Werbung mit Testergebnissen: Muss die Fundstelle angegeben werden?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Das Kammergericht (KG) Berlin hatte sich kürzlich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob es einen Unterschied macht, wenn bei Werbung mit Testergebnissen der notwendige Hinweis auf die Fundstelle zum Test fehlt oder dieser nur schlecht wahrnehmbar ist. Das Gericht nannte hierbei Mindestanforderungen an die „leichte Lesbarkeit“ von Fundstellenangaben, die es bei der Werbung mit Testergebnissen zu beachten gilt.

Anzeige

Was war geschehen?

Der klägerische Wettbewerbsverband monierte die Werbung des Beklagten, der in einem Prospekt für “Dispersions-Innenfarbe Polarweiß” mit Testergebnissen der Zeitschriften "Öko-Test" und “selbst ist der Mann” geworben hatte. Der Wettbewerbsverband beanstandete die schlechte Lesbarkeit der Fundstellenangaben und nahm den Beklagten auf Unterlassung in Anspruch.

Entscheidung des Gerichts

Die Richter des KG Berlin gaben in ihrer Entscheidung vom 11.02.2011 (Az.: 5 W 17/11) dem Kläger Recht. Sie machten deutlich, dass es unlauter sei, wenn ein Produkt mit Testergebnissen beworben würde, der Verbraucher aber nicht leicht und eindeutig darauf hingewiesen werde, wo er nähere Angaben und Informationen zu dem Test erhalte. Die gänzlich fehlenden Fundstellenangabe sei einer nicht ausreichend deutlich lesbaren gleichzusetzen. Eine solche erfülle nämlich nicht den verfolgten Zweck, eine leichte und eindeutige Nachprüfbarkeit der Angaben über Testurteile zu gewährleisten.

Die Richter übertrugen auf den Fall die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Lesbarkeit von Pflichtangaben im Rahmen der Heilmittelwerbung. Die Angaben müssen demnach für einen „normalsichtigen Betrachter ohne besondere Konzentration und Anstrengung“ lesbar sein, was in der Regel bei Verwendung einer 6-Punkt-Schrift gewährleistet sei. Bei Einsatz einer kleineren Schriftgröße müssen besondere, die Deutlichkeit des Schriftbilds in seiner Gesamtheit fördernde Umstände hinzukommen.

Fazit:

Werbung mit Testergebnissen ist ein Instrument, auf das nicht verzichtet werden muss. Zu achten ist jedoch darauf, dass die Fundstelle eindeutig und leicht lesbar angegebenen wird, damit Verbraucher das Testergebnis nachprüfen können. Es sollte mindestens eine Schriftgröße von 6 Punkt gewählt werden, sofern keine anderen, die Lesbarkeit der Fundstellenangabe fördernden Maßnahmen zum Einsatz kommen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Abmahnung der Allmedia GmbH wegen „Like-Button“ Die Allmedia GmbH aus Sulzheim ließ einen Onlinehändler abmahnen, der den Facebook Like Button auf seiner Webseite verwendet hat, hierüber aber in seiner Datens...
Weiterlesen...
Neuer Personalausweis: Nur 43 Firmen nutzen die Online-Funktion Es sollte alles einfacher und schneller werden, mit dem neuen Personalausweis mit den vielen Vorteilen in der Online-Welt. Nun aber scheint der neue Ausweis zum...
Weiterlesen...
T-Mobile unterbindet Verkauf von anonymen SIM-Karten Heutzutage gibt es immer mehr Angebote, bei denen Handys im Einsatz sind – seien es nun Flirtportale oder Micropayment-Dienste. Viele Nutzer solcher Diens...
Weiterlesen...
Mafia-Vergleich: GEMA mahnt IT-Recht Professor Thomas Hoeren ab In der aktuellen Urheberrechtsdebatte hat der IT-Rechtsprofessor Thomas Hoeren einen Vergleich zwischen der GEMA und der Mafia gezogen. Daraufhin wurde der Müns...
Weiterlesen...
Groupon & Co: Ist die zeitliche Befristung eines Groupon-Gutscheins zulässig? Das Rabatt- und Gutscheinportal Groupon ist dafür bekannt, durch besonders attraktive Rabattaktionen große Kundenkreise anzusprechen. Oftmals sind diese Gutsc...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details