Allmacht Amazon: Einstieg in die Versicherungsbranche

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Streaming, Logistik, Lebensmittel und bald auch Apotheke – Amazon arbeitet weiter an seiner Allmachtsstellung im E-Commerce. Jetzt steht der nächste Schritt an: Der Konzern will zukünftig online Versicherungen verkaufen. Was erwartet Konkurrenz und Kunden?

Anzeige

Das hat Amazon vor

Bisher ist es für Verbraucher schwer und umständlich, sich für die richtige Versicherung zu entscheiden. Undurchsichtige Konditionen und komplizierte AGB machen es nahezu unmöglich, mit wenig Zeitaufwand eine Versicherung abzuschließen. Das könnte Amazon bald ändern. Verschiedene Stellenanzeigen machen deutlich: Der Konzern will die Art und Weise, wie Versicherungen gekauft und verkauft werden, revolutionieren – und so die Kundenerfahrung neu definieren.

Das erwartet Kunden

Amazon dürfte zu Beginn seine bereits bestehende Versicherung „Amazon Protect“ ausweiten. Bisher können Nutzer, die einen Elektronikartikel kaufen, eine dazugehörige Police abschließen. Diesen Service dürfte der Konzern für eine Vielzahl weiterer Produkte anbieten. Denkbar ist auch, dass Prime-User gängige Versicherungen kostenlos zu einem bestellten Produkt dazu bekommen. Auf diese Weise würde Amazon seinen Prime-Service kostenlos erweitern und so attraktiver machen.

Das droht Konkurrenten

Amazon verfügt über unzählige Kundendaten, die ein scharfes Bild zeichnen, was potenzielle Versicherungsnehmer benötigen könnten. Zudem ist das Vertrauen der Verbraucher in den Online-Riesen groß. Zwei entscheidende Vorteile gegenüber klassischen Versicherungsunternehmen. Ein Einstieg von Amazon in die Versicherungsbranche dürfte daher etablierten Playern am Markt zahlreiche Kunden kosten. Insbesondere dann, wenn produktbezogene Versicherungen lediglich den Anfang darstellen. Es ist wahrscheinlich, dass später weitere Versicherungsvarianten den Weg in das Angebot finden.

Das ist die Herausforderung für Amazon

Bisher ungeklärt ist: Wie will Amazon die Flut an Informationen und Konditionen von Versicherungspolicen userfreundlich anbieten, ohne dabei sein einfaches und schnelles Einkaufserlebnis einzuschränken? Und: Wie setzt der Konzern die verschiedenen rechtlichen Rahmenbedingungen unterschiedlicher Länder auf seinem Portal um?

Fazit

Amazon steht mit dem Eintritt in die Versicherungsbranche vor einer echten Herausforderung. Meistert der Konzern diese, dürften klassische Versicherungsanbieter zahlreiche Kunden verlieren – oder hohe Prämien an Amazon zahlen. Schafft es Amazon, das Thema Versicherungen userfreundlich in sein Angebot aufzunehmen, schließen Verbraucher bald auch Diebstahl- und Haftpflicht in 3 Klicks ab.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Kundenfang: Können Händler Browser-PlugIns für Preisvergleiche verbieten lassen? Grundsätzlich müssen Händler mit Preisvergleichen (insbesondere im Internet) leben. Doch gilt dies auch für einen Vergleich, der auf der Internetseite eines O...
Weiterlesen...
Amazon-Marketplace: Automatische Übertragung von Nutzungsrechten per AGB ist unzulässig  Bestimmungen in AGB, die so ungewöhnlich sind, dass ein Vertragspartner nicht mit ihnen rechnen braucht, sind  unwirksam. Das LG Nürnberg hatte nun z...
Weiterlesen...
Vertragsschluss per Auto- Reply Das Landgericht Köln (Az. 9 S 289/02) hat sich mit der Frage auseinander gesetzt, ob ein Kaufvertrag im Internet auch wirksam zustande kommt, wenn die Anna...
Weiterlesen...
Achtung Händler: Schummeln bei der Produktverpackung nicht erlaubt Viele Verpackungen von Nahrungsmitteln sind sehr viel größer als der eigentliche Inhalt. Nun hat das Oberlandesgericht Karlsruhe den Gepflogenheiten vieler Hers...
Weiterlesen...
Befristete Rabattaktionen: Verlängerung grundsätzlich nicht erlaubt Rabattaktionen sind nicht nur für Verbraucher attraktiv. Händler können mit entsprechenden Nachlässen ihren Umsatz oftmals deutlich steigern. In der Regel befri...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support