Facebook: Tool lässt Datenweitergabe durch Dritte kontrollieren

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Facebook sammelt nicht nur Daten, wenn User direkt auf der Social-Media-Plattform interagieren. Das Netzwerk erhält auch zahlreiche Daten von Dritten. Ein neues Tool mit dem Namen „Aktivitäten außerhalb von Facebook“ zeigt Usern jetzt, welche Apps und Webseiten Daten mit Facebook teilen. Können Nutzer ihre Daten so besser schützen?

Was ermöglicht das neue Facebook-Tool?

Das neue Tool zeigt Usern im Detail, wann eine Seite das letzte Mal und wie oft insgesamt in den letzten 180 Tagen Informationen an Facebook weitergegeben hat. Das kann zum Beispiel durch das Öffnen einer App, durchgeführte Suchen, den Kauf eines Artikels, den Besuch einer Webseite oder das Einloggen in eine App via Facebook erfolgt sein. User können dieser Datenweitergabe nicht nur untätig zusehen. Sie können den Zugang zum Fremddienst löschen und die Informationen vom Konto trennen.

Tool zeigt nur eine Auswahl

Facebooks neues Tool zeigt nicht alle Aktivitäten, die Drittanbieter mit dem Netzwerk teilen. Das sei aus technischen Gründen und aus Gründen der Zuverlässigkeit nicht möglich, erklärt das Unternehmen. Das seien unter anderem Informationen, die Facebook erhält, wenn User nicht bei Facebook angemeldet waren oder Situationen, in denen Facebook nicht überprüfen kann, ob User auf einem bestimmten Gerät zuvor Facebook verwendet haben.

Facebook fährt Privatsphäre-Initiative

Neben diesem neuen Tool will Facebook in den kommenden Wochen zudem rund 2 Milliarden User über den Newsfeed dazu auffordern, ihre Privatsphäre-Einstellungen zu überprüfen. Sie erhalten dort Tipps zur Sicherheit ihrer Konten. Das kann zum Beispiel die Empfehlung sein, ein neues Passwort zu erstellen.

Darum arbeitet Facebook weiter am Datenschutz

Facebook kämpft weiter mit einem angeschlagenen Image. Nach dem Cambridge-Analytica-Skandal tauchten im Dezember letzten Jahres Daten von knapp 270 Millionen Usern in einer ungeschützten Datenbank im Netz auf. Und: Es kam heraus, dass Entwickler Daten von Mitgliedern aus Facebook-Gruppen einsehen konnten. Das sollte eigentlich bereits seit Monaten nicht mehr möglich sein.

Fazit

Facebook hatte das neue Tool zunächst in einigen wenigen Ländern eingeführt. Darunter waren zum Beispiel Irland, Spanien und Südkorea. Jetzt erhält auch Deutschland die Datenübersicht.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Singapur: Facebook muss Post als falsch kennzeichnen Ein australischer Blogger veröffentlicht auf Facebook einen Post. Die Regierung in Singapur stuft diesen als Fake News ein und fordert das soziale Netzwerk auf,...
Weiterlesen...
OLG-Urteil: Meinungsfreiheit wichtiger als Facebook-Grundsätze Seit Inkrafttreten des NetzDG greifen viele Social-Media-Plattformen in ihren Kommentarspalten stärker durch: Kommentare werden schneller gelöscht, Nutzer häufi...
Weiterlesen...
Facebook: Können User ihre Daten bald zu anderen Plattformen mitnehmen? Der Wert von Digitalkonzernen bemisst sich vor allem daran, über wie viele User-Daten sie verfügen. Daher versuchen Unternehmen, Nutzer stets im Kosmos der eige...
Weiterlesen...
Anzeige-Stopp: Facebook rüstet sich für Präsidentschaftswahlen In der letzten Oktoberwoche wird das soziale Medium keine neuen politischen Anzeigen mehr veröffentlichen. Damit will man verhindern, dass Nutzer durch gezielte...
Weiterlesen...
Mediengesetz in Australien: Entfernt Facebook Nachrichteninhalte? Australien arbeitet derzeit an einem Mediengesetz mit dem Namen „News Media Bargaining Code“. Dafür hat die Australische Kommission für Wettbewerb und Verbrauch...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support