Facebook vs. Heise: Streit um datenschutzfreundlichen Like-Button

(0 Bewertungen, 0 von 5)

In der Regel beschweren sich Datenschützer und Facebook-Nutzer über die Funktionen, die gegen den Datenschutz verstoßen. Nun ist es einmal umgekehrt: Facebook beschwert sich über einen datenschutzfreundlichen Like-Button, den heise.de entwickelt und verwendet hat.

Wie es dazu kam

Seit letztem Donnerstag ermöglicht Heise.de seinen Lesern Artikel bei Twitter, Facebook und Google+ per Like-Button weiterzuempfehlen. Ohne Zustimmung werden dabei keine Daten an die sozialen Netzwerke weitergegeben. Deswegen wurde kurzerhand aus dem gewöhnlichen Facebook-Like-Button ein 2-Klick-Button entwickelt, der zuvor das Einverständnis zur Weitergabe der Daten einholt. Dieser neue Like-Button stieß auf großes Interesse. Über 500 Anfragen zum Code der neuen datenschutzfreundlichen Social-Media-Einbindung erhielt heise.de bisher von Webseitenbetreibern. Doch Facebook macht dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung, indem sie auf ihre Policies hinweisen. Darin heißt es:

8. You must not use or make derivative use of Facebook icons, or use terms for Facebook features and functionality, if such use could confuse users into thinking that the reference is to Facebook features or functionality.

Facebook-Icons dürfen demnach nur für Facebook-Funktionen verwendet werden. Aber genau dafür wird der neue 2-Klick-Button genutzt. Der Unterschied besteht nur darin, dass die Leser explizit ihre Zustimmung zur Datenweitergabe geben müssen.

Facebook droht mit Konsequenzen

Facebook drohte heise.de und anderen Webseiten wie SWR3 mit der Sperrung der Funktion, wenn sie den Missbrauch ihres Buttons nicht unverzüglich einstellen. Die Konsequenz wäre, dass Inhalte dieser Webseiten nicht mehr auf Facebook erscheinen.

Anzeige

Sprecher von Facebook werden zur Beschwerde konkreter und weisen darauf hin, dass es auch nicht erlaubt ist, eine Facebook-Funktion grafisch nachzuahmen. Heise online hat daraufhin das Design des neu entwickelten 2-Klick-Buttons verändert. Mit dem neuen Design ist heise online nun den Facebook-Auflagen nachgekommen. Damit sollte der Nutzung nichts mehr im Wege stehen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Ist eine fristlose Kündigung wegen Beleidigung des Chefs erlaubt? Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber auf Facebook beleidigen. Doch rechtfertigt ein solches Verhalten eine fristlose Kündigung des Arb...
Weiterlesen...
Einige Rechte vorbehalten: Wikimedia veröffentlicht Gratis-Leitfaden für Creative-Commons-Lizenzen Freie Lizenzen wie etwa die Creativ Commons Lizenzen sind ein wichtiger Baustein, um das Urheberrecht ins Internetzeitalter zu retten.  Nicht der Gesetzg...
Weiterlesen...
Facebook: Ist ein Status-Posting „…dann lauf ich Amok“ strafbar? Das Posten eines Status-Updates auf Facebook dauert im Zweifel nur ein paar Sekunden und besteht aus nur ganz wenigen Wörtern. Trotzdem kann auch in kürzesten B...
Weiterlesen...
Arbeitsrecht: Außerordentliche Kündigung wegen privater E-Mailnutzung am Arbeitsplatz Nachdem ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz über mehrere Wochen hinweg täglich einige Stunden private E-Mails verfasst und beantwortet hat, kündigte ihm sein Arbei...
Weiterlesen...
Indizierte Website: „isharegossip.com“ nicht mehr in Suchmaschinen zu finden? Nachdem ein Jugendlicher auf der Website isharegossip.com gesehen hatte, dass seine Freundin von ihren Mitschülern offen gemobbt und beleidigt wird, versuchte e...
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Sicherheitscode Aktualisieren

 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×