DSGVO: Bundesdatenschützer zieht Bilanz

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt seit Mai 2018. Seitdem müssen Unternehmen, Organisationen und Vereine personenbezogene Daten mit besonderer Vorsicht erheben, verarbeiten und speichern. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber zog jetzt eine erste Bilanz. Wie gut funktioniert die DSGVO aus seiner Sicht? Und wo sieht er Verbesserungsbedarf?

Anzeige

So viele Bußgelder gab es bisher

In 2018 verhängten die Datenschutzbehörden 40 Bußgelder für Verstöße gegen die DSGVO. In 2019 waren es 185 Bußgelder. Das höchste Bußgeld mit 14,5 Millionen Euro musste dabei das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen zahlen. Das fand das Handelsblatt über eine Umfrage unter den Datenschutzbeauftragten der Länder heraus.

So bewertet der Bundesdatenschützer die DSGVO

Im Großen und Ganzen bewertet der Bundesdatenschutzbeauftragte die DSGVO als einen Erfolg. Die neuen Regeln hätten sich bewährt, so Kelber gegenüber dem Handelsblatt. Und: Er sehe keinen grundlegenden Änderungsbedarf. Verbesserungsbedarf sieht er lediglich in Details. Kelber bezieht sich bei seiner Einschätzung auf einen Erfahrungsbericht der Datenschutz-Aufsichtsbehörden des Bundes und der Länder.

Kelber stellte sich damit gegen zahlreiche Medienberichte. Diese hatten die schwer umsetzbaren Regelungen der DSGVO und die hohen, ausgesprochenen Bußgelder immer wieder kritisiert.

Was kann besser werden?

Der Bundesdatenschutzbeauftragte wünscht sich einen schärferen Rechtsrahmen für die Profilbildung. Dabei seien vor allem effektive und durchsetzbare Grenzen notwendig. Zudem teilte er mit, dass die DSGVO kleine und mittelständische Unternehmen sowie Vereine bürokratisch belasten könnte. Diese Belastung würde den datenschutzrechtlichen Nutzen nicht rechtfertigen. Er kann es sich daher vorstellen, betroffene Unternehmen zu entlasten. Dafür könnten beispielsweise die „Art und Weise der Erfüllung der Informationspflichten oder die Meldung der Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörden“ erleichtert werden.

Fazit

Kelber nahm in seiner Bewertung der DSGVO Bezug auf den Erfahrungsbericht der Datenschutz-Aufsichtsbehörden des Bundes und der Länder. Dieser Bericht ist auch Teil des Evaluierungsprozesses, den die Europäische Kommission Ende Mai vornehmen wird. Die Kommission will die DSGVO dann ausführlich bewerten und überprüfen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Datenspende: RKI will Angaben aus Fitness-Trackern nutzen Es handelt sich ausdrücklich nicht um die seit Tagen heiß diskutierte Anwendung, die Grundlage für eine Lockerung der Shutdown-Regeln sein soll. Ein bisschen üb...
Weiterlesen...
Pandemie-Eindämmung: Telekom stellt Medizin anonymisierte Handydaten zur Verfügung Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus kann das Robert-Koch-Institut nun auf Bewegungsströme von Smartphone-Besitzern zurückgreifen. Die Deutsche Telek...
Weiterlesen...
DSGVO: Teams und Zoom scheitern bei Test der Berliner Datenschutzbehörde Die Corona-Pandemie hat für neue Strukturen und Prozesse in der Arbeitswelt gesorgt – in vielen Unternehmen war dabei der Umstieg aufs Homeoffice gefragt. Um au...
Weiterlesen...
Datenspende: 500.000 verwenden freiwillig RKI-App Während Fachleute und Politiker noch über die Datenschutzprobleme von Tracking-Apps diskutieren, haben viele Verbraucher bereits gehandelt: Das Robert Koch-Inst...
Weiterlesen...
DSGVO: Identitätsnachweis mit Gesichtserkennung in Frankreich Premiere in Europa: Als erstes Mitgliedsland der EU führt Frankreich ein elektronisches Identifikationssystem (kurz: eID) unter dem Einsatz automatisierter Gesi...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support