Online Shops: Wann ist Salz wirklich „Himalaya-Salz“?

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Vielen Händler bieten sogenanntes „Himalaya-Salz“ an. Vorsicht ist für Händler aber geboten, wenn das Salz nicht direkt aus dem Himalaya-Massiv stammt. Das ergibt sich aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes.

Anzeige

„Himalaya-Salz“ stammt nicht unmittelbar aus Himalaya-Massiv

Ein Händler bot in seinem Online-Shop sogenanntes „Himalaya-Salz“ an. Konkret hieß es in der Werbung:

„Kristallines Speisesalz aus der Region des Himalaya ist circa 250 Millionen Jahre alt. Das Salz wird traditionell abgebaut und von Hand selektiert. Gönnen Sie Ihrem Körper das Beste aus der Natur. Kristallines Salz aus dem Himalaya ohne Verwendung von Zusatzstoffen.“

Das Problem war aber, dass das Salz gar nicht aus dem Himalaya-Hochgebirge stammte, sondern aus der „Salt Range“ Region. Das ist eine Mittelgebirgskette in einer pakistanischen Provinz. Ein Wettbewerbsverein ging deswegen gegen den Händler vor. Vor dem Landgericht und Oberlandesgericht gewann der Verein. Nun musste sich der Bundesgerichtshof mit dem Fall beschäftigen.

BGH: Wo „Himalaya-Salz“ draufsteht, muss auch „Himalaya-Salz“ drin sein

Der Bundesgerichtshof (Urteil 31. März 2016, Az. I ZR 86/13) verurteilte den Händler. Das Gericht wies darauf hin, dass der Händler die Kunden mit dem Begriff „Himalaya-Salz“ in die Irre führte. Die angesprochenen Leser der Werbung gehen nämlich davon aus, dass das Salz im Bereich des Himalaya-Massivs abgebaut wird. Sie rechnen nicht damit, dass das Salz aus einer 200 km entfernten Region stammt. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Salt Range geografisch u.U. noch zum Gebirgsausläufer des Himalayas gehören könnte.

Der Händler verteidigte sich damit, dass er für diese Täuschung nichts könne. Schließlich stamme die Produktbeschreibung von seinem Lieferanten. Doch auch das ließ der BGH nicht durchgehen. Der Händler hatte das Salz „auf eigenen Namen und auf eigene Rechnung“ in seinem Online-Shop angeboten. Deswegen war er auch für den Inhalt der Produktbeschreibung verantwortlich.

Praxis-Tipps:

Händler müssen immer genau angeben, wo ein Produkt herkommt. Nur so lassen sich Täuschungen des Kunden verhindern. Das gilt nicht nur für Himalaya-Salz, sondern auch für andere Produkte.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Bearbeitungskosten in AGB: Sind 10 Euro pro Rücklastschrift zu viel? Einzugsermächtigungen und Lastschriftverfahren erleichtern den Zahlungsverkehr ungemein. Mangelnde Kontodeckung führt jedoch zu kostenpflichtigen Rücklastschr...
Weiterlesen...
Achtung Amazon-Händler: Haftung für fremde Produktbilder Wenn Händler auf Amazon Fotos für ihre Produktbeschreibung ohne die Zustimmung des jeweiligen Urhebers verwenden, haften sie für diesen urheberrechtlichen Ver...
Weiterlesen...
Online-Shops: Durchgestrichene Preise beim Eröffnungsangebot sind unzulässig Es ist mittlerweile tagtägliche Praxis, wenn Händler mit durchgestrichenen Preisen werben, um dem Kunden den Preisvorteil direkt vor Augen zu führen. Wie es jed...
Weiterlesen...
Flugbuchungen online: Dürfen die Flughafengebühren versteckt werden? Flugreisen buchen heute viele Kunden online. Die Preisangaben in den Onlineportalen sind aber häufig alles andere als übersichtlich. Zusätzliche Kosten wie di...
Weiterlesen...
OLG Frankfurt: Online-Shops müssen Versandkosten automatisch anzeigen Online-Händler müssen neben dem Kaufpreis auch automatisch die Versandkosten angeben. Das entschied nun das OLG Frankfurt am Main. (Urteil vom 06.03.2...
 
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support