Kündigung wegen Facebook: „Ab zum Arzt und dann Kofferpacken“

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Facebook hat in Deutschland mehr als 20 Millionen Nutzer. Viele davon sind sehr aktiv und hinterlassen ihren Mitmenschen fast jede erdenkliche Neuigkeit. Aber was passiert wenn der Arbeitgeber ein Post der Mitarbeiterin liest, in der steht: „Ab zum Arzt und dann Kofferpacken“? Mit dieser Frage hat sich das AG Düsseldorf befasst.

Was war geschehen?

Sabrina K. machte eine Ausbildung zur Friseurin. Auf Ihrer Facebook-Seite postete Sie „Ab zum Arzt und dann Kofferpacken“. Und tatsächlich ließ sie sich vom Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen und flog nach Mallorca. Dort besuchte sie eine Diskothek und ließ sich tätowieren. Natürlich wurde auch dies gepostet. Der Arbeitgeber erfuhr davon und kündigte ihr fristlos.

Entscheidung des Gerichts

Das Arbeitsgericht Düsseldorf schlug im Gütetermin vom 28.08.2011 (Az.: 7 Ca 2591/11) einen Vergleich vor, gab jedoch dem Arbeitgeber Recht. Es begründet die Entscheidung damit, dass die Argumentation nicht glaubhaft sei. Nach Aussagen der Auszubildenden war der Urlaub schon länger geplant. Vor Gericht erklärte sie, dass sie die Reise nach Absprache mit ihrem Arzt angetreten sei, da der Aufenthalt für den Heilungsverlauf positiv sei. Denn sie habe an psychosomatischen Syntomen gelitten, die auf das Mobben während der Arbeit zurückzuführen seien. Das Gericht war allerdings der Ansicht, dass zwar ein Ortswechsel und frische Luft jedoch nicht eine Tätowierung und eine Diskobesuch für die Heilung förderlich seien. Zudem habe die Auszubildende auf ihrer Facebookseite mit keinem Wort berichtet, dass sie ihre angebliche Krankheit auf Mallorca heilen wolle.

Fazit

Beim posten auf Facebook sollte man sich immer im Klaren sein, dass unter Umständen nicht nur die Freunde mitlesen sondern zum Beispiel auch der Arbeitgeber. Es sollte daher besonders beachtet werden, mit wem man „befreundet“ ist und welche Profileinstellungen vorgenommen wurden.

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Soziales Netzwerk kauft WhatsApp für 16 Milliarden Dollar WhatsApp gehört bald zu Facebook. Wie Facebook bekannt gab, wird der Internetriesen den bekannten Instant-Messenger WhatsApp für 16 Milliarden US-Dollar kaufen....
Weiterlesen...
Facebook & Co: Kündigung wegen beleidigender Emojis Wer sich über Vorgesetzte und Arbeitskollegen auf Facebook oder Twitter lustig macht, sollte auf der Hut sein. Schnell ist ein solcher Kommentar geteilt oder we...
Weiterlesen...
Achtung Arbeitgeber: Abmahnung, weil Angestellter bei Facebook auf Gewinnspiel des Arbeitgebers hinweist Das soziale Netzwerk Facebook wird von vielen genutzt, um andere an ihrem Privatleben teilhaben zu lassen. Doch welche Folgen kann es haben, wenn ein Mitarbeite...
Weiterlesen...
Facebook: Private Fotos von Zuckerberg wegen Software-Fehler öffentlich zu sehen Bisher hat es immer die User getroffen, wenn Software-Fehler aufgetreten sind. Diesmal wieder, aber auch den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg selbst. Das ist ...
Weiterlesen...
Facebook, Twitter und Co.: Wie müssen Social Plugins eingebunden werden? Auf vielen Internetseiten sind mittlerweile Plugins von Sozialen Netzwerken eingebunden. Die Benutzer können so „Liken“ und „tweeten“ und vieles mehr. Die korre...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support