Vorsicht: Smartwatch für Kinder mit Sicherheitsmängeln

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Immer mehr Eltern geben ihren Kindern eine Smartwatch mit, wenn diese das Haus verlassen. Auf diese Weise können sie die Kleinen tracken und kontaktieren. Dass billige Smartwatches dabei das Leben von Kindern alles andere als sicherer machen, zeigte einmal mehr eine Uhr aus China. Das unabhängige Prüfinstitut AV-TEST aus Magdeburg warnte jetzt vor eklatanten Sicherheitslücken bei der Kinder-Smartwatch „SMA Watch-M2“ des chinesischen Herstellers Shenzhen Smart Care Technology Ltd. Das Fazit der Teststelle: Die Uhr ist eine reelle Gefahr. Was sollten Eltern wissen?

Anzeige

Welche Gefahr geht von der Smartwatch aus?

AV-TEST berichtet auf seinem Blog, dass der Server der Uhr private Daten wie Name, Adresse, Alter, Bilder, gespeicherte Kontakte, gesendete Sprachnachrichten und aktuelle GPS-Koordinaten unverschlüsselt speichere. Das bedeutet: Kennt jemand die ID der Smartwatch, kann dieser über die Programmierschnittstelle der App die Daten einsehen. Denn: Die Authentifizierung funktioniert nicht. Zwar erzeugt die Uhr einen Authentifizierungs-Token und sendet diesen bei Anfragen an die Schnittstelle mit. Das sei jedoch funktionslos, da der Server diesen nicht überprüfe.

Für die Praxis heißt das: Dritte können über eine Konfigurationsdatei in der App eine beliebige ID einstellen und so das jeweilige Userkonto der Eltern übernehmen. Damit können sie das Kind orten und sich als Eltern ausgeben.

Wie viele Nutzer sind betroffen?

AV-TEST konnte bei seiner Prüfung rund 10.000 Nutzerkonten, die zu Kindern und Eltern gehören, in beinahe ganz Europa ermitteln. Betroffene hielten sich in Spanien, Polen, den Niederlanden und der Türkei auf. In Deutschland trugen mehr als 400 User die Uhr.

Dabei könnten es in der Praxis noch deutlich mehr Betroffene sein. Denn: Wie viele andere Hersteller könnte auch das chinesische Unternehmen seine Smartwatch als White-Label-Produkt an andere Anbieter ausgeliefert haben, die die Uhr als Eigenmarke vertreiben.

Fazit

AV-TEST hatte die Smartwatch vom Versandhändler Pearl erhalten. Dort trug sie den Namen „Tracker ID“. Der Händler hat die Uhr mittlerweile aus seinem Sortiment genommen. Die Prüfstelle hat zudem auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik informiert. Den Hersteller der Uhr hat AV-TEST ebenfalls informiert. Dieser hat bisher jedoch nicht reagiert. Er vertreibt die Uhr weiter auf verschiedenen Plattformen im Netz, unter anderem hierzulande.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
DSGVO-Strafe: Google soll 50 Millionen Euro zahlen Zum ersten Mal ist im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung ein Bußgeld gegen einen weltweit agierenden Internet-Konzern verhängt worden. Nach dem Ur...
Weiterlesen...
DSGVO: British Airways soll Strafe in Höhe von etwa 200 Millionen Euro zahlen Aufgrund einer Verletzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) fordert die britische Datenschutzbehörde Information Commissioner's Office (ICO) von der Flugge...
Weiterlesen...
Spam-Abwehr: Ist ein Impressum als Grafikdatei zulässig? Um die Flut an unerwünschten Werbezusendungen per E-Mail - sog. Spam-Mails - einzudämmen, gehen immer mehr Webseitenbetreiber dazu über, das Impressum ihrer Web...
Weiterlesen...
Hass und Hetze im Netz: Schäuble fordert Klarnamenpflicht Promis und Politiker stehen im Netz immer wieder unter Beschuss. Die Kritiker verstecken sich dabei oftmals hinter falschen Namen. Das stößt Bundestagspräsident...
Weiterlesen...
Dashcams: Sind Filmaufnahmen in parkenden Autos erlaubt?  Die Kontroverse um die sogenannten „Dashcams“ reißt nicht ab. Nun musste sich das Landgericht Memmingen mit der Frage beschäftigen, ob Nachbarn die Kamera...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support