Neuer Personalausweis: Nur 43 Firmen nutzen die Online-Funktion

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Es sollte alles einfacher und schneller werden, mit dem neuen Personalausweis mit den vielen Vorteilen in der Online-Welt. Nun aber scheint der neue Ausweis zum Flopp zu werden, weil diese Vorteile kaum genutzt werden können.

Anzeige

Am 1. November 2010 wurde der neue Personalausweis eingeführt. Im September zuvor deckte der Chaos Computer Club noch einige Sicherheitslücken auf, ebenso in der AusweisApp. Diese Sicherheitslücken konnten jedoch beseitigt werden.

Nur 43 Firmen akzeptieren bisher den neuen Personalausweis

43 Firmen und Institutionen haben bislang das entsprechende Zertifikat zur Nutzung der Online-Funktionen erworben, berichtet die „Welt am Sonntag“. „Focus Online“ weiß von 5 privaten Anbietern, die den neuen Personalausweis akzeptieren, nämlich: CeBit, Schufa, Fujitsu, HUK24 und die Allianz.

Neuer Personalausweis bietet Vorteile

Auf dem neuen Personalausweis ist zum Identitätsnachweis ein Chip integriert, auf dem alle Personendaten gespeichert sind. Um den Personalausweis für Online-Funktionen nutzen zu können, wird zusätzlich eine Software, die sogenannte AusweisApp, benötigt und ein Kartenlesegerät. Auf diese Weise können online Verträge abgeschlossen werden, beispielsweise bei Versicherungsunternehmen. Zudem entfällt bei Nutzung des neuen Personalausweises das lästige Ausfüllen von Namen und Lieferadresse bei Bestellungen in Onlineshops.

Kosten für den neuen Personalausweis

Der neue Personalausweis kostet in der Regel 28,80 Euro. Junge Menschen unter 24 Jahren zahlen einen ermäßigten Preis von 22,80 Euro und Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren erhalten den neuen Personalausweis kostenlos.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Widerrufsbelehrung erhält ab 30.10.2009 Gesetzesstatus Immer wieder wurden in der Vergangenheit Online-Händler abgemahnt, deren Widerrufsbelehrungen nach Ansicht der Mitbewerber und Gerichte nicht gesetzeskonform wa...
Weiterlesen...
Abmahnkosten: Klage nur aus Gebühreninteresse ist unzulässig Wegen der großen Konkurrenz auf dem Markt machen sich manche Mitwettbewerber das Rechtsinstitut der Abmahnung zu Nutze. Diese kann allerdings auch als rechtsmis...
Weiterlesen...
Bilder im Netz: Pixelio-Fotograf verklagt Pixelio-Kunden und gewinnt Die Nutzung von Bildern aus Bildagenturen scheint immer komplizierter zu werden. Das jetzige Urteil des LG Köln, das über die Abmahnung eines Fotografen zu en...
Weiterlesen...
Veränderungen im Kaufrecht Das Kaufrecht hat umfangreiche Änderungen durch die Schuldrechtsreform erfahren. Zunächst wurden einige neue Begriffe eingeführt, die es nach altem Recht so ...
Weiterlesen...
Marketing: Vollständige Preisangaben auch im Newsletter notwendig? Dass Händler in Onlineshops Endpreise angeben müssen, ergibt sich aus der Preisangabenverordnung (PAngV). Ob sich diese Pflicht auch auf Werbung in Newslettern ...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support