E-Commerce: Online-Händler verzeichnen Umsatz-Einbußen durch Corona

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

In weiten Teilen Deutschlands ist mittlerweile auch der stationäre Handel von Pandemie-Maßnahmen betroffen, zumindest im Bereich der nicht lebensnotwendigen Produkte. Im Internet dagegen ist das gesamte Warensortiment rund um die Uhr verfügbar. Trotzdem sind laut einer Umfrage des Händlerbundes die Umsätze in den vergangenen Wochen zurückgegangen. Die Mehrheit der Online-Händler zeigt sich verunsichert oder genervt.

Anzeige

Existenzsorgen bei kleinen Anbietern

412 Shop-Besitzer haben an der nicht repräsentativen Studie teilgenommen. Zwei Drittel von ihnen fühlen sich von der Corona-Krise betroffen. Nur die Hälfte dieser Betroffenen hat allerdings schon jetzt nachweislich Auswirkungen auf das eigene Geschäft festgestellt. Lediglich neun Prozent geben an, dass ihr Online-Shop dank Corona besser läuft. Die meisten bereits nachgewiesenen Auswirkungen sind dagegen negativ. Dazu gehören beispielsweise Lieferschwierigkeiten, vor allem bei Artikeln aus China. Auch Umsatzeinbußen sind bereits zu verzeichnen oder werden für die Zukunft erwartet. Ein Befragter erklärt, dass schon durch die Absage einer einzigen Fachmesse sein gesamtes Geschäft gefährdet sei.

„Hat der PC Corona?“

Auch der Umgang mit Angestellten, Lieferanten und Kunden hat sich laut der Umfrage verändert. IT-Hersteller müssen sich fragen lassen, ob von ihren Produkten ein Infektionsrisiko ausgeht. Vor allem gegenüber Waren aus China hegen die Kunden offenbar großes Misstrauen. Mitarbeiter sind genervt oder besorgt, arbeiten bereits im Home-Office oder werden darauf vorbereitet. Die Hälfte der Händler gab an, dass Zulieferer ihren Verpflichtungen nicht nachkommen können. Selbst wenn Produkte lieferbar sind, verzögern sich Transport und Abfertigung oft auf unbestimmte Zeit.

Fazit

Die Studie hat der Händlerbund Anfang März durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt rechnete knapp die Hälfte der Befragten damit, dass sich die Corona-Krise noch verschlimmern würde. Weitere 38 Prozent erwarteten zunächst eine Zuspitzung, dann aber eine Verbesserung der Situation. Mittelfristig würden alle erst einmal kämpfen müssen, so eine Händlerstimme. Dann sehe man weiter. Von Angst oder gar Panik allerdings wollen 90 Prozent der Befragten nichts wissen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Hotelbuchungen: Online-Portale müssen Kriterien für Trefferliste offenlegen Das Buchungsportal Opodo gab Usern die Möglichkeit, die Trefferliste für Hotels nach der Rubrik „Unsere Top-Tipps“ zu sortieren. Nach welchen Kriterien Opodo di...
Weiterlesen...
Online Shops: Wann dürfen Händler mit „Sofort lieferbar“ werben?   Der Konkurrenzkampf unter Online-Händler ist groß. Umso mehr können Händler bei Kunden punkten, wenn sie die Ware besonders schnell liefern können. Do...
Weiterlesen...
Elektroschrott: Umweltbundesamt will Händler verpflichten Der Global Waste Monitor der Vereinten Nationen fand kürzlich heraus: Innerhalb von 5 Jahren ist das Aufkommen von Elektroschrott um 21 Prozent gewachsen – ein ...
Weiterlesen...
DSGVO: Was ändert sich bei der Sendungsverfolgung? Viele Käufer schätzen den Komfort, von DHL oder anderen Lieferdiensten über den Status einer Sendung informiert zu werden. Ab dem 25. Mai allerdings dürfen Onli...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: „Preis auf Anfrage“ in Online-Shops nicht erlaubt Einige Möbelhäuser im Internet bieten für Kunden die individuelle Zusammenstellung der Möbel an. Doch ist es den Händlern erlaubt, hierfür nur einen „Preis auf ...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support