Facebook Rights Manager: Abmahnungen auf Knopfdruck?

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

Im Konkurrenzkampf mit dem Videoportal YouTube setzt das soziale Netzwerk jetzt auf ein Werkzeug, das neue Inhalte systematisch nach illegalen Kopien durchsucht. Der sogenannte Rights Manager kann nicht nur von Mitgliedern, sondern auch von Personen oder Unternehmen ohne Facebook-Account genutzt werden. Wer fremde Videos unter eigenem Namen hochlädt, muss nun sehr viel schneller mit Abmahnungen rechnen.

Neues Online-Tool: Facebook will Urheberrechte besser schützen

Niedliche Katzenclips sind ebenso betroffen wie Dashcam-Aufnahmen von Autobahn- Rowdies oder atemberaubende Bilder von Naturereignissen: Hat ein Videofilmer sein Material erst einmal auf einem Online-Portal veröffentlicht, kann es jederzeit von Fremden kopiert und unter eigenem Namen an anderer Stelle hochgeladen werden.

Hat der Eigentümer des Bildmaterials die Weitergabe aber nicht ausdrücklich erlaubt, werden mit jeder Kopie seine Urheberrechte verletzt. Was YouTube mit dem System „ID Content“ erreichen will, soll auf Facebook nun der neue „Rights Manager“ leisten: Raubkopien zu finden und rechtlich gegen Internetpiraten vorzugehen, wird erleichtert.

Facebook Rights Manager: Melden, Löschen, Sperren und Abmahnen

Um den Rights Manager zu nutzen, muss man übrigens keinen Facebook-Account besitzen. Lediglich eine Registrierung ist notwendig, außerdem ein Hochladen aller eigenen Clips, deren illegale Verbreitung auf dem sozialen Netzwerk verhindert werden soll. Jedes einzelne Video, das von nun an hochgeladen wird, vergleicht der Rights Manager mit den gespeicherten Daten. Findet er Übereinstimmungen, wird der Besitzer des Materials benachrichtigt.

Sie wollen mehr über Urheberrecht wissen? Mit unserem kostenlosen E-Book werden Sie in wenigen Minuten zum Fachmann für Bildrechte im Netz.

Sören Siebert
Sören SiebertRechtsanwalt

Der Manager entscheidet dann über das weitere Vorgehen: Eine Meldung an Facebook kann ein sofortiges Löschen des Materials zur Folge haben; außerdem werden Accounts gesperrt, auf denen mehrmals Raubkopien gefunden wurden. Auch rechtliche Schritte wie Abmahnungen kann der rechtmäßige Urheber einleiten.

Nicht zu verwechseln ist das illegale Freebooting mit dem nach wie vor erlaubten Teilen (sharing) von Videos. Hier wird der fremde Clip zwar in den eigenen Kanal eingebettet, bleibt aber als Werk eines anderen klar erkennbar.

Praxis-Tipp:

1. Das Verbreiten von Videos auf dem eigenen Facebook-Account ist auch weiterhin legal, sofern die Clips nur geteilt werden und der eigentliche Urheber klar in Erscheinung tritt.

2. Wer Aufnahmen kopiert und dann – quasi als Eigenprodukt – wieder hochlädt, macht verstößt gegen das Urheberrecht und wird mit Hilfe des neuen Rights Managers möglicherweise schnell ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.

3. Für die Produzenten von Videoclips, die ein unerlaubtes Veröffentlichen ihres geistigen Eigentums auf Facebook verhindern wollen, stellt der neue Rights Manager ein effektives Hilfsmittel dar.

Hier finden Sie den Facebook Rights Manager: https://rightsmanager.fb.com/

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Soziale Netzwerke: Markenrechtsverletzung durch Facebook Nutzerkonto? Wer bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken Begriffe von bekannten Marken oder andere geschäftliche Bezeichnungen verwenden möchte, sollte nach einer aktu...
Weiterlesen...
Social Media: Hat der Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht?  Immer mehr Unternehmen haben erkannt, wie wichtig Social-Media-Seiten wie Facebook oder XING sind  um auf sich und die eigenen Produkte bzw. Dienstle...
Weiterlesen...
Facebook: In Belgien bald nur noch für Mitglieder sichtbar Rund drei Wochen ist es her, dass ein belgisches Gericht dem sozialen Netzwerk verboten hat, Daten von Nichtmitgliedern zu sammeln. Nun hat das Unternehmen Ko...
Weiterlesen...
Facebook für Kinder: „Kudos“-App als sicherer Einstieg in Social Media Bereits kleine Kinder haben teilweise einen eigenen Account bei Facebook. Doch die Erfahrung, dass es auf der größten Social Media Plattform der Welt nicht imme...
Weiterlesen...
EU-Kommission: Facebook und Twitter halten sich nicht an Verbraucherschutz Facebook, Twitter und Europa werden einfach keine Freunde. Die EU-Kommission bemängelte kürzlich, dass sich die sozialen Netzwerke aus den USA nicht an geltende...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details