solle auf seine Pläne für eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verzichten. Diese würde Kriminelle unterstützen.

Das sagt Facebook zur Entschlüsselung von Chats

Facebook hält nichts von Patels Forderung. Hintertüren oder eine fehlende Verschlüsselung würden die Privatsphäre und Sicherheit der User untergraben. Und: Der Cloud Act biete bereits die Möglichkeit, über eine behördliche Anfrage an Informationen in Chats zu kommen. Das sieht auch Ann Cathrin Riedel, die Vorsitzende des Vereins für liberale Netzpolitik so. Sie bezeichnete Hintertüren in Messengern als demokratischen Staaten unwürdig und als eine Gefahr für eine integre Kommunikation für Menschen weltweit.

Fazit

Großbritannien steht mit seiner Ansicht nicht allein da. Der Anti-Terror-Koordinator der EU hatte im Mai gefordert, dass Anbieter in den 5G-Standard Hintertüren einbauen sollen. Das Bundesinnenministerium stellte in den letzten Monaten ähnliche Überlegungen an. So will Seehofer Messenger zur Entschlüsselung zwingen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
DSGVO-Erfahrungen: Niedersachsen befragt seine Unternehmen Seit gut einem Monat wird die Datenschutz-Grundverordnung nun schon angewendet. Anlass für die Landesbeauftragte für Datenschutz in Niedersachsen, die Umsetzung...
Weiterlesen...
Urteil: Bewertungsportal für Autofahrer verstößt gegen Datenschutz Eine Internetseite, auf der Verkehrsteilnehmer anhand ihres Kennzeichens in gute und schlechte Fahrer eingeteilt werden können, ist in der bisherigen Form unzul...
Weiterlesen...
Datenschutz: Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook bleibt verboten Deutsche Verbraucherschützer haben einen ersten Sieg über den Internetriesen errungen. Das Verwaltungsgericht Hamburg hat entschieden, dass Facebook nicht in er...
Weiterlesen...
Kreditkarten-Hack: Kontaktloses Bezahlen birgt Sicherheitsrisiko Kredit- und Girokarten bieten durch das sogenannte kontaktlose Bezahlen die Möglichkeit, kleinere Geldbeträge durch das Vorhalten der Karte zu bezahlen. Technis...
Weiterlesen...
Gravierende Schwächen: Große Onlinedienste patzen bei DSGVO-Umsetzung Ob WhatsApp oder Signal, Google oder TripAdvisor, Amazon oder die Deutsche Bank: Keine der großen Internet-Plattformen erfüllt die Anforderungen der Datenschutz...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support