Top-Domains: Provider versteigern ein- und zweistellige Domains

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Die DENIC bietet ab dem 23. Oktober 2009, 9.00 Uhr auch ein- und zweistellige Domains zur Registrierung an. Der Andrang auf die begehrten Domains ist wie erwartet immens. Deshalb sind die ersten Provider dazu übergegangen, die begehrten Domains intern zu versteigern.

Wie läuft das ganze ab?

Jeder Provider wird versuchen, möglichst viele dieser Domains für die eigenen Kunden ergattern zu können – jedoch erhält bei einigen Providern an dieser Stelle nicht derjenige den Zuschlag, der die Domain als erster vorregistriert hat, sondern derjenige, der im Rahmen interner Versteigerungen das höchste Gebot für die Domain abgegeben hat.

Auch über Domainhandelsplattformen werden diesbezügliche Registrierungsoptionen versteigert.
So lagen die Preise für die Registrierung von Domains wie tv.de, pc.de oder dp.de bereits gestern im deutlich sechsstelligen Bereich. Auch auf eBay wurde in den vergangenen Tagen bereits lebhaft gehandelt, obwohl keine einzige der begehrten Domains bisher auf dem Markt war.

Fazit:

Auch wenn es auf den ersten Blick als Abzocke der Domain-Provider erscheinen mag, ist im Hinblick auf den Wert solch kurzer Domains aus Marketing- und SEO-Sicht nachvollziehbar, dass auch die Provider und Handelsplattformen für Domains partizipieren wollen.

Vorauszusehen ist aber auch, dass es zu zahlreichen rechtlichen Auseinandersetzungen kommen wird, soweit alle ein- und zweistelligen Domains vergeben sind. Dass man eine Domain erfolgreich registriert hat heißt eben noch nicht, dass man auch das Rechte hat, diese Domain zu nutzen.

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Captcha
Aktualisieren

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
DSL Anschluss: Können Kunden ihren DSL-Vertrag kündigen, wenn die Geschwindigkeit zu gering ist? Telekommunikationsdienstleister locken mit schnellen Internetverbindungen. Doch was können Kunden unternehmen, wenn die tatsächliche Geschwindigkeit hinter de...
Weiterlesen...
Amazon: Räumen die Händler Amazon automatisch die Rechte an den Produktbildern ein? Viele Onlineshop Betreiber verkaufen neben dem eigenen Onlineshop bei Amazon bzw. dem Amazon-Marketplace ihre Waren. Manche Händler vertreiben ihre Waren auss...
Weiterlesen...
eBay-Shops - "Sofort Kaufen"-Option und Pflicht zur Angabe weiterer Kosten In einem aktuellen Urteil hatte das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) Hamburg (Az.: 3 U 253/06, Urteil vom 15.02.2007) zu entscheiden, welche weiteren Pflich...
Weiterlesen...
Browser opt-out: Google veröffentlicht Datenschutz-Erweiterung Häufig fragt man sich, warum beim Surfen die eingeblendete Werbung dem eigenen Surfverhalten ähnelt. Der Grund dafür sind Cookies! Cookies sind kleine Textdatei...
Weiterlesen...
Kundenrechte im E-Commerce: Teil 3 Kosten der Rücksendung und Wertersatz Der Dritte Teil unserer Serie „Kundenrechte im E-Commerce“ beschäftigt sich mit den Fragen, wer die Versandkosten bei einem Widerruf zahlen muss, wann der Kunde...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Sind Sie bereit für die DSGVO? Die Zeit läuft…
So setzen Sie die DSGVO schnell & einfach um

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support