Facebook: 419 Millionen Telefonnummern offen im Netz

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

Facebook kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Diesmal sind 419 Millionen Telefonnummern von Usern im Netz aufgetaucht. Sie lagen frei zugänglich auf einer Webseite. Welche Daten waren Teil des Leaks? Und wie kamen die Unbekannten an die Daten?

Diese Facebook-Daten waren frei im Netz

Die Telefonnummern waren mit der jeweiligen Facebook-ID der User verknüpft. Über die ID konnte man den Usernamen ausmachen. Bei einigen Nutzern waren zudem auch die Klarnamen, das Geschlecht und die Staatsangehörigkeit frei einsehbar. 133 Millionen der Daten stammen aus den USA, 50 Millionen aus Vietnam und 18 Millionen aus Großbritannien. Das berichtet Techcrunch. Unter den Daten waren auch Telefonnummern von bekannten Persönlichkeiten. Wer die Datenbank für welchen Zweck zusammengestellt hat, ist bisher nicht bekannt.

Wer fand die Datenbank?

Sanyam Jain fand die Datenbank. Jain ist ein Sicherheitsforscher der GDI-Stiftung. Er setzt sich für den Schutz der freien Kommunikation im Netz ein. Als er die Datenbank gefunden hatte, kontaktierte er sofort Techcrunch. Techcrunch informierte dann den Administrator des Servers. Dieser nahm die Webseite offline.

Wie kamen die Unbekannten an die Daten der Facebook-User?

Bis zum Frühjahr 2018 konnten User bei Facebook andere User über die Telefonnummer finden. Mittlerweile ist diese Funktion abgeschaltet – aufgrund von Datenmissbrauch. Facebook geht daher davon aus, dass die Unbekannten die Daten über die Usersuche zusammentrugen. Dabei probierten sie systematisch Telefonnummern durch, um so Profile zu finden. Die Telefonnummern bei Facebook waren zwar nicht öffentlich sichtbar. Über automatisierte Anfragen könnten die Unbekannten diese aber dennoch gefunden haben. Dieses als „Scraping“ bezeichnete Vorgehen verstößt gegen die Regeln von Facebook. Es ist aber technisch möglich.

Wofür könnten Kriminelle die Telefonnummern nutzen?

Kriminelle könnten die Telefonnummern zum Beispiel für Spam-Anrufe oder Phishing-Angriffe missbrauchen. Daneben könnten sie die Nummern auch verwenden, um die Passwörter nach einem SIM Swap zurückzusetzen und so die Profile zu übernehmen.

Fazit

Facebook hat bereits bestätigt, dass die Datensammlung echt ist. Es handele sich jedoch um ältere Daten. Es soll jedoch keine Hinweise geben, dass Dritte die Daten genutzt haben, um Facebook-Konten zu knacken.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Datenschutz-Experte kritisiert Korrekturen Seit Anbeginn des sozialen Netzwerks Facebook sind die Privatsphäre-Einstellungen umstritten und stehen oft in der Kritik. Nun haben die Betreiber darauf reagie...
Weiterlesen...
Facebook: Interne Dokumente enthüllen Kampf gegen Datenschutz Um eine allzu restriktive DSGVO zu verhindern, hat die Führung des Zuckerberg-Konzerns intensive Lobbyarbeit betrieben. Das belegen Unterlagen aus einem Gericht...
Weiterlesen...
WhatsApp: Abmahnung wegen Weitergabe von Telefonnummern an Facebook Der Proteststurm der WhatsApp-Kunden gegen die Weitergabe ihrer Telefonnummern an Facebook war nicht zu überhören. Doch weder die Betreiber des Messenger-Dienst...
Weiterlesen...
Facebook: Haftet der Betreiber einer Fanseite für rechtswidrige Beiträge von Fans? In dem beliebten sozialen Netzwerk Facebook können Nutzer „Fans“ von bestimmten Produkten, Unternehmen, Künstlern u.v.m. werden. Teilweise dürfen die Fans auf d...
Weiterlesen...
Facebook: Soziales Netzwerk kauft WhatsApp für 16 Milliarden Dollar WhatsApp gehört bald zu Facebook. Wie Facebook bekannt gab, wird der Internetriesen den bekannten Instant-Messenger WhatsApp für 16 Milliarden US-Dollar kaufen....
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support