Brexit: Welche Folgen warten auf den Online-Handel?

(3 Bewertungen, 3.67 von 5)

Eigentlich sollte der Brexit bereits abgeschlossen sein. Das Abstimmungschaos im britischen Parlament hat jedoch dafür gesorgt, dass nach wie vor nicht klar ist, wann und wie Großbritannien die EU verlässt. Damit ist auch Online-Händlern und Online-Shoppern bisher nicht bekannt, was auf sie zukommt. Welche Folgen sind für den E-Commerce denkbar?

Anzeige

Das ist der aktuelle Stand beim Brexit

Das britische Parlament hat einen harten Brexit abgelehnt. Theresa May hat daher um einen Aufschub des Ausstiegs bis zum 30. Juni gebeten. Das Parlament ist derweil auf der Suche nach einer Alternative zum Brexit-Kurs von May, konnte aber auch in einem zweiten Anlauf keine finden. Aktuell ist sowohl ein Austritt ohne Abkommen am 12. April als auch eine erneute Verschiebung des EU-Austritts denkbar.

Diese Rolle spielt Großbritannien im E-Commerce

Großbritannien ist ein elementarer Pfeiler im internationalen E-Commerce. So liegt fast ein Drittel aller Online-Einkäufe in Europa in britischen Warenkörben. Das hat der Zahlungsdienstleister Paymill herausgefunden.

Folgen für den Online-Handel

Kommt es zu einem harten Brexit, drohen Einkäufern Zollabgaben und die jeweilige Mehrwertsteuer. Bei einem Warenwert von 400 Euro, könnte die Einfuhrabgabe bereits knapp 160 Euro betragen – Mehrwertsteuer noch nicht mit eingerechnet. Die britische Regierung hat angekündigt, keine Importzölle auf 87 Prozent der Waren zu erheben. Das heißt: Der Handel aus der EU nach Großbritannien könnte nahezu unverändert weiterlaufen.

Unternehmen reagieren bereits vor Brexit

Einige Unternehmen wollen erst gar nicht abwarten, wie der Brexit ausgeht. Firmen wie Vodafone, HSBC und Dyson haben ihren Hauptsitz oder große Teile ihrer Geschäftstätigkeiten bereits aus der UK ins Ausland verlagert.

Fazit

Wie stark der Online-Handel den Brexit zu spüren bekommt, ist aktuell nur schwer abzusehen. Während der Handel nach Großbritannien unverändert weiterlaufen könnte, dürften Verbraucher bei Ware aus der UK bald deutlich draufzahlen. Die EU-Kommission will bereits jetzt einem eventuellen Chaos vorbeugen und hat einen Zoll-Leitfaden für den Brexit veröffentlicht. Unternehmen sollen so überprüfen, ob sie personell und technisch für den Zusatzaufwand gewappnet sind.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Onlineshop: Widerrufs- und Rückgaberecht nebeneinander sind zulässig Allgemeine Geschäftsbedingen können für einen Verbraucher oftmals schwierig zu verstehen sein. Vor allem wenn ihm ein Widerrufs- und ein Rückgaberecht eingeräum...
Weiterlesen...
Online-Shops: Müssen Händler im Impressum eine E-Mail-Adresse angeben? Onlinehändler sind nun schon seit langer Zeit verpflichtet, auf ihrer Internetseite ein sogenanntes Impressum zu führen. Dabei stellt sich die Frage, ob hieri...
Weiterlesen...
Retourenvernichtung: Was plant das Bundesumweltministerium? Der Online-Handel hat ein Problem: E-Commerce-Unternehmen vernichten zu viele Retouren. Um das zu ändern, legte das Bundesumweltministerium kürzlich einen Geset...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Shopbetreiber müssen sich beim Verkauf von Bio-Lebensmitteln zertifizieren lassen Auch im Netz wird der Markt für Bio-Lebensmittel immer größer. Online Shops haben hier aber ein Problem: Allein ein Bioprodukt genügt und der Shopbetreiber mu...
Weiterlesen...
Onlineshops: Zusenden von Waren trotz Widerruf ist unzulässig Wer sich Waren über das Internet bestellt und im Nachhinein feststellt, dass er diese doch nicht kaufen möchte, kann seine Bestellung widerrufen. Was aber passi...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support