DSGVO: Wie viele Unternehmen haben die neuen Regeln umgesetzt?

(2 Bewertungen, 3.00 von 5)

Bereits seit dem 25. Mai letzten Jahres gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dennoch sind die neuen Gesetze auch heute noch ein Thema für fast alle Unternehmen – Datenschutzverstößen, Useranfragen und anhaltenden Anpassungen sei Dank. Der Digitalverband Bitkom hat jetzt in einer Studie untersucht, wie weit Firmen die neuen Gesetze umgesetzt haben. Dafür nahmen sie gut 500 deutsche Unternehmen ab 20 Mitarbeitern unter die Lupe. Sind deutsche Firmen datenschutzkonform aufgestellt?

Anzeige

Unternehmen kämpfen mit Umsetzung

Nur ein Viertel aller Unternehmen hat die DSGVO vollständig umgesetzt. Ein weiteres knappes Viertel (24 Prozent) hat die neuen Gesetze teilweise in seine Prozesse integriert. Gut zwei Drittel (67 Prozent) haben große Teile fertig, 6 Prozent stehen gerade erst am Anfang.

Was bereitet Unternehmen Probleme bei der DSGVO?

Nahezu alle Unternehmen (97 Prozent) gaben in der Studie an, dass der Aufwand zur Umsetzung der DSGVO sehr hoch sei. Dabei machen ihnen vor allem die neuen Informations- und Dokumentationspflichten, die Katalogisierung der Prozesse und das Vertragsmanagement viel Arbeit. Grundsätzlich sind sich Unternehmen bei der Auslegung der neuen Regeln unsicher. Um die DSGVO kompetent umzusetzen, fehle ihnen entsprechende Hilfe. Das gab gut jede zweite Firma (53 Prozent) an.

Neben dem hohen Aufwand glauben drei Viertel der Befragten zudem, dass ihre Kunden durch die vielen neuen Hinweise genervt seien. Und: Die neuen Gesetze würden Innovationen verhindern, wie 29 Prozent angaben.

Muss die EU-Kommission bei der DSGVO nachbessern?

Fast jedes Unternehmen (98 Prozent) forderte, dass die EU-Kommission nachbessern müsse. 95 Prozent glauben, dass die DSGVO in ihrer aktuellen Form nicht umsetzbar sei. Einige Firmen sehen die DSGVO jedoch auch positiv. So sind 64 Prozent überzeugt, dass sie weltweit Maßstäbe für den Umgang mit Nutzerdaten setzen könne. Und: 57 Prozent gehen davon aus, dass die DSGVO einheitlichere Wettbewerbsbedingungen in der EU schaffen werde.

Fazit

Bald wartet auf Unternehmen die nächste Gesetzeshürde. Die ePrivacy-Verordnung soll die DSGVO im Bereich der elektronischen Kommunikation ergänzen. Sie wird derzeit auf EU-Ebene verhandelt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Neuer Post-Service: Briefe werden per Mail angekündigt Besitzer eines GMX- und WEB.de-Postfachs können jetzt schon vorab erfahren, welche Briefe im Laufe des Tages zugestellt werden. Einmal angemeldet, erhalten sie ...
Weiterlesen...
Datenkrake: Diese Apps sammeln Userdaten für Analytics-Firma Die Analytics-Firma Sensor Tower hat in den letzten 5 Jahren mindestens 20 Apps für Android und iOS entwickelt, die heimlich Nutzerdaten sammeln. User finden di...
Weiterlesen...
DSGVO: Millionen-Bußgeld für AOK Baden-Württemberg Es ist das höchste Bußgeld, das der baden-württembergische Datenschutzbeauftragte je verhängt hat. 1,24 Millionen Euro muss die dortige AOK zahlen, weil sie Dat...
Weiterlesen...
EuGH-Urteil: Flächendeckende Vorratsdatenspeicherung unzulässig Im begründeten Einzelfall möglich - als pauschale Dauerlösung allerdings rechtswidrig. So hat der EuGH in einem aktuellen Urteil die Vorratsdatenspeicherung ein...
Weiterlesen...
Protest von Datenschützern: O2 bricht Schufa-Pilotprojekt ab Unter dem Namen „Check Now“ entwickelt die Schufa zurzeit eine neue Einstufungsmöglichkeit für Verbraucher. Ein erster Praxistest war Anfang November gestartet ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support