Hackerangriff: Programmierer hackte Facebook-Seite von Zuckerberg

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Weil seine gemeldete Sicherheitslücke bei Facebook ignoriert wurde, hackte sich ein Programmierer in die Facebook-Seite von Mark Zuckerberg, um die Sicherheitslücke zu verdeutlichen. Dennoch erhielt er die versprochene Prämie von 500 Dollar nicht.

Facebook sah keinen Fehler im System

Khalil Shreateh aus Palästina, ein arbeitsloser Programmierer, hatte nur gute Absichten als er Facebook auf eine Sicherheitslücke aufmerksam machte, die es jedem Facebook-Nutzer möglich machte, auf jede Pinnwand zu schreiben, ganz gleich ob er mit den Nutzern befreundet war. Facebook verspricht bei jedem gemeldeten Systemfehler eine Prämie von 500 Dollar. Eine Belohnung, die der Programmierer gut gebrauchen kann. Facebook ignorierte die Fehlerwarnung von Shreateh, woraufhin der Programmierer verärgert ankündigte, sein Anliegen direkt Mark Zuckerberg auf Facebook zu berichten. Er hackte die Seite vom Facebook-Chef und erklärte höflich, dass ihm keine andere Wahl blieb, als seine Privatsphäre zu stören, um ihn vor der gefährlichen Sicherheitslücke zu warnen. Erst jetzt reagierte Facebook sofort und sperrte zunächst den Account von Khalil Shreateh.

Sicherheitslücke konnte mit Hilfe des Hackers geschlossen werden

Ein Sicherheitsmitarbeiter von Facebook bat Shreateh bei der Beseitigung des Systemfehlers um Hilfe. Bereitwillig erklärte der Hacker seinen Trick und versorgte Facebook mit allen nötigen Informationen. Noch am gleichen Tag wurde die Sicherheitslücke geschlossen. Die versprochene Belohnung blieb dennoch aus, weil Shreateh gegen die Belohnungsbestimmungen verstoßen habe, in denen geschrieben steht, dass Systemfehler nur anhand von Testseiten erklärt werden dürfen, nicht an echten Facebook-Accounts. Das Verhalten von Facebook löste in Internet-Foren Entrüstung aus. Blogger fordern Mark Zuckerberg auf, Shreateh sein Geld zu geben. Bei einem Gewinn von 332 Millionen Dollar, welches der Konzern für das letzte Quartal verzeichnen kann, wird sich Facebook 500 Dollar Prämie sicher leisten können.

Fazit:

Ein Programmierer hackte die Facebook-Seite von Mark Zuckerberg, weil seine Meldung über einen gefährlichen Systemfehler von Facebook ignoriert wurde. Erst danach reagierte die Sicherheitsabteilung von Facebook – mit Sperrung des Accounts des Programmierers und gleichzeitig mit der Bitte um Informationen, damit die Sicherheitslücke geschlossen werden kann. Die Prämie von 500 Dollar erhält der Programmierer nicht, weil er gegen die Belohnungsbestimmungen verstoßen habe.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Anti Staatstrojaner: Mit der freien Software DETEKT gegen Überwachung Digitale Gesellschaft e.V. hat heute eine Open-Source-Software vorgestellt, die Staatstrojaner auf einem Computer aufspüren kann. Die Software wurde in Kooper...
Weiterlesen...
Facebook: Magdeburger muss 10.000 Euro für Facebook-Party zahlen Ein Jahr nach seinem Aufruf zu einer Facebook-Party erhielt ein 21-jähriger Mann aus Magdeburg die Rechnung. Knapp 10.000 Euro soll der Aufrufer für den nötig...
Weiterlesen...
Behörden-Facebook: Bitte nicht antworten Unter Beck-Nachfolgerin Malu Dreyer gibt es erstmals eine Facebook-Fanpage einer Landesregierung. Jedoch nicht ohne Kompromisse, denn der Datenschutzbeauftrag...
Weiterlesen...
Online-Durchsuchungen: Schutz gegen den Bundestrojaner? Inwieweit technische Schutzmaßnahmen gegen den Einsatz des Bundestrojaners bei Online-Durchsuchungen erfolgreich sein können, ist umstritten, da auch bei den me...
Weiterlesen...
Online-Banking: Bleiben Kunden bei Manipulationen der Überweisung auf dem Schaden sitzen? Online-Überweisungen machen einen großen Anteil an Geldtransfers aus. Über generierte TANs wird dabei auch ein hoher Sicherheitsstandard von den Banken gewähr...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support