Facebook Timeline: Datenschützer warnen vor neuer Chronik

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Die einen User sind begeistert, andere wehren sich noch gegen die neue Chronik von Facebook. Und Datenschützer warnen wieder einmal davor, dass Aktivitäten aus der Vergangenheit von anderen Facebook-Freunden abgerufen werden können. Das Thema Facebook und  Datenschutz geht in eine neue Runde.

Die Facebook-Chronik

Bisher konnte jeder Facebook-Nutzer selbst entscheiden, ob er die neue Chronik nutzen möchte. Bevor diese dann freigeschaltet, also auch für andere sichtbar wird, hat der User die Möglichkeit, Einstellungen vorzunehmen, damit beispielsweise zurückliegende Aktivitäten nicht mehr für alle sichtbar sind oder auch die Einträge ihrer Freunde. Ist die Chronik zum Veröffentlichen vom User freigegeben, können bestimmte Einstellungen nicht mehr rückgängig gemacht werden, bzw. kann auch nicht mehr zum alten Profil gewechselt werden.

Die Chronik für alle

Facebook kündigte bereits an, dass die Chronik künftig für alle User verpflichtend eingeführt wird. Dies wird in den nächsten Wochen geschehen. Jeder User hat dann 7 Tage Zeit, sich an die neue Chronik zu gewöhnen und wichtige Einstellungen vorzunehmen. Damit ist gemeint, dass der User Einträge verbergen oder löschen kann, die nicht Teil seines Lebenslaufs sein sollen.

Kritik von Datenschützer

Datenschützer kritisieren die erzwungene Umstellung und weisen darauf hin, dass Nutzer die Einträge ihrer Facebook-Freunde abrufen und auch gezielt nach Monaten und Jahren suchen können. Sie raten Usern dazu, vor der Umstellung noch einmal alle Einträge und Fotos durchzusehen und gegebenfalls zu entfernen. In der Chronik bleiben alle Statusmeldungen, Fotos, Freundschaftsbestätigungen und persönliche Angaben gespeichert. Allerdings lassen sich auch nachträglich Beiträge noch verbergen.

Chronik bringt mehr Transparenz

Fürsprecher der neuen Chronik, wie der IT-Experte Hannes Federrath, sehen auch Vorteile für die User. So wird mit der Chronik für mehr Transparenz gesorgt, denn der Benutzer sieht nun selbst, welche Daten von Facebook ausgewertet werden. Dies könnte dazu führen, dass Facebook-User künftig vorsichtiger mit personenbezogenen Daten umgehen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Die DSGVO ist immer noch da: Was alle Seitenbetreiber 2019 wissen müssen Datenschutz ist für alle Unternehmen im Netz ein wichtiges Thema. Kundenbestellungen, E-Mail Kampagnen, neue Datenschutzerklärung oder Nutzertracking: nichts ge...
Weiterlesen...
BGH: Intime Fotos müssen nach Ende einer Beziehung gelöscht werden Nacktfotos und Sexvideos müssen nach dem Ende einer Beziehung auf Wunsch des abgelichteten Partners vernichtet werden. Das gilt auch, wenn die Aufnahmen ursprün...
Weiterlesen...
Datenschutz & Schutz kritischer Datenbanken - CYBERLAW in Südafrika Auch im Bereich Datenschutz betritt der ECT Act Neuland. Im Vergleich mit dem europäischen Ansatz einer umfassenden gesetzlichen Regelung des Datenschutzes kann...
Weiterlesen...
"Heise - Urteil" – Forenbetreiber haften für rechtswidrige Einträge Wie bereits mehrfach auf eRecht24.de berichtet, wurde der Heise-Verlag vom Landgericht Hamburg wegen eines umstrittenen Nutzer - Postings in seinem Online-Forum...
Weiterlesen...
Datenschutz: Verbraucherzentrale verklagt Facebook wegen „Freundefinder“ Nachdem Facebook eine Abmahnung des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (vzbv) ignoriert hat, geht die Verbraucherzentrale nun gerichtlich gegen das sozi...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support