Vorsicht Falle: Was Händler bei Werbung mit Auszeichnungen beachten sollten

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Besondere Auszeichnungen können für Händler ein gutes Werbemittel sein, um Kunden anzulocken. Das dabei aber auch rechtlich einiges schief gehen kann, zeigt ein Urteil des Landgerichts Kaiserslautern aus dem letzten Jahr. Wir erklären, worauf Händler achten müssen.

Anzeige

Unternehmen wirbt mit Auszeichnung für Reifenservice

Ein Unternehmen wollte in der Werbung seine besonderen Leistungen hervorheben und wies auf eine Auszeichnung hin. Konkret hieß in der On- und Offline-Werbung wie folgt:

„Auszeichnung für den besten Reifenservice“

Zu der Werbeaussage gesellte sich eine Fundstelle mit weiteren Informationen zu der Auszeichnung. Der Haken an der ganzen Sache: Die Fundstelle war kaum lesbar. Potentielle Kunden mussten sich schon einige Mühe machen, um an die zusätzlichen Informationen zu kommen. Deswegen landete der Fall vor Gericht. Das Landgericht Kaiserslautern hat ihn im November letzten Jahres entschieden.

gericht: Fundstellen müssen leicht zugänglich und lesbar sein

Das Landgericht Kaiserslautern (Urteil vom 8. November 2016, Az. HK O 2/15) hielt die Werbung mit der Auszeichnung für nicht erlaubt. Das hing mit der schlecht lesbaren Fundstelle zusammen.

Für Händler gilt: Bei der Werbung mit Auszeichnungen müssen sie auch eine Fundstelle benennen, die nähere Informationen zu den Umständen der Auszeichnung bereithält. Die Fundstelle muss leicht zugänglich und lesbar sein. An der Lesbarkeit mangelte es der Fundstelle im vorliegenden Fall aber. Das Gericht entschied, dass der Text der Fundstelle für einen Betrachter mit normalen Sehvermögen ohne besondere Mühe lesbar sein muss. Bei der Werbung war die Fundstelle aber kaum zu entziffern.

Praxis-Tipp: Webinare, Videos und Checklisten zur Werbung im internet finden Sie bei eRecht24 Premium.

Sören Siebert
Sören SiebertRechtsanwalt

Was Händler bei Werbung mit Auszeichnungenbeachten sollten:

1. Für Werbung mit Auszeichnungen gelten die selben Grundsätze wie bei Werbung mit Testergebnissen: Die Fundstellen und nähere Infos zu der Auszeichnung müssen leicht zugängliche und lesbare angeben werden.

2. Verstoßen Händler gegen diese Grundsätze handeln sie wettbewerbswidrig. Im Klartext: Es drohen kostspielige Abmahnungen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
DSGVO: Einwilligungen von Kindern unter 16 Jahren sind nicht gültig Produkte bestellen, Newsletter abonnieren und Kundenkonto eröffnen: Shopbetreiber benötigen für viele Vorgänge eine Einwilligung der User, um ihre Daten zu erhe...
Weiterlesen...
Paypal: Käuferschutz jetzt auch außerhalb von eBay Bislang kannte man den Paypal-Käuferschutz nur im Zusammenhang mit Käufen auf der Auktionsplattform eBay – wurde die Waren an dieser Stelle nicht geliefert und ...
Weiterlesen...
Autokauf im Netz: Kein Privatverkauf bei heruntergeladenem Mustervertrag? Immer mehr Personen bedienen sich des Internets, um sich nicht nur bei Rechtsfragen zu behelfen, sondern auch vorformulierte Verträge für jeden Bedarf herunte...
Weiterlesen...
Offline: Amazon will mit eigenen Stores durchstarten Amazon kennt keine Grenzen: Online ist der Internetgigant bereits unglaublich breit aufgestellt, doch das scheint nicht zu reichen. Geplant sind nun auch eigene...
Weiterlesen...
Widerruf in Online-Shops: Rücksendekosten bei Warenwert unter 40,00 EUR Macht ein Verbraucher sein Widerrufsrecht geltend, können ihm die Kosten der Rücksendung durch den Unternehmer auferlegt werden, wenn der Preis der Ware 40 Euro...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details