Achtung eBay-Händler: Link zur sogenannten „OS-Plattform“ ist Pflicht

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Seit einiger Zeit gibt es nun schon die sogenannte „Online-Streitbeilegungsplattform“ (kurz: OS-Plattform) der EU. Händler müssen für ihre Kunden auf ihren Webseiten einen Link zu der Plattform bereitstellen. Das gilt auch für gewerbliche Angebot bei eBay. Dies geht aus einem aktuellen Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm hervor.

Anzeige

Was ist die OS-Plattform?

Seit einiger Zeit ist nun schon die Verordnung der EU über die „Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten“ in Kraft. Die EU hat für Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und gewerblichen Händlern eigens eine Streitbeilegungsplattform, die OS-Plattform, eingerichtet.

• Wichtig zu wissen: Händler und Dienstleister müssen auf die Plattform hinweisen und einen Link zu der Plattform setzen.

Und genau um diesen Link drehte sich der Streit vor dem Oberlandesgericht Hamm.

eBay-Händler stellt keinen klickbaren Link zur OS-Plattform bereit

Ein Händler, der auf eBay Software verkaufte, stellte in seinem Angebot keinen funktionierenden (d.h. klickbaren) Link zur Streitschlichtungsplattform der EU bereit. Hierauf wurde auch ein Konkurrent aufmerksam und mahnte den Händler ab. In dem fehlenden Link sah der Mitbewerber ein Verstoß gegen die eingangs erwähnte europäische Verordnung. Der Abgemahnte verteidigte sich damit, dass die Verordnung (und damit auch die Pflicht, einen Link zu setzen) für Handelsplattformen (und damit auch für eBay) nicht gelte.

Kostenlose Checkliste für Onlineshop-Betreiber - Jetzt herunterladen!

Wie Sie in 5 einfachen Schritten Ihren Online-Shop abmahnsicher gestalten

  • Sie betreiben einen Online-Shop und sind das Abmahnrisiko leid?
  • Sie wollen sich auf den Verkauf konzentrieren?
  • Eine anwaltliche Prüfung ist Ihnen zu teuer?

Internetprofi & Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt Ihnen in der Checkliste wie Sie Ihren Shop auch ohne Anwalt abmahnsicher machen und damit sogar Ihre Umsätze steigern.

Achtung Händler: Auch auf eBay ist klickbarer Link zur OS-Plattform Pflicht

Das Oberlandesgericht Hamm (Beschluss vom 3. August 2017, Az. 4 U 50/17) sah das anders. Danach gilt Folgendes: Es reicht nicht aus, wenn Händler nur die URL der Plattform als Text (also ohne Verlinkung) angeben. Die EU-Verordnung spricht nämlich von einem „Link“, was nach dem allgemeinen Sprachgebrauch eben eine „Klickbarkeit“ voraussetzt.

Wichtig: Die Pflicht zur Verlinkung gilt auch für die Handelsplattform eBay. Das Gericht stellte ausdrücklich klar, dass nicht nur die Online-Marktplätze (also eBay, Amazon & Co.) einen solchen Link bereitstellen müssen. Auch Händler trifft daneben die Pflicht, die OS-Plattform zu verlinken.

Praxis-Tipps:

1. Das Urteil macht deutlich, dass Händler auf eBay & Co. unbedingt einen Link zur OS-Plattform bereitstellen müssen. Ein Fehlen des Links birgt also ein hohes Abmahnrisiko.

2. Achtung: Es gibt zwar auch ein Urteil des Oberlandesgerichts Dresden (Urteil vom 17. Januar 2017, Az. 14 U 1462/16), in dem die Richter der Meinung waren, dass Händler bei Online-Marktplätzen selbst keinen Link zu der EU-Plattform setzen müssen. Angesichts der aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm und auch des Oberlandesgerichts Koblenz (Beschluss vom 25. Januar 2017, Az. 9 W 426/16) sollten sich Händler auf dieses Urteil nicht verlassen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
PayPal: Käuferschutz wird auf 180 Tage verlängert, Händler haben das Nachsehen Im kommenden Jahr wird PayPal seinen Käuferschutz verstärken. Die Frist wird gravierend verlängert und Kunden wird der Zeitdruck bei Problemen mit der Lieferu...
Weiterlesen...
Achtung Händler: Dürfen Sie Ihre Kunden auch am Sonntag beliefern? Einer der größten Vorteile vom Online-Shopping: keine Ladenöffnungszeiten, keine Feiertagsschließung. Ob tagsüber oder nachts oder natürlich auch am Wochenende ...
Weiterlesen...
Impressumspflicht: Abmahnung bei fehlendem Geschäftsführer und Handelregisternummer? Das LG Hamburg hatt zu entscheiden, ob ein Verstoß gegen die Impressumspflicht vorliegt, wenn dort keine vertretungsberechtigte Person bzw. die Angaben zum Hand...
Weiterlesen...
E-Commerce: Wann dürfen Anbieter mit „günstigster Allnet-Flat“ werben? Die Werbung mit Spitzenpositionen ist rechtlich oft bedenklich. Ende letzten Jahres musste sich das Landgericht Kiel mit einem Fall befassen, in welchem ein T...
Weiterlesen...
Onlineshops: Wann muss im Internet der Grundpreis angegeben werden? Werden Waren angeboten, die sich mengenmäßig bestimmen lassen (z.B. Parfums, Getränken, Farben usw.) muss der Grundpreis angegeben werden. Die Pflicht zur Gru...
 
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support