Facebook: User können bald gesammelte Daten einsehen

(4 Bewertungen, 4.25 von 5)

Vor über einem Jahr versprach Mark Zuckerberg: User können bald die Daten löschen, die Facebook über andere Webseiten über sie erhält. Jetzt startet das Kontrollwerkzeug in den ersten Ländern. Wie viel Kontrolle gibt Facebook Usern tatsächlich? Und wann kommt die neue Funktion nach Deutschland?

Wie erhält Facebook Daten von Drittanbietern?

Webseiten, Apps und Onlineshops, die mit Facebook zusammenarbeiten, erheben bei jedem Userbesuch Daten. Diese geben sie an den Zuckerberg-Konzern weiter. Facebook nutzt die Daten, um Nutzern personalisierte Ads auf Basis ihres Verhaltens außerhalb von Facebook anzuzeigen. Für die Praxis heißt das: Kaufen Verbraucher beispielsweise ein Smartphone in einem Onlineshop, erfährt Facebook davon. Das Netzwerk ordnet die gewonnenen Informationen einem Nutzerprofil zu und spielt passende Anzeigen aus.

Das kann die neue Funktion

User können die von Facebook über Drittanbieter gesammelten Daten nicht löschen. Das neue Kontrollwerkzeug gibt ihnen aber die Möglichkeit, diese Daten einzusehen und von ihrem Nutzerprofil bei Facebook zu trennen. Das heißt: User können sehen, welche Seiten welche Daten über sie gesammelt haben und diese von ihrem Facebook-Nutzerprofil entkoppeln. Facebook behält die Daten jedoch für Mess-Zwecke. Das bedeutet: Das Netzwerk prüft darüber beispielsweise weiter, wie oft eine Anzeige angeklickt wurde.

Facebook ermöglicht es Nutzern dabei auch, einzelne Webseiten und Apps vom Netzwerk zu trennen. Diese Funktion habe der Konzern nachträglich implementiert, weil User immer wieder danach gefragt hätten. Das Trennen der Daten hat jedoch nicht zur Folge, dass User weniger Werbung angezeigt bekommen.

Fazit

Facebook führt das neue Kontrollwerkzeug zunächst in Spanien, Irland und Südkorea ein. Auf diese Weise will das Netzwerk die neuen Funktionen in verschiedenen Sprachen testen. Wie lange es dauert, bis das Werkzeug auch deutschen Usern zur Verfügung steht, ist unklar. Facebook geht aber davon aus, dass es einige Monate dauern kann. Bisher hat die Plattform neue Funktionen stets innerhalb weniger Wochen für alle Nutzer umgesetzt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Neue Nutzungsbedingungen ab 1. Januar 2015 Facebook möchte künftig auch das Verhalten seiner Nutzer außerhalb der eigenen Plattform aufzeichnen. Dafür werden ab dem 1. Januar die Nutzungsbedingungen und ...
Weiterlesen...
Bundeskartellamt ermittelt: Missbraucht Facebook seine Marktmacht? Die Nutzungsbedingungen des sozialen Netzwerks stehen permanent in der Kritik von Verbraucherschützern. Doch wer ihnen nicht zustimmt, kann keinen Account eröff...
Weiterlesen...
Facebook: Datenschutz-Experte kritisiert Korrekturen Seit Anbeginn des sozialen Netzwerks Facebook sind die Privatsphäre-Einstellungen umstritten und stehen oft in der Kritik. Nun haben die Betreiber darauf reagie...
Weiterlesen...
Gegen Monopole: Nahles will Facebook und Co. zum Datenteilen verpflichten Konzerne wie Facebook, Apple, Amazon und Google haben fast in allen Ländern der Welt eine Monopolstellung. Das gefällt der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles überha...
Weiterlesen...
Trotz DSGVO: Android-Apps schicken ungefragt Nutzerdaten an Facebook Eigentlich verbietet es die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dass Apps personenbezogene Daten mit anderen Unternehmen teilen, ohne vorher die ausdrückliche ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support