Facebooks Geschäftsmodell: Was kommt nach dem Newsfeed?

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Klagen, Hacks und Datenschutzprobleme: Trotz dieser krisenartigen Zeiten hält sich Facebook weiter unbeeindruckt am Markt. Ein Problem sieht jedoch selbst Mark Zuckerberg auf das Netzwerk zukommen. User verändern ihr Verhalten – und Facebook verliert so nach und nach sein umsatzstarkes Werbegeschäft. Was macht der Plattform zu schaffen?

So macht Facebook bisher sein Geld

Bisher ist der Newsfeed Facebooks Goldgrube. Das Netzwerk lässt dort Unternehmen Werbung schalten, die auf diese Weise zig Klicks für ihre Angebot erhalten. Facebook generiert so seit Jahren Milliardengewinne. Damit ist es jedoch in naher Zukunft vorbei.

Das macht Facebooks Geschäftsmodell zu schaffen

Facebooks User werden immer weniger extrovertiert. Statt einen Post mit der Gesamtheit ihrer Freunde und damit im Newsfeed zu teilen, bevorzugen es viele Nutzer mittlerweile, Content lediglich mit ihren engen (Facebook-)Freunden zu sharen. Das ist ein echtes Problem. Denn: Auf diese Weise sinkt die Zahl der Posts im Newsfeed – und damit auch die Attraktivität für Unternehmen, dort Anzeigen zu schalten. Über kurz oder lang wird das Herzstück von Facebook daher deutlich weniger Gewinne erwirtschaften.

Facebook Stories: kopiert und verloren

Mit der Einführung der Stories hat sich Facebook zudem keinen Gefallen getan. Das kam bei Usern zwar gut an und schwächte nebenbei den Konkurrenten Snapchat. Mehr und mehr Nutzer finden die Stories jedoch mittlerweile spannender als einfache Posts im Newsfeed. Die Stories sorgen daher weiter für Content-Schwund im Feed.

Videos als Problemfeld für Facebook

Daneben ist auch Video-Content keine Lösung für Facebook, neue Einnahmen zu generieren. Denn: User wollen eigentlich gerne Videos sehen, präferieren jedoch soziale Kommunikation mit ihren Freunden. Facebook hatte daher vorrübergehend auf virale Unterhaltungsvideos gesetzt, diese aber kurze Zeit später wieder reduziert.

Die falschen User an der Angel

Die tatsächlichen Nutzerzahlen des Netzwerks sind dabei aktuell kein Problem. Diese wuchsen innerhalb der letzten 3 Monate weiter – trotz Userschwund in Europa. Problematisch ist dabei eher, dass die neuen Nutzer vor allem aus Regionen wie aus Asien und der Pazifik-Gegend stammen. Diese generieren jedoch nur wenig Umsatz. Den Großteil seiner Gewinne fährt Facebook nach wie vor in Nordamerika ein – und hier lag der User-Zuwachs gerade einmal bei einer Million. Facebook hat daher gerade die falschen User an der Angel, um seine Werbeeinnahmen weiter zu steigern.

Fazit

Facebook steht vor einem Umbruch. Das Netzwerk muss sich ein neues Geschäftsmodell überlegen, das über den Newsfeed hinausgeht – und vielleicht wieder mehr Nutzer in Nordamerika gewinnt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Soziale Netzwerke: Markenrechtsverletzung durch Facebook Nutzerkonto? Wer bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken Begriffe von bekannten Marken oder andere geschäftliche Bezeichnungen verwenden möchte, sollte nach einer aktu...
Weiterlesen...
Achtung Webseitenbetreiber: Verbraucherschutzzentrale mahnt Facebook „Like-Button ab“ Dass die Arme der Datenkrake Facebook weit greifen, ist bekannt. Für die Verwendung des „Like-Buttons“ auf Webseiten vergab die Verbraucherzentrale NRW nun ein ...
Weiterlesen...
Landgericht Stuttgart: Facebook darf User für Hassrede sperren Immer wieder stehen deutsche Gerichte vor der Frage, ob Facebook User-Posts löschen darf. Die Rechtsprechung hierzu fällt nicht ganz eindeutig aus. Das Landgeri...
Weiterlesen...
Facebook: Fakeprofile werden gelöscht Facebook hat nun mit der angekündigten Aktion zur Löschung von Face-Profilen begonnen. Die Auswirkungen spüren Unternehmensseiten, Promis und Spieleseiten mit...
Weiterlesen...
Klarnamen-Pflicht für Mitglieder: Facebook gewinnt im Streit gegen Datenschützer Das soziale Netzwerk „Facebook“ steht regelmäßig wegen der Handhabung des Datenschutzes in der Kritik. Nun hat das Unternehmen einen kleinen Sieg vor dem Verwal...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support