Facebook: Die erste Abmahnung wegen Vorschaubildern durch „Teilen“-Funktion

(37 Bewertungen, 4.05 von 5)

In Facebook, Google+ und Co. werden beim „Teilen“ von Links auch Bilder der geteilten Webseite angezeigt. Da die Bilder dort in der Regel ohne Einwilligung und Namensnennung des Urhebers angezeigt werden, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar. Nun ist die erste Abmahnung wegen dieser Funktion verschickt worden.

Wie ist die Rechtslage beim Teilen von Links bzw. Bildern in sozialen Netzwerken?

Wenn man beispielsweise auf Facebook einen Link als Status-Meldung postet, so wird als „Vorschau“ des Links - neben einem Auszug des dortigen Textes – auch ein Bild der dortigen Webseite angezeigt.

Problem an dieser Bildveröffentlichung ist, dass der Facebook-Nutzer in aller Regel keine Rechte an dem Bild haben wird oder ihm hierfür eine Einwilligung vom Rechteinhaber fehlt. Neben der Verletzung der Verwertungsrechte des Rechteinhabers liegt darin das Problem, dass der Facebook-Nutzer auch nicht den Urheber des Bildes bei seinem Namen nennt, wenn das Bild im „Vorschau“-Fenster angezeigt wird. Damit liegen in dem Posten nur eines Links in aller Regel zwei Verstöße gegen das Urheberrecht.

Was ist passiert?

Nun ist ein Fall bekannt geworden, in dem ein Nutzer bei Facebook die „Link teilen“-Funktion genutzt hatte. Dadurch wurde neben einem kurzen Textauszug zu dem Link auch ein Vorschaubild angezeigt und in seine Timeline gepostet.

Wegen der Anzeige dieses Miniatur-Bildes in einem Facebook-Beitrag wurde der Facebook-Nutzer kurze Zeit später kostenpflichtig abgemahnt. Der Abgemahnte soll nun eine Summe von ca. 1.800 € bezahlen, davon ca. 600 Euro für Abmahngebühren und ca. 1.200 Euro Schadensersatz nach der sog. „Lizenzanalogie“. Daneben soll der Nutzer das Bild sofort entfernen.


In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie das Risiko einer Abmahnung wegen geteilter Vorschaubilder minimieren.

Die anderen 27 Abmahnfallen bei Facebook erklären wir Ihnen in unseren neuen E-Book „Facebook: Die rechtliche Seite“


 Abmahnung in dieser Höhe gerechtfertigt?

Unterstellt die Rechteinhaberin im vorliegenden Fall hat tatsächlich die ausschließlichen Rechte an dem Bild, so wird die Abmahnung wegen eines Urheberrechtsverstoßes in diesem Fall gerechtfertigt sein.

Allerdings ist umstritten, in welcher Höhe Schadensersatzansprüche in einem solchen Fall geltend gemacht werden können. 1.200 Euro für eine Veröffentlichung eines Bildes in Briefmarkengröße bei Facebook für kurze Zeit erscheint aber unverhältnismäßig. So hat beispielsweise das AG Köln in einer Entscheidung von Ende 2010 (Urteil vom 31.12.2010 – Az.: 125 C 28/10) festgestellt, dass in einem solchen Fall lediglich eine Lizenzgebühr von 150 Euro angemessen ist.

Anzeige

Fazit

Der vorliegende Fall macht deutlich, wie schnell man sich durch ein einfaches Posting auf Facebook immensen Forderungen ausgesetzt sehen kann. Die Nutzung von sozialen Netzwerken wird zunehmend zum Abmahnrisiko für Nutzer. Insbesondere Verstöße gegen Bilderrechte bergen die Gefahr für Nutzer, kostenpflichtig abgemahnt zu werden.

Da die hier ausgesprochene Abmahnung nicht die Letzte bleiben wird, ist Nutzern von sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ & Co. nur zu raten, auf die Veröffentlichung von Bildern (als Vorschaubild) gänzlich zu verzichten. Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Nutzer keine Nutzungsrechte an dem Bild hat.

Das Selbe muss natürlich auch für das Einbinden von Videos (z.B. von YouTube) gelten, an denen der Facebook Nutzer keine Rechte besitzt. Allerdings ist uns hier noch kein entsprechend abgemahnter Fall bekannt.

 


 Wie Sie das Risiko einer Abmahnung wegen geteilter Vorschaubilder minimieren, haben wir Ihnen in diesem Beitrag gezeigt.

Die anderen 27 Abmahnfallen bei Facebook erklären wir Ihnen in unseren neuen E-Book „Facebook: Die rechtliche Seite“


 

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook Rights Manager: Abmahnungen auf Knopfdruck? Im Konkurrenzkampf mit dem Videoportal YouTube setzt das soziale Netzwerk jetzt auf ein Werkzeug, das neue Inhalte systematisch nach illegalen Kopien durchsucht...
Weiterlesen...
Datenschutz: Zugriff auf Facebook nun auch über das Tor-Netzwerk möglich Bisher gab es Probleme bei dem Versuch, sich anonym über das Tor-Netzwerk mit Facebook zu verbinden. Aufgrund der schnell wechselnden Standorte konnte das Konto...
Weiterlesen...
Battle der Woche: Schadensersatz für Beleidigungen auf Facebook? Wie wir vor kurzem berichtet haben, sollte Nutzer beim Posten von Links mit Vorschaubildern auf Facebook derzeit höchste vorsichtig sein. Ob auch das Posten v...
Weiterlesen...
Protestaktion: Nutzer widersprechen den neuen AGB von Facebook Wer auf Facebook regelmäßig unterwegs ist, wird vermutlich vom Aufstand der User mitbekommen haben. Auf zahlreichen Profilen ist seit Tagen eine Meldung zu fi...
Weiterlesen...
Digitaler Nachlass: Facebook muss die Zugangsdaten eines Accounts an die Erben heraus geben  Was passiert eigentlich mit dem Facebook-Account nach dem Tod eines minderjährigen Mitgliedes? Haben die Erben ein Recht darauf, auf die Mitgliedschaft zu...
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×
Sie besuchen eRecht24 öfter?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

  • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
  • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
  • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

Wir halten uns an den .

Wir halten uns an den Datenschutz.