Facebook: Hacker übernehmen offizielle Accounts

(4 Bewertungen, 3.25 von 5)

Ob Unternehmen, öffentliche Einrichtungen oder Onlineshops – kaum eine Webseite scheint derzeit vor Angriffen von Hackern oder Trojanern geschützt. Das musste jetzt auch der Digitalgigant Facebook feststellen. Dies gab in einer offiziellen Stellungnahme bekannt, dass Hacker die offiziellen Twitter- und Instagram-Accounts übernommen hatten. Wer steckt hinter dem Hack? Und wie nutzten die Eindringlinge die Accounts?

Das posteten die Hacker

Auf Twitter posteten die Hacker „Selbst Facebook kann man hacken, aber immerhin ist ihre Sicherheit besser als die von Twitter". Gleichzeitig warb die Gruppe für ihre Arbeit. Unternehmen könnten von ihnen ihre Sicherheit überprüfen lassen. Dafür sollten sie sich an die genannte E-Mail-Adresse wenden. Auf dem Instagram-Kanal von Facebook posteten die Hacker das eigene Logo.
Facebook löschte die Tweets und das Logo, als es diese entdeckte. User hatten bis dahin bereits Screenshots von den Beiträgen gemacht. Das soziale Netzwerk erklärte, dass die Konten gehackt worden seien. Man habe die Zugänge jedoch wieder sichern können.

Wer steckt hinter dem Hack?

Hinter dem Angriff steckt die Hackergruppe OurMine. Sie ist für Hacks auf reichweitenstarke Accounts bekannt. Damit will sie für ihre Arbeit als IT-Sicherheitsexperten werben.

Facebook nicht das erste bekannte Ziel der Hacker

Facebook ist nicht das erste prominente Opfer von OurMine. Erst Anfang des Jahres hatte die Gruppe die Social-Media-Accounts von 15 NFL-Teams gehackt. Darunter waren unter anderem die Green Bay Packers, die Chicago Bears und die Kansas City Chiefs. Die Hacker löschten Hintergrundbilder, Profilbilder und Posts der Teams. Die BBC berichtet, dass OurMine der NFL vorher angeboten hatte, die Sicherheit ihrer Konten zu überprüfen. Die Vereinigung hatte das jedoch abgelehnt. Danach folgte der Angriff. OurMine ließ danach wissen, dass man jetzt mit der NFL zusammenarbeite.

Daneben hatte Gruppe unter anderem auch den US-amerikanischen Privatsender HBO, Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Google-Chef Sundar Pichai, den FC Barcelona, Twitter-Chef Jack Dorsey und den Wikipedia-Gründer Jimmy Wales gehackt. Und: Vor 2 Jahren hatte sie über den Twitter-Account von Sony das Gerücht verbreitet, Britney Spears sei tot.

Fazit

Wer genau hinter der Gruppe OurMine steckt, ist nicht bekannt. Sie wird immer wieder mit einer Gruppe von Teenagern aus Saudi-Arabien in Verbindung gebracht.

Anzeige
Kommentare  
Esim Sejdic
-1 # Esim Sejdic 09.05.2020, 02:47 Uhr
Mein acc würde gehackt von ingdwelche Person und würde all meine Dokumente geändert und ich will jetzt wider mein acc haben
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Esim Sejdic
-1 # Esim Sejdic 09.05.2020, 02:46 Uhr
Ich will wissen wer mein acc gehackt hat
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Esim Sejdic
0 # Esim Sejdic 09.05.2020, 02:45 Uhr
Mein acc wurde gehackt
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Aron
0 # Aron 05.05.2020, 02:50 Uhr
Sehr gute Seite
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Aron
0 # Aron 05.05.2020, 02:50 Uhr
Sehr gut
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Rayaan Bintu Cabdi
+1 # Rayaan Bintu Cabdi 12.04.2020, 12:57 Uhr
Mein Facebook ist verlochen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sajn Lucijano
+1 # Sajn Lucijano 09.04.2020, 13:47 Uhr
Gut
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Daten von 267 Millionen Usern offen im Web Facebook ist erneut Opfer eines Daten-Hacks geworden. Das Tech-Unternehmen Comparitech und der Sicherheitsforscher Bob Diachenko fanden jetzt eine Datenbank im ...
Weiterlesen...
Social Media: Facebook darf "Hassorganisation" von Nutzung ausschließen Die Löschung der Accounts des rechten Vereins „Ein Prozent“ auf Facebook und Instagram war rechtmäßig. Mit dieser Entscheidung hat das Oberlandesgericht Dresden...
Weiterlesen...
Facebook: Können User ihre Daten bald zu anderen Plattformen mitnehmen? Der Wert von Digitalkonzernen bemisst sich vor allem daran, über wie viele User-Daten sie verfügen. Daher versuchen Unternehmen, Nutzer stets im Kosmos der eige...
Weiterlesen...
Singapur: Facebook muss Post als falsch kennzeichnen Ein australischer Blogger veröffentlicht auf Facebook einen Post. Die Regierung in Singapur stuft diesen als Fake News ein und fordert das soziale Netzwerk auf,...
Weiterlesen...
Facebook: Haben Libra-Partner Zweifel an der Digitalwährung? Bisher ist es allein Facebook, das sich weiter für seine Digitalwährung Libra ausspricht. Die Projektpartner dagegen halten sich zurück. So auch, als Facebook s...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support